wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Polizeirapport

Unbekannte sprengen Bankomaten im Shoppingcenter in Spreitenbach

Polizeirapport

Unbekannte sprengen Bankomaten im Shoppingcenter in Spreitenbach

09.09.2022, 09:1409.09.2022, 12:50

Eine unbekannte Täterschaft hat in der Nacht auf Freitag im Shoppingcenter Tivoli in Spreitenbach AG einen Bankomaten gesprengt. An der Tat waren gemäss Polizeiangaben drei Täter beteiligt gewesen sein. Sie sind auf der Flucht.

Bankomat Spreitenbach
Bild: kapo AG

Personen hätten kurz vor 04.00 Uhr eine laute Detonation gehört, sagte ein Sprecher der Kantonspolizei Aargau auf Anfrage. Er bestätigte entsprechende Medienberichte. Die Täter seien gewaltsam ins Gebäude eingedrungen.

Keine Angaben machte die Polizei dazu, ob und wie viel Geld die Unbekannten erbeuteten. Die Grossfahndung der Polizei verlief bislang erfolglos. Die Polizei setzte in der Nacht auch einen Helikopter ein, um den nach flüchtigen Tätern zu fahnden.

Im Einsatz vor Ort standen neben mehreren Polizeipatrouillen und der Feuerwehr Killwangen-Spreitenbach auch Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich sowie des Bundesamts für Polizei (Fedpol).

Im Kanton Aargau hatten Unbekannte zuletzt vor vier Wochen in Büttikon einen Bankomaten gesprengt. Anwohner hatten damals gemäss Polizeiangaben von mindestens zwei Personen berichtet, die auf einem Motorrad oder auf einem Roller geflüchtet seien. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.