Wirtschaft
Wirtschafts-News

Amazon steigert trotz Inflationssorgen seinen Umsatz

Wirtschafts-News

Amazon steigert trotz Inflationssorgen seinen Umsatz

02.02.2023, 22:38

Der weltgrösste Online-Händler Amazon hat im Weihnachtsquartal trotz Inflations- und Rezessionssorgen mehr Umsatz gemacht als erwartet. Die Erlöse legten in den drei Monaten bis Ende Dezember im Jahresvergleich um neun Prozent auf 149.2 Milliarden Dollar zu.

FILE - A company logo is seen at the entrance of Amazon, in Douai, northern France, on April 16, 2020.Amazon has agreed to make major changes to its business practices to settle antitrust investigatio ...
Bild: keystone

Dies teilte der Konzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. Experten hatten mit deutlich geringerem Wachstum gerechnet. Höhere Kosten liessen den Betriebsgewinn jedoch von 3.5 Milliarden auf 2.7 Milliarden Dollar schrumpfen.

Das Nettoergebnis betrug sogar nur 278 Millionen Dollar, was jedoch vor allem an einer Wertkorrektur der Beteiligung am kriselnden Elektroautobauer Rivian lag.

Bei Anlegern kamen die Zahlen nicht gut an: Die Aktie fiel nachbörslich zeitweise um sechs Prozent. Beim Ausblick fürs laufende Quartal enttäuschte Amazon mit einer Umsatzprognose von 121 Milliarden bis 126 Milliarden Dollar und einem erwarteten Betriebsgewinn zwischen null und vier Milliarden. Zudem wuchs das wichtige Cloud-Geschäft nicht so stark wie erhofft. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.