Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bundespräsidentin Sommaruga nach der Ankunft des Nachtzuges in Wien. bild: Instagram

Sommaruga hat Flugscham: Bundespräsidentin reist mit dem Nachtzug nach Wien



Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga hat die Flugscham ergriffen: Die SP-Bundesrätin ist am Dienstagabend mit dem Nachtzug statt mit dem Bundesratsjet zum Staatsempfang in Wien gereist.

Sommaruga postete ein Bild des Zug-Frühstücks auf Instagram: «Wien! Gut gestärkt freue ich mich auf die heutigen Gespräche.»

Sommaruga trifft am Dienstag beim Antrittsbesuch in Wien den österreichischen Bundespräsidenten Alexander van der Bellen sowie Kanzler Sebastian Kurz.

Bundespraesident Alexander Van der Bellen (R) begruesst am Donnerstag, 30. Januar 2020, die Schweizer Bundespraesidentin Simonetta Sommaruga im Rahmen eines offiziellen Besuches in Wien.   Austrian President Alexander Van der Bellen (R) welcomes the President of Switzerland Simonetta Sommaruga in Vienna, Austria on January 30, 2020. - FOTO: APA/HANS PUNZ

Bild: APA/APA

(amü)

Städte, die du ab Zürich mit dem Nachtzug erreichst

Der Bedarf an Nachtzügen steigt

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

9
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

9
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

9
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

9
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

64
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
64Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • leu84 30.01.2020 20:25
    Highlight Highlight Hoffentlich nimmt sie den Zug auch für den Rückweg und nicht wie Moritz Leuenberger nach der Klimakonferenz in Kopenhagen 2009 den Flieger. Er machte vor der Anreise bekannt, aus ökologischen Gründen den Zug zu nehmen. Die Presse fuhr natürlich auch mit.
    • Triumvir 31.01.2020 00:07
      Highlight Highlight Nur zur Erinnerung: ein Tessiner FDP-Bundesrat nimmt innerhalb der Schweiz gerne mal das Flugzeug...zum Reisen...von „Flugscham“ hält dieser - noch - Bundesrat offenbar nicht so viel....
  • Doppelpass 30.01.2020 19:14
    Highlight Highlight Ich bin neulich mit dem Velo in die Stadt gefahren. Bin ich jetzt von der Offroaderscham ergriffen?
    Habe eine Pizza ohne Fleisch bestellt. Bin ich von der Fleischscham ergriffen?
  • Barthummel 30.01.2020 19:05
    Highlight Highlight Wieso Flugscham? Haben jetzt alle Reisenden, die den Zug wählen plötzlich Flugscham? 🤨
    Bitte hört auf, ehemalige Praktikanten von Blick oder 20min bei watson einzustellen. 😉
    • Gianni48 30.01.2020 23:08
      Highlight Highlight Ich habe keine "Flugscham" (welch dummes Wort), wähle aber innerhalb Europas seit vielen Jahren den Zug, einfach weil es viel bequemer und günstig ist. Weil ich auch die Reise geniessen will, reise ich mehrheitlich am Tag mit Railjet, ICE und TGV (Wien, Bratislava, Hamburg, Dresden, Paris usw.). Im Zug fühle ich mich als Mensch behandelt, im Flug eher als Vieh auf dem Weg zum Schlachthof (Sicherheitskontrollen, fast kein Platz für die Knie usw.). Wo bleibt da der Menschenschutz. Ich freue mich auf die nächste Reise nach Dresden mit dem ICE.
  • Der Rückbauer 30.01.2020 18:57
    Highlight Highlight ...und der Tessiner fliegt von Bern nach Zürich. Da ist mir Sommaruga schon lieber. Ich finde, sie macht einen guten Job, auch wenn die Rechten kein gutes Haar an ihr lassen.
  • Topfuel 30.01.2020 18:51
    Highlight Highlight Eindrücke sind bleibend, ich hoffe er kannte die Schweiz schon vorher.
  • ReziprokparasitischerSymbiont 30.01.2020 18:34
    Highlight Highlight Das Klima ist nur einer von vielen Faktoren. Man kann auch den Zug nehmen, weil es einfach angenehmer ist, so zu reisen. Ich persönlich investiere gern ein paar Franken und Stunden mehr und kann dafür gemütlich im Zug sitzen.
    • Gianni48 30.01.2020 23:09
      Highlight Highlight Genau auch für mich zutreffend
  • nukular 30.01.2020 18:11
    Highlight Highlight Ich bin letzte Woche auch mit dem nachtzug gefahren... Aber darüber schreibt wieder niemand.. :(
    • Phrosch 30.01.2020 19:21
      Highlight Highlight Doch, du jetzt hier 😉
    • Doppelpass 30.01.2020 19:24
      Highlight Highlight Doch doch, ich schreib jetzt was: Ich finds toll und beneide Dich. Ich hoffe du bist nicht von der Flugscham ergriffen worden und sie beherrscht dich jetzt und verfolgt dich bis in deine seelischen Abgründe. Es wird ja fast so beschrieben als wäre das ein Virus, so wie Corona oder so, dass einem ergreift und schwächt.
      Ich hoffe Du hast die Fahrt genossen und natürlich hoffe ich, dass Du ganz viele NachahmerInnen hast, die etwas Vernunft besitzen und vor allem ganz viel GENUSSFàHIGKEIT ;-).
  • Kiro Striked 30.01.2020 16:42
    Highlight Highlight "Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga hat die Flugscham ergriffen"

