Sport
Fussball

Skurrile Aktion: Irischer Politiker beleidigt Juventus im EU-Parlament

Mick Wallace bei einer Debatte über die Lage ausgegrenzter Roma-Gemeinschaften in der EU im Plenarsaal des Europäischen Parlaments. Straßburg, 07.04.2022 *** Mick Wallace at a debate on the situation  ...
Mick Wallace: Der Ire sitzt im EU-Parlament und ist dort Teil der linken GUE/NGL-Fraktion.Bild: IMAGO/Future Image

Skurrile Aktion: Irischer Politiker beleidigt Juventus Turin im EU-Parlament

So etwas ist im EU-Parlament auch noch nicht vorgekommen: Ein irischer Politiker beleidigte Juventus vor laufenden Kameras. Er ist Fan des Stadtrivalen.
12.04.2024, 09:1412.04.2024, 16:00
Mehr «Sport»
Ein Artikel von
t-online

Die Rivalität zwischen den beiden Turiner Klubs Juventus und FC gilt eigentlich nicht als hitzigste im italienischen Fussball. Zwischen Internazionale und AC in Mailand oder AS und Lazio in Rom geht es in puncto Konkurrenz gemeinhin deutlich höher her.

Der irische Europaabgeordnete Mick Wallace wird beim Gedanken an das Derby della Mole dennoch äusserst emotional – und vor allem auch ausfallend. Im Trikot des FC Turin sagte der Mann mit dem grauen Wuschelkopf im EU-Parlament in Brüssel zur Einleitung eines Redebeitrags: «Viel Glück für Toro am Samstag gegen Juventus. Juve merda, forza Toro.»

«Merda» ist das italienische Wort für Scheisse, «Toro» (italienische: Stier) eine Anspielung auf das Wappentier des FC Turin und im italienischen Fussball eine alternative Bezeichnung für den Klub.

Ob Wallaces unflätige Ausdrucksweise seinem Team am Samstag in Duell mit Juve helfen wird, bleibt abzuwarten. Rein sportlich ist das Turiner Derby zumindest auf dem Papier eine klare Angelegenheit: Juve rangiert in der Tabelle der Serie A als Dritte mit 62 Punkte satte 18 Zähler vor dem neuntplatzierten FC Turin. (t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Juve und? Diese Klubs wurden schon italienischer Meister
1 / 18
Juve und? Diese Klubs wurden schon italienischer Meister
Juventus Turin ist mit 36 Titeln – zwei wurden aberkannt – italienischer Rekordmeister. Zuletzt holte man 2020 den Scudetto.
quelle: ap/ansa / alessandro di marco
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Die perfekte Fussballtrainer-Imitation
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
37 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Looca23
12.04.2024 09:39registriert März 2022
Es war noch nie so einfach wie heute, mit jedem Scheiss Aufmerksamkeit zu erreichen.
883
Melden
Zum Kommentar
avatar
El_Chorche
12.04.2024 09:30registriert März 2021
Schön zu sehen, dass sich nicht nur die Politiker in der Schweiz mit den wirklich wichtigen Themen beschäftigen.
574
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hundshalter Leno
12.04.2024 09:47registriert September 2023
Um einen Kollegen von mir zu zitieren der MdEP aus Belgien ist „leider haben wir viele Freaks im Parlament die der Europäischen Sache nicht helfen“.

Ich nehm mal an, der hier ist so einer. Und wenn nicht gute Nacht EU Parlament^^
415
Melden
Zum Kommentar
37
Erste Medaille seit 2018 – Schweden sichert sich Bronze, Kanada geht leer aus
Schweden sichert sich an der Eishockey-WM in Prag die Bronzemedaille. Die Schweden gewinnen dank drei Goals in den letzten zehn Minuten das Spiel um Platz 3 gegen Kanada mit 4:2.

Carl Grundström von den Los Angeles Kings entschied die Partie mit seinem zweiten Treffer. In der 54. Minute profitierte Grundström von einem Scheibenverlust des kanadischen Goalies Jordan Binnington und erzielte das 3:2. Fünf Sekunden vor der Schlusssirene machte Marcus Johansson mit einem Schuss ins leere Tor zum 4:2 alles klar. Bis zur 50. Minute hatte Kanada 2:1 geführt.

Zur Story