DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Chinas Schulkinder sollen mehr Sport treiben – dafür gibt's weniger Hausaufgaben

26.04.2021, 07:09

Chinesische Schüler sollen sich künftig mehr bewegen und weniger Zeit mit Hausaufgaben verbringen. Das ordnete das chinesische Bildungsministerium an. Demnach soll dafür gesorgt werden, dass Schüler innerhalb und ausserhalb der Schule jeweils pro Tag für eine Stunde körperlich aktiv seien können.

Der Sportunterricht sollte sich darauf konzentrieren, den Schülern «Gesundheitswissen, grundlegende Übungen und spezielle Fähigkeiten zu vermitteln». Zudem soll die Gründung von Jugend-Sportvereinen gefördert werden, die unter anderem Fussball, Basketball und Volleyball anbieten sollen.

Bewegung ist angesagt in Chinas Schulen.
Bewegung ist angesagt in Chinas Schulen.
Bild: keystone

Erst kürzlich hatte das Ministerium angeordnet, dass Grund- und Mittelschüler nicht mehr wie bisher oft üblich mit Hausaufgaben überlastet werden.

Grundschulen sollen laut Anordnung des Ministeriums sicherstellen, dass Schüler der ersten und zweiten Klasse keine schriftlichen Hausaufgaben mehr machen und Schüler der höheren Klassen ihre Hausaufgaben innerhalb von einer Stunde erledigen können.

Wie die staatliche Zeitung «China Daily» am Montag berichtete, habe sich die Fitness chinesischer Schüler in den vergangenen fünf Jahren leicht verbessert. Nachdem 2016 die Fitness von lediglich 26.5 Prozent der Schüler als «in guter Verfassung» eingestuft wurde, waren es im vergangenen Jahr rund ein Drittel der Schüler. Zuvor waren immer mehr übergewichtige Kinder im Schulalter beobachtet worden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

17 Gründe, wieso Briefe von Kindern einfach grossartig sind

1 / 19
17 Gründe, wieso Briefe von Kindern einfach grossartig sind
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Würdest du in diese Taxi-Drohne einsteigen?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

So funktioniert die Überwachung in China: Hey du, zeig mal deinen Ausweis!

90 Millionen Parteikader herrschen in China über 1.4 Milliarden Bürger. Seit ein paar Jahren auch mit Smartphones und Datenbanken. Expertin Katja Drinhausen erklärt, wie.

Die Kommunistische Partei Chinas feiert im Juli ihr 100-jähriges Bestehen. Seit 1949 herrscht sie über China und mit dem rasanten Aufstieg des Landes geben sich ihre Anführer heute selbstbewusst und machtvoll. Anlässlich des Jubiläums hat das Mercator Institute for China Studies einen Bericht über die Partei und ihre Herrschaftstechniken herausgebracht. Wir sprechen mit Katja Drinhausen, einer der Studienautorinnen, über die Dimensionen, die sich dem Parteistaat durch die neuen …

Artikel lesen
Link zum Artikel