Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tesla ist nun der wertvollste US-Autobauer – doch die Aktie ist noch immer im Minus



Tesla hat General Motors (GM) als wertvollsten US-Autobauer an der Börse überholt. Die Aktien der E-Auto-Firma gingen am Donnerstag (Ortszeit) – angetrieben von besser als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen – mit einem Kursplus von 18 Prozent aus dem US-Handel.

Das katapultierte Teslas Börsenwert auf 53.7 Milliarden Dollar. GM brachte es zuletzt aber lediglich auf 51.1 Milliarden Dollar.

FILE- In this Feb. 9, 2019, file photo, a sign bearing the company logo is displayed outside a Tesla store in Cherry Creek Mall in Denver. The U.S. government’s highway safety agency says it’s gathering information on reports of malfunctions with a Tesla feature that lets drivers summon their cars in parking lots. The National Highway Traffic Safety Administration says it’s aware of reports about “Smart Summon” and is in contact with the company. Messages were left Thursday seeking comment from Tesla. (AP Photo/David Zalubowski, File)
Tesla store,tesla logo

Wieder an der Spitze: Tesla. Bild: AP

Bereits 2018 war Tesla zeitweise der am höchsten gehandelte US-Autohersteller gewesen. Damals passierte dies sogar mit einer noch deutlich höheren Bewertung. Danach gab es jedoch einige Rückschläge, und 2019 überwog bisher die Skepsis der Anleger.

Trotz des jüngsten Erfolgs liegen Teslas Aktien im bisherigen Jahresverlauf immer noch mit knapp zehn Prozent im Minus, während der Gesamtmarkt deutlich zugelegt hat. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Tesla präsentiert E-Brummi auf Steroiden

Der Polizei-Tesla sind im Einsatz

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese 16 Grafiken zeigen, wie brutal Tesla der Konkurrenz enteilt ist

Seit der Ölkrise Mitte der 1970er wurden in der Schweiz nie mehr so wenig Autos gekauft wie im Corona-Jahr 2020. Elektroautos – insbesondere von Tesla – verkauften sich trotzdem prächtig. Eine Übersicht.

2020 fuhr Tesla endgültig aus der Nische. Setzte Elon Musks Tech-Konzern 2013 weltweit gerade mal 22'000 Elektroautos ab, waren es im schwierigen Corona-Jahr fast eine halbe Million. Oder um genau zu sein: 499'550 Stück. Während fast alle anderen Automarken starke Einbrüche verzeichneten, lieferte Tesla 36 Prozent mehr Autos als im Vorjahr aus.Niemand muss Musk sympathisch finden, aber die Zweifler an der Elektromobilität sind 2020 grösstenteils verstummt. Die folgenden Grafiken zeigen, weshalb.

Artikel lesen
Link zum Artikel