wechselnd bewölkt
DE | FR
International
Leben

Toilettengang: In welchen Ländern Männer am häufigsten im Stehen pinkeln

Aus hygienischen Gründen ziemt es sich nicht, im Stehen zu pinkeln.
Aus hygienischen Gründen ziemt es sich nicht, im Stehen zu pinkeln.Bild: Shutterstock

Wo die Männer (noch) im Stehen pinkeln

19.05.2023, 12:5919.05.2023, 13:58
Mehr «International»

Warum pinkeln viele Männer im Stehen? Eine komplexe Frage, auf die es keine eindeutige Antwort gibt. Gemäss Urologen spielen Bequemlichkeit, Gewohnheit und Erziehung sowie eine bessere Kontrolle über den Akt eine Rolle. Männer urinieren demnach im Stehen, weil sie es können, weil sie es so gelernt haben und weil es schneller geht.

Schon in der Antike pinkelten Männer meist aufrecht. In öffentlichen römischen Toiletten (Latrinen) in Bädern, Kasernen und Amphitheatern gab es neben den üblichen Sitzgelegenheiten auch Urinale, in denen Männer nebeneinander und im Stehen urinieren konnten. Auch Mosaike und Wandmalereien zeigen römische Männer beim Verrichten des kleinen Geschäfts in aufrechter Haltung.

Die Statue des urinierenden Hercules in Casa dei Cervi in Herculaneum.
Die Statue des urinierenden Hercules in Casa dei Cervi in Herculaneum.bild: flickr

Aus hygienischen Gründen ist das Pinkeln im Stehen mittlerweile aber verpönt. Denn selbst bei perfektem Zielen spritzt ein Teil des Urins wieder heraus und verschmutzt die Toilette und ihre Umgebung. Deshalb wird Mann heutzutage angehalten, sich beim Pinkeln doch auch hinzusetzen.

Nicht überall finden diese neuen Sitten aber gleich Anklang, wie eine Studie des britischen Markt- und Meinungsforschungsinstituts Yougov nun zeigt. In 13 Ländern wurden insgesamt knapp über 7000 Männer befragt, wie oft sie sich zum Pinkeln hinsetzen. Das Ergebnis zeigt, dass die Deutschen mit Abstand die häufigsten «Sitzpinkler» sind. 40 Prozent der Befragten gaben an, sich für das kleine Geschäft immer hinzusetzen. Weitere 22 Prozent setzen sich meistens hin, während nur 10 Prozent immer im Stehen pinkeln.

Bild
grafik: yougov.co.uk

Ganz anders sieht es in Mexiko aus. Dort urinieren nur 6 Prozent immer sitzend und ganze 36 Prozent der Männer gaben an, sich nie zu setzen. Nicht viel besser sieht es in den USA, in Grossbritannien und in Polen aus.

Und in der Schweiz? Leider wurden wir in der Studie von Yougov nicht berücksichtigt und auch sonst gibt es keine verlässlichen Daten über das Stehpinkeln in der Schweiz. Deshalb wollen wir nun von dir wissen, wie oft du dich hinsetzt.

NUR FÜR MÄNNER: Setzt du dich zum Pinkeln hin?

Übrigens: Gesundheitlich ist es völlig egal, ob Mann im Stehen oder im Sitzen pinkelt. Gemäss prostata.de gibt es keine wissenschaftliche Untersuchung, die belegt, dass die Körperhaltung beim Wasserlassen kurz- oder langfristig einen Einfluss auf Organfunktionen hat. Weder auf die Blasenentleerung noch auf die Stärke des Harnstrahls oder gar auf die Prostata oder Sexualfunktionen. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
WC-Schilder aus der ganzen Welt
1 / 27
WC-Schilder aus der ganzen Welt
Minimalismus on Point! Oder «on dash»?
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Wieso muss ich in der Schweiz zahlen, um zu pinkeln?!
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
107 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
insert_brain_here
19.05.2023 13:29registriert Oktober 2019
Zumindest was zu Hause angeht dürfte sich das decken mit der Umfrage „Wieviele Männer putzen ihr Klo selber?“.

An öffentlichen Orten wo ein Pissoir vorhanden ist, sehe ich da aber bloss Vorteile. Braucht weniger Platz, geht schneller und ich meine da wird im Schnitt auch mit weniger Wasser gespült.
18713
Melden
Zum Kommentar
avatar
DerPhysiker
19.05.2023 14:06registriert Februar 2022
Pissoir -> Stehen
Kloschüssel -> Sitzen
Und an öffentlichen Orten sind Pissoirs sehr willkommen! Wenn richtig konstruiert und idealerweise noch in unterschiedlicher Höhe aufgehängt, ist das hygienisch, zeit-, platz- und wassersparend. Den Trend weg vom Pissoir z.B. in F und I verstehe ich nicht. Das führt dann nur zu verpissten Klobrillen...
1387
Melden
Zum Kommentar
avatar
sweeneytodd
19.05.2023 13:14registriert September 2018
Hat es ein Pissoir, dann wird gestanden, wenn nicht, dann nicht. Gerade an öffentlichen Orten ist die möglichkeit zu stehen geradezu von Vorteil, denn leider gibt es heutzutags immer noch Menschen die nicht in der Lage sind, die WC-Brille sauber zu hinterlassen >:(

Aber die gamz grosse Frage wäre ja, wie viele Männer stehen ebenfalls für das grosse Geschäft? 😂
12215
Melden
Zum Kommentar
107
Soldat soll in Deutschland vier Menschen erschossen haben
Im Landkreis Rotenburg in Niedersachsen sind offenbar mehrere Menschen in einem Einfamilienhaus getötet worden. Der Tatverdächtige soll Soldat sein.

Im niedersächsischen Scheessel sollen in einem Einfamilienhaus vier Menschen getötet worden sein. Das berichtet die «Bild». Unter den Opfern soll sich auch ein Kind befinden. Schüsse in einem Einfamilienhaus hatten am frühen Freitagmorgen einen grossen Polizeieinsatz in Scheessel ausgelöst. Zuerst berichtete der NDR.

Zur Story