Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epaselect epa08345439 Bayern's goalkeeper Manuel Neuer (L) and Bayern's head coach Hansi Flick in action during a training session at the Club's ground in Munich, Bavaria, Germany, 06 April 2020. Bayern Munich players return to training  for the first time since the Bundesliga campaign was halted by the coronavirus pandemic. The Bundesliga remains suspended until at least 30 April following a meeting of league clubs on 31 March.  EPA/LUKAS BARTH-TUTTAS

Irgendwann wird wieder gespielt: Manuel Neuer im Training in München. Bild: EPA

Neuer nicht der beste Bundesliga-Goalie – es ist auch kein Schweizer



Für Bayern Münchens Hansi Flick ist Manuel Neuer der beste Torhüter der Welt. Trotzdem stocken die Verhandlungen über einen neuen Vertrag für den 34-Jährigen. Mal hiess es, Neuer verlange von den Bayern einen Fünf-Jahres-Vertrag. Dann wurde behauptet, der Weltmeister von 2014 fordere ein Jahresgehalt von 20 Millionen Euro.

Über Manuel Neuers Klasse auf dem Feld bestehen kaum Zweifel. Doch der beste Goalie der Welt ist er nicht (mehr) – zumindest nicht für das englische Fussballmagazin «Four Four Two». In dessen Ranking der zehn besten Torhüter des Planeten schaffte es Neuer bloss auf Rang 8. Und war damit nicht einmal der beste Goalie der Bundesliga.

«Es ist nicht lange her, da war Neuer unbestritten der beste Torhüter der Welt», schreibt das Magazin. Und begründet die Herabstufung wie folgt: «Wiederkehrende Fussverletzungen in den vergangenen zwei Jahren haben ihre Spuren hinterlassen. Er ist seit einiger Zeit nicht mehr so gut, wie er schon war. Dennoch bleibt er einer der Weltbesten.»

epa07842672 Leipzig's goalkeeper Peter Gulacsi celebrates their 1-1 goal during the German Bundesliga soccer match between RB Leipzig vs FC Bayern Munich in Leipzig, Germany, 14 September 2019.  EPA/FILIP SINGER CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video

Bester Bundesliga-Goalie: Peter Gulacsi. Bild: EPA

Drei der vier Besten spielen in Spanien

In den Top Ten findet sich ein zweiter Bundesliga-Torwart. Es ist weder Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach) noch Roman Bürki (Borussia Dortmund), sondern Peter Gulacsi. Der Ungar von RB Leipzig, der dort Yvon Mvogo vor der Sonne steht, belegt Rang 6: «Gross, reaktionsschnell, starke Strafraumbeherrschung – Gulacsi ist wohl der beste Torhüter der Bundesliga. Dass Leipzig so wenige Tore erhält, liegt aber auch daran, wie er seine Abwehr organisiert und mit ihr kommuniziert.»

Überraschend toppt das Ranking des englischen Magazins kein Goalie aus der Premier League. Als weltbester Goalie wird Jan Oblak von Atlético Madrid angesehen. Hinter ihm werden Liverpools Alisson und Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) klassiert – Manuel Neuers Konkurrent um den Stammplatz in der deutschen Nationalmannschaft.

Atletico Madrid's goalkeeper Jan Oblak makes a save against Liverpool's Roberto Firmino during a second leg, round of 16, Champions League soccer match between Liverpool and Atletico Madrid at Anfield stadium in Liverpool, England, Wednesday, March 11, 2020. (AP Photo/Jon Super)

Kein Durchkommen: Jan Oblak. Bild: AP

Die Ränge 4 und 5 belegen Thibaut Courtois von Real Madrid und dessen Vorgänger bei den Königlichen, Keylor Navas, der mittlerweile das Tor von Paris Saint-Germain hütet. Ebenfalls in die Top Ten schafften es Samir Handanovic (7., Inter Mailand), Ederson (9., Manchester City) und David de Gea (10., Manchester United). (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Jorge Campos: Mexikos Kult-Goalie mit schrillen Trikots

