Hochnebel
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Polizeirapport

Sechs mutmassliche Schläger von Sitten festgenommen

Polizeirapport

Sechs mutmassliche Schläger von Sitten festgenommen

27.09.2022, 20:14

Sechs wegen Körperverletzung gesuchte mutmassliche Täter sind am Dienstag in den Kantonen Waadt und Neuenburg festgenommen und inhaftiert worden. Sie werden verdächtigt, sich am 10. September in Sitten im Wallis eine Schlägerei in einer öffentlichen Einrichtung geliefert zu haben.

Die sechs Festgenommenen müssen sich wegen Körperverletzung und versuchter schwerer Körperverletzung verantworten, wie die Walliser Kantonspolizei am Dienstagabend mitteilte.

Am Dienstagmorgen wurde demnach in den Kantonen Waadt und Neuenburg eine grossangelegte Polizeiaktion durchgeführt. Auf Anweisung der Walliser Staatsanwaltschaft und unter der Leitung der Walliser Kantonspolizei wurden die Verhaftungen in Zusammenarbeit mit der Waadtländer Kantonspolizei, der Neuenburger Kantonspolizei und der Stadtpolizei von Lausanne durchgeführt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Satanismus-Vorwürfe gegen Thurgauer Psychiatrie-Privatklinik

In der Thurgauer Privatklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Clienia Littenheid sollen satanistische Verschwörungstheorien bei der Behandlung von Patientinnen und Patienten eine Rolle gespielt haben. Nun liegt ein Untersuchungsbericht vor. Der Kanton hat aufsichtsrechtliche Massnahmen eingeleitet.

Zur Story