bedeckt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Iran

19 Tote im Südosten Irans – Zusammenhang mit Demonstrationen unklar

In this Monday, Sept. 19, 2022, photo taken by an individual not employed by the Associated Press and obtained by the AP outside Iran, a police motorcycle and a trash bin are burning during a protest  ...
In Iran kommt es zur Zeit zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen der Regierung und Demonstranten – ob die Todesfälle in Sistan-Baluchestan mit den Protesten zusammenhängen, ist aber unklar.Bild: keystone

19 Tote im Südosten Irans – Zusammenhang mit Demonstrationen unklar

01.10.2022, 08:2901.10.2022, 13:12

Bei Zusammenstössen im Südosten des Irans sind laut iranischen Staatsmedien 19 Menschen getötet worden.

Unter den Toten in der Provinz Sistan-Baluchestan sei auch ein Oberst der Revolutionsgarden, sagte Regionalgouverneur Hossein Chiabani am Freitag einem staatlichen Sender. 20 weitere Menschen seien verletzt worden. Bei dem getöteten Offizier der Revolutionsgarden handelt es sich gemäss den Angaben um den in der Provinz für die Geheimdienste zuständigen Ali Mussawi.

epa07367277 A handout photo made available by the Iranian local Fars News agency shows the scene of suicide bombing explosion in Sistan- Baluchestan province, southern Iran, 13 February 2019. Accordin ...
Ein Selbstmord-Attentäter tötete im Februar 2019 fast zwei Dutzend Revolutionsgardisten in Sistan-Baluchestan.Bild: EPA/FARS NEWS AGENCY

Es war zunächst nicht klar, ob die Zusammenstösse in Sistan-Baluchestan in Zusammenhang mit den seit zwei Wochen andauernden Protesten stehen, die durch den Tod der jungen Kurdin Mahsa Amini nach ihrer Festnahme durch die Sittenpolizei entfacht worden waren.

Immer wieder Gefechte in dieser Region

In der an Pakistan und Afghanistan grenzenden Provinz kommt es häufiger zu Zusammenstössen zwischen Sicherheitskräften und bewaffneten Gruppen. Oft handelt es sich um Schmuggler oder separatistische oder extremistische Gruppen.

Der Fernsehsender Iran International mit Sitz in London zeigte Filmaufnahmen vom Freitag aus Sahedan, der Provinzhauptstadt von Sistan-Baluchestan, die offensichtlich Polizisten dabei zeigen, wie sie mit ihren Schusswaffen auf Männer feuern, die eine Polizeiwache angreifen. Zu sehen waren auch Männer mit blutenden Wunden, die auf Tragen lagen. Die Nachrichtenagentur AFP war allerdings zunächst nicht in der Lage, die Echtheit dieser Bilder zu verifizieren. (leo/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Wie der Iran im Ausland Mord- und Entführungs-Komplotts ausführt

Für den kanadisch-iranischen Musiker Ramin Seyed Emami dreht sich im Sommer 2021 die Welt, als der kanadische Geheimdienst vor seiner Tür auftaucht. Einer der Beamten informiert Emami darüber, dass der Iran eine Liste mit im Ausland lebenden Menschen, die eine Gefahr für das Regime darstellen, erstellt habe.

Zur Story