Penalty-Duell gegen Pascal Zuberbühler

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

27
Bubble Diese Diskussion wurde geschlossen.
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Team Insomnia 17.04.2020 17:17
    Highlight Highlight „Courtois“ >>> muuahahaha 🤣
  • Raembe 17.04.2020 15:46
    Highlight Highlight Ich persönlich halte Ederson nicht für einen Top 10 Keeper. Klar am Ball ist er absolute Spitze, aber sonst? In keiner anderen Torwart-Kategorie ist er extrem überzeugend.
  • Illuminati 17.04.2020 12:08
    Highlight Highlight Ich bin überhaupt kein RB Liepzig Fan aber Gulasci ist wirklich ein sehr, sehr guter und vor allem äusserst konstanter Torwart. Ich mag mich kaum an einen klaren Torwartfehler von ihm erinnern. Für Mvogo ist es halt schade ein solch konstanter Torwart vor sich zu haben, so kann er sich kaum beweisen. (DFB Pokal ausgenommen)
    • luckypunter 17.04.2020 13:00
      Highlight Highlight Ich war bei seinem einzigen Flop im Stadion😄

      Play Icon
    • Illuminati 17.04.2020 13:11
      Highlight Highlight @luckypunter: Ja, das ist jetzt natürlich nicht das Spiel von ihm, welches meine Aussage stützt. :D
  • LubiM 17.04.2020 11:30
    Highlight Highlight Ein Wunder das Kepa nicht auf der Liste ist, das hätte sie noch „glaubwürdiger“ gemacht
  • Tom Brady 17.04.2020 11:20
    Highlight Highlight Da die Namen De Gea und Courtois in den Top 10 auftauchen, ist diese Liste leider nicht wirklich ernst zu nehmen.
    • Raembe 17.04.2020 15:42
      Highlight Highlight De Gea hat wohl immer noch die beste Beinarbeit (nicht Balltechnisch) und eine der schnellsten Reaktionen der Welt. Seine Fehler letzte Saison kann man wohl auf Unsicherheit über seine Zukunft zurück führen. Diese Saison hatte er einen grossen Bock gegen Everton, an einen anderen erinnere ich mich nicht. Und das Man Utd 11 Clean Sheets hintereinander hatte liegt auch an ihm. Curtois hat erst kürzlich in ein anderes Land gewechselt, da kann man einen Einbruch erwarten. Er hat sich mittlerweile wieder gefangen.
  • Forrest Gump 17.04.2020 11:08
    Highlight Highlight Absolut einverstanden mit den Topten als ganzes. Die Reihenfolge an der Spitze ist Geschmacksache. Für mich ist Ter Stegen eher die Nr. 1, einfach weil er mit dem Ball am Fuss unfassbar stark und entsprechend wertvoll für den Spielaufbau ist.

    Ich finde, dass sich Neuer wieder recht gesteigert hatte nach den Verletzungen und deshalb auf die vorderen Ränge gehört. Sicherlich auch vor Gulasci. Hätte Gulasci sogar eher noch durch Trapp oder Loris ersetzt. Navas und Handanovic kann ich nicht beurteilen, verfolge die beiden Ligen zu wenig.
  • Youri 17.04.2020 11:01
    Highlight Highlight David de Gea 🤦‍♀️
    • Raembe 17.04.2020 16:09
      Highlight Highlight Hatte eine schlechte letzte Saison, diese Saison war er meist solid. Klar der Bock gegen Everton, aber das war eine Fehleinschätzung die vielen passieren kann. Seine Fussabwehr sucht immernoch seines Gleichen und so schnell am Boden wie er sind wenige.
    • huck 18.04.2020 06:24
      Highlight Highlight Ja, Raembe, wenn er diese Saison "meist solid" war, dann gehört er mindestens auf's Podest, wenn nicht sogar auf Platz 1, weil "meist solid", das ist doch was.
    • Raembe 18.04.2020 09:46
      Highlight Highlight @Huck: Es macht einen riesen Unterschied ob ein ein De Gea oder z.B ein Dubravka solid spielt. Schau Dir nur Mal ein Highlight Video von ihm aus dieser Saison an, der Typ ist immer noch extrem gut. ManUtd hat nun 11 Spiele hintereinander kein Tor kassiert. Unter Anderem gegen Man City, auch wegen De Gea.
      Btw. Ich habe die Wahl in die Top10 nicht nur mit dem soliden Spiel begründet, sondern auch mit der brillanten Fussabwehr und der immensen Geschwindigkeit mit der er am Boden ist.

