DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Valentin Stocker darf beim FC Basel wieder mittrainieren.
Valentin Stocker darf beim FC Basel wieder mittrainieren.
Bild: keystone

Beurlaubung aufgehoben – Stocker kehrt per sofort ins FCB-Training zurück

11.03.2021, 11:20

Der zuletzt beurlaubte Captain Valentin Stocker darf ab sofort das Training beim FC Basel wieder aufnehmen. Wie der Super-League-Klub mitteilt, kehrt der 31-jährige Mittelfeldspieler heute in die Mannschaft zurück.

Weitere Auskünfte, als der schlichte Fakt, dass Stocker wieder mittrainiert, gibt es vorerst nicht. Der FCB bittet in einem knappen Communiqué um Verständnis, dass das Thema der vorübergehenden Beurlaubung und der Inhalt der geführten Gespräche zurzeit weder vom Spieler noch von anderen FCB-Exponenten weiter kommentiert werden.

Gemäss dem «Blick» hat Stockers Rückkehr rein formelle Gründe. Hätte man den abgesetzten Captain über längere Zeit nicht am Training teilnehmen lassen, hätte dieser juristische Schritte einleiten können, mutmasst die Zeitung. Einen solchen Fall gab es 2014, als Veroljub Salatic nach seiner Suspendierung bei den Grasshoppers vor Gericht eine Rückkehr ins Training erkämpfte.

Stocker war am 1. März nach dem 2:6 im Schweizer Cup gegen den FC Winterthur beurlaubt worden. Über die Gründe schwieg sich der Verein aus, Trainer Ciriaco Sforza erklärte in einem SRF-Interview nur: «Valentin soll ein bisschen in die Ferien und den Kopf lüften.» Die Beweggründe lagen aber auf der Hand: Nach dem blamablen Cup-Aus gegen Winterthur hatte Stocker den Verein und Sforza erneut harsch öffentlich kritisiert. Ausserdem soll er intern Stimmung gegen den Trainer gemacht haben.

Der FC Basel befindet sich seit Monaten in einer sportlichen Krise: in der Europa League die Gruppenphase verpasst, im Schweizer Cup in den Achtelfinals ausgeschieden und in der Meisterschaft den Anschluss an die Young Boys verloren. Die Situation hat sich auch während der Abwesenheit von Stocker nicht verbessert. Am Wochenende verlor das Team von Ciriaco Sforza gar den 2. Rang in der Super League an Servette nach einer 1:2-Niederlage im direkten Duell. (pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die turbulente FCB-Zeit unter Präsident Burgener

1 / 38
Die turbulente FCB-Zeit unter Präsident Burgener
quelle: keystone / georgios kefalas
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Von Paul Pogba kreiert – Adidas präsentiert den ersten veganen Fussballschuh

Adidas hat seinen ersten zu 100 Prozent aus veganen Materialien hergestellten Fussballschuh auf den Markt gebracht. Die Idee zu dem historischen Produkt kam einem Fussballstar und einer weltbekannten Designerin.

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas hat seinen ersten vollständig aus veganen Materialen gefertigten Fussballschuh präsentiert. Die Sonderedition des «Predator Freak» ist aus einer Zusammenarbeit zwischen dem französischen Fussballstar Paul Pogba und der renommierten Modedesignerin Stella McCartney entstanden. Auffällig sind neben einer besonderen Silhouette die «Demonskin» Gummispikes, die per Computer-Algorithmus für eine verbesserte Ballkontrolle kalibriert wurden.

Pogba und McCartney, …

Artikel lesen
Link zum Artikel