DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Liess sich einfach nicht einfangen: Der Flitzer, der es im EM-Final auf den Platz schaffte.
Liess sich einfach nicht einfangen: Der Flitzer, der es im EM-Final auf den Platz schaffte.
Bild: keystone

Der Flitzer, der SRF-Kommentator Ruefer fast in Ekstase versetzte

11.07.2021, 23:3612.07.2021, 13:11

Aufregung im EM-Final zwischen England und Italien kurz vor dem Ablauf der regulären Spielzeit: In der 87. Minute rennt ein Flitzer aufs Spielfeld und es kommt zu einem längeren Unterbruch. Denn der blonde Mann mit nacktem, muskelbepacktem Oberkörper ist viel flinker als die Sicherheitskräfte und lässt sich von diesen einfach nicht einfangen. Immer wieder kann er sich von seinen Verfolgern losreissen, erst nach fast einer Minute wird der Flitzer gestellt und aus dem Stadion geführt.

Der Flitzer ist im Fernsehen allerdings nicht zu sehen. Wie von der UEFA gefordert schwenkten die TV-Kameras sofort weg und zeigten stattdessen die leicht generveten Gesichter der Spieler in Grossaufnahme.

Die komplette Szene: Wie der Flitzer den Platz stürmte.
Video: streamable

Einen Eindruck, was sich auf dem Feld abspielte, bekamen die Schweizer TV-Zuschauer aber trotzdem. Denn Final-Kommentator Sascha Ruefer hatte seine helle Freude am Geschehen auf dem Platz und beschrieb die Szene in all ihren Einzelheiten.

Endlich gefasst: Der Flitzer kann aber immer noch lachen.
Endlich gefasst: Der Flitzer kann aber immer noch lachen.
Bild: keystone

SRF-Kommentator Sascha Ruefer:

«So, dann haben wir einen Flitzer auf dem Platz und deshalb wird das Spiel im Moment angehalten.

Die versuchen den Flitzer nun einzufangen, können Sie nicht sehen. Aber der spielt da mit zwei Ordnern Katz und Maus.

Hat jetzt zwei schon abgeschüttelt, rennt an der Seitenlinie auf und ab.

Mittlerweile sind es drei Ordner, die ihn verfolgen, aber sie kommen dem nicht hinterher.

Jetzt legt er sich fast hin, ist jetzt abseits des Spielfelds.

Und jetzt wird er gepackt, reisst sich wieder los.

Ja Wahnsinn, dieser Flitzer ist ja Weltklasse.

Hat jetzt drei Ordner abgeschüttelt, ein Vierter kommt dazu.

Zwei Ordner rennen sich gegenseitig über den Haufen. Ist ja Wahnsinn ... (lacht).

So und jetzt ist die Luft draussen beim Flitzer, jetzt wird er in Gewahrsam genommen.

Das Spiel also kurzerhand unterbrochen. Der Flitzer war vielleicht ein Zeichen von aussen an die Engländer, dass sie mehr machen müssen.»

Von den 60'000 Fans im Wembley gibt's übrigens Buh-Rufe für den störenden Auftritt, dem Mucki-Flitzer droht nun ein jahrelanges, landesweites Stadionverbot. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der EM 2020

1 / 101
Die besten Bilder der EM 2020
quelle: keystone / fabio frustaci
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So reagierten Kommentatoren weltweit auf Schweizer Out gegen Spanien

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Erst Buhmann, nun Nationalheld – der unaufhaltsame Aufstieg von Gianluigi Donnarumma

Italiens Fussball hat in seiner Geschichte schon immer herausragende Torhüter gehabt. Bei der Europameisterschaft 2021 ist Keeper Gianluigi Donnarumma sogar als erster Torhüter der EM-Geschichte zum besten Spieler des Turniers ausgezeichnet worden. Durchaus verdient: Der 22-Jährige, der zu Beginn dank seiner defensivstarken Vorderleute kaum geprüft wurde, konnte sich im Laufe der EM als verlässlicher und sicherer Rückhalt beweisen.

Der italienische EM-Held folgt als bester EM-Spieler auf Antoine …

Artikel lesen
Link zum Artikel