      Schade gehst Du darauf nicht ein, wenn Du meine Meinung schon kritisierst.
    Weitere Antworten anzeigen
  • beautyq 17.04.2020 10:54
    Highlight Highlight Dass Oblak zuoberst und Handanovic in der Top10 stehen, überrascht mich positiv. Diese beiden Torhüter sind über mehrere Jahre konstant auf einem extrem hohen Level und doch haben sie nie auch nur annähernd die Anerkennung erhalten, die sie verdient haben.

    Tolles Ranking - Jan Oblak gehört schon lange zuoberst aufs Treppchen.
    • Diskoo 17.04.2020 12:53
      Highlight Highlight Ausser im Fifa Ultimate Modus - da wurde Handanovic von sehr vielen gespielt ^^
  • kärli 17.04.2020 10:36
    Highlight Highlight Die haben alle Zigi noch nie spielen sehen😏
    • pun 17.04.2020 14:47
      Highlight Highlight 💚🤍
    • Rellik 17.04.2020 15:46
      Highlight Highlight Zigi kann alles. Also aussert beim Penalty auf der Linie bleiben :P
    • kärli 17.04.2020 19:56
      Highlight Highlight @Rellik: bad memories!
      Aber Emotionen wie diese vermisse ich schrecklich. Auch wenn sie sich damals - zumindest aus meiner Sicht ;-) -ziemlich negativ anfühlten.
      Am Ende überwiegen halt doch immer die Glücksmomente. Kann es kaum erwarten, bis es weiter geht.
      (Wenn es denn überhaupt weitergeht)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Rössleriti 17.04.2020 10:32
    Highlight Highlight Endlich bekommt Oblak auch mal Beachtung
  • Ehrenmann 17.04.2020 10:00
    Highlight Highlight Wo ist denn Karius? :D
    • banda69 17.04.2020 10:33
      Highlight Highlight Karius Karriere wurde von Sergio Ramos zerstört.
    • cheko 17.04.2020 11:54
      Highlight Highlight Sergio Ramos ist im Torwart Ranking vermutlich auch vor Karius ;-)
    • Ehrenmann 17.04.2020 12:18
      Highlight Highlight Ahah könnte sein mit Ramos :) da haben wohl ein paar den Humor im Lockdown verloren 😉
    Weitere Antworten anzeigen

Unvergessen

23 kg Sprengstoff machen das legendäre Wankdorfstadion dem Erdboden gleich

3. August 2001: Unkraut, Moder und eine gemeingefährliche Elektrizitätsanlage. 47 Jahre nach dem Wunder von Bern hat das alte Wankdorfstadion seinen Dienst getan und wird gesprengt.

Um Punkt 15 Uhr ist es um das Wankdorfstadion geschehen. Fünf lange und drei kurze Hornstösse dröhnen als letztes Warnsignal über das Areal – dann zündet Sprengmeister Marco Zimmermann die 23-Kilogramm-Ladung des Sprengstoffs Gelamon. Rund viertausend Augenzeugen sehen, wie die ausgeweidete Fussballruine mit einem dumpfen Knall in sich zusammensackt.

Doch das Wankdorf wäre nicht das Wankdorf, wenn es sich widerstandslos ergeben würde. Trotz der akribischen Planung will sich einer der vier …

Artikel lesen
Link zum Artikel