    Was soll den so ein Schlagwortsatz...

    Kann man nicht schreiben:
    "Bundesrätin Simonetta Sommaruga geht mit gutem Beispiel voran, Sie Nimmt den Nachtzug nach Wien"

    Und nein ich mag Sommaruga nicht ganz "speziell", obwohl sich meine Stellung Ihr gegenüber in den Letzten Jahren von -10 auf +5 Verbessert hat.

    Aber kann man nicht einfach mal Positiv berichten?

    Ich finde es TOLL, dass endlich jemand wie Sie ein gutes Beispiel setzt. Hut ab.
  • TanookiStormtrooper 30.01.2020 14:44
    Highlight Highlight Sommaruga ist hier schlicht ein gutes Vorbild, Wien ist mit dem Zug gut erreichbar. Das hat ja nichts mit Flugscham zu tun, denn wenn sie in New York vor der UNO reden müsste, würde sie ziemlich sicher nicht 2 Wochen mit dem Segelboot über den Atlantik schippern.
    Wenn der Ort innert nützlicher Frist mit dem Zug erreichbar ist, dann sollte man auch diesen nehmen.
    Ich finde es super, geht unsere Bundespräsidentin mit gutem Beispiel voran und würde mir wie viele hier einen etwas positiveren Titel wünschen.
  • Fritz N 30.01.2020 14:28
    Highlight Highlight Liebe Watsons das wirkt ja nun doch ein bisschen so, als möchtet ihr die Klima"skeptiker" (TM) mit Schlagwörtern baiten um Traffic zu kreieren.... just saying
    • Ueli_DeSchwert 30.01.2020 15:58
      Highlight Highlight Nein!
      Doch!
      Oooh
  • Livia Peperoncini 30.01.2020 14:26
    Highlight Highlight Dann drücke ich mal die Daumen das der Sommaruga-Zug ab Schweizer Grenze nicht von einer stinkenden Dieselok gezogen wurde. Das musste ich letzes Jahr auf der Bahnfahrt nach München erleben... in Lindau wurde eine stinkende und extrem rauchende Diesellok vorgespannt.

    https://www.allianz-pro-schiene.de/wp-content/uploads/2018/09/180905_EU-Vergleich_Elektrifizierung.pdf
    • Posersalami 30.01.2020 14:47
      Highlight Highlight Der Nightjet nach Wien fàhrt nicht via München.

      Und dein Problem ist bald Geschichte, Deutschland elektrifiziert grad die Allgäubahn.
    • SemperFi 30.01.2020 16:04
      Highlight Highlight Ja, und wenn doch?
    • Marcipedia 30.01.2020 18:32
      Highlight Highlight Gibt es in Europa Wirklich kein weiteres Land, das zu 100% mit Strom fährt??? Bin erstaunt....
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hierundjetzt 30.01.2020 14:19
    Highlight Highlight Ich hoffe der gesamte Mitarbeiterstab hat ebenfalls den Nachtzug genommen. Und die Staatssekretäre. Und die Diplomaten.

    Grundsätzlich eine gute Idee. Aber als Bundespräsidentin darf man Für einen Staatsbesuch (!) durchaus den Flieger nehmen.
    • Oigen 30.01.2020 14:27
      Highlight Highlight "Ich hoffe der gesamte Mitarbeiterstab hat ebenfalls den Nachtzug genommen. Und die Staatssekretäre. Und die Diplomaten."

