DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

A streaker runs on the pitch during the Europa League, quarterfinal, first leg soccer match between Granada and Manchester United at the Los Carmenes stadium in Granada, Spain, Thursday, April 8, 2021. (AP Photo/Fermin Rodriguez)

Sind halt Profis: Die Spieler haben nur Augen für den Ball. Bild: keystone

Arsenal vergibt Sieg in der 93. Minute – «Fellaini-Double» flitzt bei ManUtd-Sieg



In der Europa League fanden heute Abend die Hinspiele der Viertelfinals statt – ohne Schweizer Beteiligung, nachdem Meister YB in den Achtelfinals gegen Ajax Amsterdam den Kürzeren gezogen hatte.

Granada – Manchester United 0:2

Eine gute Ausgangslage für das Rückspiel im Old Trafford erarbeitete sich Manchester United mit dem 2:0 in Granada. Marcus Rashford brachte die Gäste nach einer halben Stunde in Führung. Der englische Nationalspieler entwischte nach einem Pass über 50 Meter von Victor Lindelöf der spanischen Abwehr und traf zum 1:0. Bruno Fernandes erhöhte mit einem Foulpenalty kurz vor Schluss auf 2:0.

Granada - Manchester United 0:2 (0:1)
SR Dias (POR). - Tore: 31. Rashford 0:1. 89. Fernandes (Foulpenalty) 0:2.

Der Flitzer

Für Aufsehen sorgte kurz nach Beginn der Partie ein Flitzer, der nackt wie Gott ihn schuf den Platz stürmte. Eine beachtliche Leistung – schliesslich war es beim Geisterspiel wohl schon schwierig, überhaupt ins Stadion zu gelangen. Mit seinem Bart erinnerte der Flitzer auf Twitter manch einen an Tom Hanks in «Cast Away», andere glaubten angesichts der Wuschelfrisur an eine Rückkehr von Marouane Fellaini zu Manchester United:

Wenn du jemandem den Unterschied zwischen Champions League und Europa League erklären musst

Holt Mourinho den Flitzer zu den Spurs?

Der Flitzer ist offenbar eine örtliche Bekanntheit

Arsenal – Slavia Prag 1:1

Lange mühte sich Favorit Arsenal vergeblich ab. Die «Gunners» liessen einige gute Möglichkeiten liegen und mussten auch Slavia Prag die eine oder andere Chance zugestehen. Ein langer Ball des Schweizer Nationalspielers Granit Xhaka leitete dann jedoch kurz vor dem Ende das vermeintliche Siegtor durch Nicolas Pépé ein. Der Torschütze war erst acht Minuten vorher eingewechselt worden, Xhaka spielte durch.

Doch Arsenal schaffte es nicht, den Sieg über die Ziellinie zu schaukeln. Tomas Holes liess den Aussenseiter aus der Tschechischen Republik in der Nachspielzeit jubeln.

Arsenal - Slavia Prag 1:1 (0:0)
SR Ekberg (SWE). - Tore: 86. Pepe 1:0. 94. Holes 1:1.- Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka.

Ajax Amsterdam – AS Roma 1:2

Die Dopingsperre des eigentlichen Stammgoalies André Onana könnte Ajax teuer zu stehen kommen. Weil auch sein Ersatz, der routinierte Maarten Stekelenburg, wegen einer Verletzung ausfiel, musste der unerfahrene Kjell Scherpen ins Tor. Der 21-jährige Goalie liess beim Ausgleich den Ball zwischen den Händen durchflutschen – und das nur wenige Minuten, nachdem auf der anderen Seite Roma-Keeper Pau Lopez einen Penalty abwehrte.

Ajax Amsterdam - AS Roma 1:2 (1:0)
SR Karasew (RUS). - Tore: 39. Klaassen 1:0. 57. Pellegrini 1:1. 87. Ibañez 1:2. - Bemerkungen: 53. Tadic (Ajax Amsterdam) verschiesst Penalty.

Dinamo Zagreb – Villarreal 0:1

Der Schweizer Nationalstürmer Mario Gavranovic fehlte bei den Kroaten, die kurz vor der Halbzeitpause nach einem Handspenalty in Rückstand gerieten, verletzt. Es blieb der einzige Treffer der Partie.

Dinamo Zagreb - Villarreal 0:1 (0:1)
SR Siebert (GER). - Tor: 42. Gerard (Handspenalty) 0:1. - Bemerkungen: Dinamo Zagreb ohne Gavranovic (verletzt). (ram/sda)

Mehr Fussball:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Als Flitzer noch nackt waren, waren sie wenigstens noch ein bisschen cool

Diese drei Arten von Sauna-Gängern nerven unseren Chefredaktor

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fehler in der Matrix? Diese 24 Bilder lassen dich nachdenken

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel