Sport
Fussball

Super League: Wer muss in den sauren Apfel «Abstiegsrunde» beissen?

Jordi Quintilla (FCSG), links, gegen Ardon Jashari (FCL), im Fussball Meisterschaftsspiel der Swiss Super League zwischen St. Gallen, FCSG, und Luzern, FCL, vom Montag, 1. April 2024 in Kybunpark in S ...
Luzern oder St.Gallen? Eines der beiden Teams könnte es erwischen.Bild: keystone

Die Entscheidung im Strichkampf naht – wer muss in den sauren Apfel beissen?

In der Super League stehen noch zwei Runden bis zur Trennung der Liga an. Schon an diesem Sonntag könnte die Entscheidung fallen, wer es in die Meisterrunde schafft und wer in die Abstiegsrunde muss.
12.04.2024, 18:0412.04.2024, 18:23
Ralf Meile
Folge mir
Mehr «Sport»

Die Ausgangslage

Drei Plätze in der Meisterrunde sind noch offen, vier Teams kommen dafür in Frage.

Punktetabelle Super League 12. April 2024

Die letzten Runden

32. Runde:
Sa 18.00 Lausanne-Sport – Zürich
Sa 18.00 GC – Lugano
Sa 20.30 St.Gallen – Yverdon
So 14.15 Basel – Servette
So 16.30 Stade Lausanne – Winterthur
So 16.30 YB – Luzern

33. Runde:
Sa 20.4. 18.00 Servette – GC
Sa 20.4. 18.00 Yverdon – Stade Lausanne
Sa 20.4. 20.30 Lugano – Lausanne-Sport
So 21.4. 16.30 Winterthur – YB
So 21.4. 16.30 Luzern – Basel
So 21.4. 16.30 ZürichSt.Gallen

Team für Team

Damit der FC Zürich noch abstürzt, muss aus seiner Sicht wirklich alles schieflaufen. Er müsste erst in Lausanne verlieren und dann auch das Direktduell zuhause gegen St.Gallen. Selbst dann wäre Zürich durch, sofern St.Gallen und Luzern nicht beide ihre letzten zwei Spiele gewinnen und Winterthur mindestens eines gewinnt. Nach menschlichem Ermessen schafft der FCZ den Sprung in die Meisterrunde.

FC Zuerichs Lindrit Kamberi, links, und Mirlind Kryeziu bedanken sich bei den Fans nach dem Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel und dem FC Zuerich am Samstag, 30. Maerz ...
Zürcher Spieler bedanken sich bei ihren Fans für deren Support.Bild: keystone

Der FC St.Gallen erhält am Samstagabend im Heimspiel gegen Yverdon die Chance, vorzulegen. Die Ostschweizer haben es in den vergangenen Partien leichtfertig verspielt, schon längst ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte auf sicher zu haben. In den letzten vier Runden gingen sie immer in Führung, kassierten in der Endphase aber jedes Mal noch den Ausgleich. So gab es bloss vier Unentschieden und St.Gallen ist nicht aus dem Schneider. Immerhin zeigten all die Führungen, dass die Grün-Weissen Tore schiessen können. Das gibt Mumm.

Der FC Winterthur ist die ganz grosse Überraschung in dieser Saison. Unter Patrick Rahmen sind die Zürcher seit mittlerweile zehn Spielen ungeschlagen, dazu stehen sie im Cup-Halbfinal. Diese überragende Saison wollen sie mit dem Einzug in die Meisterrunde krönen. Klar ist: Winterthur sollte am Samstag beim Schlusslicht Stade Lausanne-Ouchy siegen, sonst könnte der Traum noch platzen. Denn in der letzten Runde kommt es zum Duell mit Leader YB.

Winterthurs Nishan Burkart (links), Jubelt mit Basil Stillhart und Souleymane Diaby nach der zweite Tor fuer den FC Winterthur im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Winterth ...
Auf der Schützenwiese legt der FC Winterthur eine Saison hin, die ihm wohl nicht viele zutrauten.Bild: keystone

Bereits an diesem Sonntag bekommt es der FC Luzern mit den Young Boys zu tun. Sollten tags zuvor die anderen Teams ihre Spiele gewinnen, ist Luzern zum Siegen verdammt. Klappt es nicht, würde in diesem Fall bereits feststehen, dass die Innerschweizer den Rest der Saison im Keller verbringen müssen.

Wer muss in die Abstiegsrunde?

Der Modus

Nach der Aufstockung von zehn auf zwölf Teams hat die höchste Schweizer Liga auf diese Saison hin einen neuen Modus erhalten. Nach 33 Runden – nach drei Spielen gegen jeden Gegner – erfolgt eine Teilung. Die oberen sechs Teams kommen in die Meisterrunde, die unteren sechs in die Abstiegsrunde.

In diesen Finalrunden spielen alle Teams noch je ein Mal gegen jedes andere, sodass nach insgesamt 38 Runden der Meister (oben), der Barrage-Teilnehmer und der direkte Absteiger feststehen.

Super League Tabelle 12. April 2024
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Von Hitzfeld bis Schällibaum – alle GC-Trainer seit 1988
1 / 36
Von Hitzfeld bis Schällibaum – alle GC-Trainer seit 1988
34 Trainer hat GC seit 1988 verbraucht – die Liste in chronologischer Reihenfolge:
Marco Schällibaum (SUI): Seit 10. April 2024.
quelle: fxp-fr-sda-rtp / philipp schmidli
Auf Facebook teilenAuf X teilen
TikToker zeigt geheime Orte an Bord der Kreuzfahrt-Riesen
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Laborant
12.04.2024 18:17registriert November 2019
Winti ❤️🤍
285
Melden
Zum Kommentar
9
Belgien und die omnipräsente Angst vor dem Versagen
Belgien bleibt vor der EM lange ungeschlagen, nach der Niederlage zum Turnierauftakt gegen die Slowakei werden im Lager der «Roten Teufel» aber Erinnerungen wach an die Enttäuschung der letzten WM.

Die Einladung kommt am Dienstagnachmittag. Der königliche belgische Fussballverband lädt am Mittwochmorgen zur Audienz, wobei dieses Vokabular doch etwas in Kontrast steht zu dem, was es dann ist.

Zur Story