      Solche Forderungen darfst Du stellen sobald du dich selber danach richtest.
    • SemperFi 30.01.2020 16:05
      Highlight Highlight BR Sommaruga ist durchaus dafür bekannt, an sich UND ihre Mitarbeitenden hohe Anforderungen zu stellen.
    • Hierundjetzt 30.01.2020 22:43
      Highlight Highlight Oigen, nein. Aber wenn ich medienwirksam den Zug nehme kommt mein Team auch im Zug mit.

      Deiner Aussage entnehme ich, dass Du den Unterschied Staatssekretär und Diplomat nicht kennst, noch weisst, dass Staatsbesuche mit 30 und mehr Menschen stattfinden.

      Ein Minister der CH geht alleine auf Reisen? Sonst alles ok?
    Weitere Antworten anzeigen
  • The oder ich 30.01.2020 14:04
    Highlight Highlight Nachtzüge sind - wie ich aus persönlicher Erfahrung weiss - durchaus sinnvolle Alternativen; denn man kommt so an, dass genügend Vorbereitung auf die Sitzung bleibt. Am gleichen Tag hin- und herfliegen ist viel stressiger, und sonst wird mindestens noch ein weiterer Tag tangiert. So viel angenehmer ist ein Hotelbett jetzt auch nicht.
  • Abnaxos 30.01.2020 13:52
    Highlight Highlight Vorbildlich, sehr gut!

    Das hat nichts mit Flugscham zu tun, es ist schlicht die angenehmere und vernünftigere Art zu reisen. OK, mit dem Bundesratsjet und den vermutlich damit einhergehenden Vereinfachungen in der ganzen Passagier-Abfertigung bleibt vielleicht nur noch "vernünftiger" übrig.
  • skater83 30.01.2020 13:47
    Highlight Highlight Dear Watson, sorry, aber WTF???
    lest euch bitte mal die Kommentare und damit die Meinungen euer Leserschaft durch - diese Übertitelung ist einfach total daneben!
  • wasps 30.01.2020 13:42
    Highlight Highlight Flugscham? Im Ernst jetzt? Sie ist unsere Umweltministerin und geht mit gutem Beispiel voran. Das unterstreicht ihre Glaubwürdigkeit. Was ist daran falsch?
    • leu84 30.01.2020 20:28
      Highlight Highlight BR Leuenberger war auch Umweltminister. Auf dem Weg an die Klimakonferenz in Kopenhagen 2009 nahm er den Zug, inklusive Medien. Den Rückweg nahm er den Flieger. ;)

      Ich finde es natürlich richtig, was BR Sommaruga macht. Sie wird bei der Reise auch kaum auffallen.
  • dämittemgröschte 30.01.2020 13:29
    Highlight Highlight Flugscham? Reine Vernunft!
  • SwissWitchBitch 30.01.2020 13:24
    Highlight Highlight Was ist das denn für ein seltsamer Orangensaft?
    • Baba 30.01.2020 14:09
      Highlight Highlight Rausch ist eine (eigentlich) bekannte österreichische Marke. Wie das Joghurt und die Konfi.

      Der NightJet ist ein Angbot der ÖB.
    • Baba 30.01.2020 14:57
      Highlight Highlight ÖBB
    • SwissWitchBitch 30.01.2020 15:30
      Highlight Highlight Ich meinte eher die Verpackung. Rausch kenne ich von früher, die hatten damals den billigsten Eistee.
    Weitere Antworten anzeigen
  • dan2016 30.01.2020 13:17
    Highlight Highlight heute mit Autoscham den Zug ins Büro genommen. Zum Bahnhof ging ich mit Tramscham zu Fuss.
    • Marabamba 30.01.2020 19:10
      Highlight Highlight Ich habe mit Busscham das Velo genommen an den Bahnhof und bin klitschnass nach Hause gekommen. 🤷‍♀️
    • Baba 01.02.2020 09:10
      Highlight Highlight @Maramba, das kommt davon, wenn man nebst Busscham auch nocj Regenpelerinenscham hat 🤣
  • Triumvir 30.01.2020 13:16
    Highlight Highlight Chapeau, Taten statt leerer Worte. Ich bin mir fast sicher, dass dies ihre bürgerlichen Kollegen im Bundesrat nicht getan hätten...
  • Lowend 30.01.2020 13:14
    Highlight Highlight Was unsere Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga da gemacht hat ist top, der Titel des Artikels hingegen ist ein Klick heischender Megaflop!
  • Illuminati 30.01.2020 13:13
    Highlight Highlight Liebes Watson Team

    Bei den Überschriten für eure Artikel könnt ihr euch in letzter Zeit verbessern. Mehr Inhalt bereits im Titel statt Polemik und Clickbait. Besten Dank.
  • Jerry Cad 30.01.2020 13:08
    Highlight Highlight Sehr vorbildlich!!! Nicht jeder Politiker oder Staatschef schaut dass er ökologisch unterwegs ist.

