DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schlag gegen Mafia – Italienische Polizei nimmt über 60 Menschen fest

17.02.2022, 12:36

Die italienische Polizei hat im Kampf gegen die organisierte Kriminalität und den Drogenhandel mehr als 60 Menschen festgenommen. Der Einsatz südlich von Rom in den Küstenstädten Anzio und Nettuno richtete sich gegen die kalabrische Mafia 'Ndrangheta, wie die Carabinieri am Donnerstag in Rom mitteilten.

39 Verdächtige wurden ins Gefängnis gebracht, 26 stehen unter Hausarrest. Darunter sind auch zwei Beamte, die Informationen an die Mafia weitergegeben haben sollen.

Dies war einer der grösseren Einsätze gegen die 'Ndrangheta in der jüngeren Vergangenheit. Die Mafia operiert laut Polizei in vielen Teilen Italiens, aber auch international wie in Deutschland, Kanada oder der Schweiz.

In ihren Ermittlungen seit 2018 fanden die Mafia-Fahnder nach eigenen Angaben heraus, dass die Clans durch Einschüchterung die Kontrolle über die lokale Wirtschaft und die Abfallentsorgung erlangen wollten und die öffentliche Verwaltung infiltrierten. Ausserdem steuerten demnach zwei namhafte Bosse den Kokain-Import aus Südamerika.

Die Mafia habe die Drogen in einem Labor aufbereitet, um sie später im Süden Roms zu vertreiben. Insgesamt wirft die Justiz den Verdächtigen Mafia-Vereinigung, internationalen Drogenhandel, Erpressung und illegalen Waffenbesitz vor.

(aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
In USA gesuchte mutmassliche Drogenchefin in Honduras festgenommen

In Honduras ist eine in den USA gesuchte mutmassliche Anführerin einer Drogenbande festgenommen und ihr Sohn getötet worden. Bei dem Einsatz von zwei Spezialeinheiten in einem Wald in der Gemeinde Limón an der Karibikküste seien drei weitere Honduraner festgenommen worden, teilte die Polizei des mittelamerikanischen Landes am Sonntag mit. Ein Angehöriger der festgenommenen Herlinda Bobadilla sei getötet worden, als er auf die Beamten gefeuert habe - nach Medienberichten handelte es sich um ihren Sohn Tito Montes.

Zur Story