International
Asien

Schwarzer Nazarener: Philippinische Katholiken feiern Mega-Prozession

Devotees react as they try to block others from climbing on the glass-covered cart carrying Black Nazarene during its annual procession which was resumed after a three-year suspension due to the coron ...
Ein grosser Andrang.Bild: keystone

1,6 Millionen barfuss durch Manila: Philippinische Katholiken feiern Mega-Prozession

09.01.2024, 08:26
Mehr «International»

Bei einem der grössten religiösen Feste der Welt sind auf den Philippinen mehr als 1,6 Millionen Christen barfuss durch die Hauptstadt Manila gezogen. Die Gläubigen verehrten seit dem frühen Dienstagmorgen (Ortszeit) eine lebensgrosse Jesus-Statue, den sogenannten «Schwarzen Nazarener», der in einer sechs Kilometer langen Prozession durch die Stadt gefahren wurde. In den vergangenen drei Jahren wurde das Mega-Event wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Die Verantwortlichen rechneten damit, dass die Zahl der Teilnehmer bei der stundenlangen Prozession auf mehr als zwei Millionen steigen könnte – so viele wie vor der Pandemie. Wahrscheinlich werde der von einer riesigen Menschenmasse begleitete Zug durch die Stadt bis zur Quiapo-Kirche insgesamt 18 Stunden dauern, teilten die Veranstalter mit. Viele Philippiner glauben, dass die Statue Wunder bewirkt. 5600 Polizisten sollten für die Sicherheit der Gläubigen sorgen.

Zum ersten Mal wurde die Christusfigur in einem Glasbehälter durch Manila gefahren, um Teilnehmer davon abzuhalten, auf den Wagen zu klettern und sie mit ihren Händen oder mit Hand- und Taschentüchern zu berühren. Viele Philippiner glauben, dass die Tücher dann Kräfte haben und Kranke heilen können. Dennoch versuchten einige, zumindest den Behälter mit dem Heiligtum zu berühren oder das teilweise aus ihm herausragende Kreuz. Andere hielten sich an dem Seil fest, mit dem der Wagen durch die Menschenmenge gezogen wurde.

Devotees pull the statue of the Black Nazarene during its annual procession which was resumed after a three-year suspension due to the coronavirus pandemic on Tuesday, Jan. 9, 2024 in Manila, Philippi ...
Der Schwarze Nazarener.Bild: keystone

Ohnmachtsanfälle und Prellungen

Der Inselstaat ist neben dem kleinen Osttimor das einzige Land in Asien, in dem Katholiken in der Mehrheit sind. Mehr als 80 Prozent sind katholischen Glaubens.

Nach Angaben der Behörden mussten bis zum Mittag mehr als 300 Patienten behandelt werden, die an Ohnmachtsanfällen, Prellungen und Atembeschwerden litten. Die Regierung hatte den Dienstag in Manila zum Feiertag erklärt. Der Verkauf von Alkohol wurde verboten.

Die hölzerne Jesus-Figur soll 1606 von Missionaren von Mexiko nach Manila gebracht worden sein und einen Schiffsbrand überstanden haben. Danach bekam sie den Namen Schwarzer Nazarener. Die Prozession, die immer am 9. Januar stattfindet, erinnert daran, wie die Figur im 18. Jahrhundert zur Kirche im Stadtteil Quiapo gebracht wurde. (rbu/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
«Jesus ist aufgekreuzt» – Schüler über religiöse Feiertage
1 / 14
«Jesus ist aufgekreuzt» – Schüler über religiöse Feiertage
Aufgabe: Nenne drei kirchliche Feiertage.
Antwort: Ostern, Western, Karneval.
Klasse 5
quelle: shutterstock.com
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Philippinen: Dieses Dorf TRÄGT ein ganzes Haus
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15-Jährige in Worms (D) tot aufgefunden – beide Eltern festgenommen

In der deutschen Stadt Worms hat die Polizei am Montagabend die Leiche einer 15-jährigen Jugendlichen am Rheinufer gefunden. Kurz darauf nahm die Polizei zwei Tatverdächtige fest – die beiden Eltern der Toten.

Zur Story