    Aber was soll dieser negative Ton mit Flugscham etc.?
  • Mijasma 30.01.2020 13:06
    Highlight Highlight Warum sollte das Flugscham sein? Vielleicht ist sie im Zuge gereist weil sie ein gutes Beispiel geben wollte. Vielleicht aus innerer Überzeugung. Vielleicht auch weil sie gerne mit dem Nachtzug reist.
  • _Qwertzuiop_ 30.01.2020 13:02
    Highlight Highlight Neuer Titelvorschlag: Sommaruga geht mit gutem Beispiel voran... sorry aber etwas positives derart ins negative ziehen finde ich recht schwach...
  • Gümpeli 30.01.2020 12:52
    Highlight Highlight Sympathisch Frau Bundespräsidentin!
  • circumspectat animo 30.01.2020 12:47
    Highlight Highlight Die Arme
    • SwissWitchBitch 30.01.2020 15:31
      Highlight Highlight Die Beine
    • Fritz N 30.01.2020 16:07
      Highlight Highlight Die Hände
    • Nothingtodisplay 30.01.2020 16:44
      Highlight Highlight Da Herz!
    Weitere Antworten anzeigen
  • die_rote_Zora 30.01.2020 12:46
    Highlight Highlight Was ich nicht verstehe, wieso es Flugscham genannt wird, wenn jemand seinen gesunden Menschenverstand einsetzt und für eine solche Strecke den Zug wählt..?
    • De-Saint-Ex 30.01.2020 13:06
      Highlight Highlight Absolut richtig... eine solche Schlagzeile „verkauft“ sich besser? Blick-Niveau der untersten Schublade!
    • EKCH 30.01.2020 13:28
      Highlight Highlight Das ist vielleicht etwas weit hergeholt und impliziert, dass die grosse Mehrheit der Reisenden auf dieser Strecke keinen Verstand besitzt. Die Zeit ist eben ein entscheidender Faktor und durch die topographischen Gegebenheiten schienengebunden nicht wettzumachen.
      Man stelle sich vor, Sommaruga wäre geflogen und dabei von jemandem mit linker Gesinnung „erwischt worden“ - quelle catastrophé! „BR Sommaruga nach Cassis auch nicht mehr tragbar!
    • cal1ban 30.01.2020 13:41
      Highlight Highlight Das geht aber auch nur mit dem Nachtzug. Die schnellste Tagesverbindung dauert 9h 4min ab Bern Hbf. Klar kann man im Zug arbeiten aber alles lässt sich nicht erledigen. Als Bundespräsidentin wird sie noch einige Länder in Europa besuchen. Ich bin gespannt, wo sie die Grenze zieht und das Flugzeug nimmt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kampfsalami 30.01.2020 12:32
    Highlight Highlight Finde ich gut. Das Essen sieht schon mal gleich schlecht aus wie im Flugzeug.
    Wie sie damit aber gut gestärkt sein soll ist mir hingegen ein Rätsel🤷
  • Etniesoph 30.01.2020 12:25
    Highlight Highlight Was hat Vernunft mit Flugscham zu tun? Jetzt ist das auch wieder nicht recht?

Verkauft wie ein Objekt: Wie die Schweizer Behörden Kinderhandel gewähren liessen

Ein längst vergessener Skandal holt die Schweiz erneut ein. In den 1980er Jahren wurden hunderte Kinder mit gefälschten Papieren aus Sri Lanka in die Schweiz adoptiert. Ein neuer Bericht zeigt, wie Bund und Kantone dies hätten verhindern können – stattdessen aber komplett versagten.

Gestohlen, verkauft und mit falschen Identitäten an westliche Paare zur Adoption vermittelt: In den 1980er Jahren wurden Tausende Kinder aus Sri Lanka Opfer von Kinderhandel. Der Adoptionsskandal schlug auch hierzulande hohe Wellen.

Zwischen 1973 und 1997 stellten die Schweizer Behörden insgesamt 950 Einreisebewilligungen für Kinder aus Sri Lanka aus. Bei der Mehrheit dieser Adoptionen ging es nicht mit rechten Dingen zu und her. Das zeigt ein neuer Bericht der Zürcher Hochschule für …

Artikel lesen
Link zum Artikel