International
Luftfahrt

Schon wieder eine Flugzeug-Panne: Boeing verliert Triebswerksverkleidung

Schon wieder eine Flugzeug-Panne: Boeing verliert Triebswerksverkleidung

Neue Panne bei Boeing: Eine 737-800 der Southwest Airlines hat einen Teil der Triebwerksverkleidung verloren.
08.04.2024, 07:48
Mehr «International»
Ein Artikel von
t-online

Eine Boeing-Maschine vom Typ 737-800 musste am Sonntag nach Angaben der US-Flugaufsicht FAA in der Luft umkehren, nachdem die Besatzung berichtet hatte, dass sich die Verkleidung eines Triebwerks während des Starts gelöst und eine Flügelklappe getroffen habe. Die Maschine der Fluggesellschaft Southwest Airlines mit Ziel Houston sei nach dem Vorfall am Sonntag sicher zum Internationalen Flughafen von Denver zurückgekehrt. Der Vorfall werde nun untersucht.

Southwest teilte mit, die Passagiere des Flugs 3695 seien mit einer anderen Maschine mit etwa drei Stunden Verspätung nach Houston geflogen wurden. Wartungsteams würden nun die ursprüngliche Maschine überprüfen. Die 737-800 wurde laut FAA-Aufzeichnungen Anfang 2017 in Dienst gestellt. Der Sender ABC News strahlte ein Video auf der Plattform X aus, auf dem zu sehen ist, wie eine zerrissene Triebwerksabdeckung mit einem zerrissenen Southwest-Logo im Wind flattert.

Serie schwerwiegender Vorfälle

Der Airbus-Rivale steht wegen Mängeln unter verschärfter Aufsicht der FAA. Anfang Januar war bei einem Flug einer 737 MAX in der Luft ein türgrosses Stück aus der Kabinenwand herausgebrochen. Im Oktober 2018 und März 2019 waren zwei Boeing 737 MAX abgestürzt, dabei starben 346 Menschen.

Vor wenigen Tagen hatte Boeing mitgeteilt, Konzernchef Dave Calhoun werde das Unternehmen bis Jahresende verlassen.

  • (t-online mit material der Nachrichtenagentur rtr)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
30 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Gefühlsschraube
08.04.2024 08:11registriert Oktober 2016
Erstens sind die Triebwerke nicht von Boeing und zweitens sieht das eher nach schlechter Maintenance aus.
524
Melden
Zum Kommentar
avatar
RTFM
08.04.2024 08:12registriert Mai 2021
Beim Flug WN3695 war das Flugzeug mit der Reg. N8668A involviert. Dieser Rahmen hat bald 9 Jahre auf dem Buckel. Da bezweifle ich, dass hier Boeing was dafür kann. Mit dem Alter wurden die Triebwerke bereits mehrfach gewartet. Da hat wohl eher jemand von der Wartung eine Fehler gemacht.

Wenn jemand auf der Autobahn an seinem 10 jährigen Auto seine Motorhaube verliert wird wohl kaum der Hersteller die Schuld daran haben, eher die Person welche zuletzt daran rumgefingert hat.

Solche Themen können bei Airbus wie auch Boeing passieren, da der Haupteinfluss vom Servicepartner liegt.
463
Melden
Zum Kommentar
avatar
⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡
08.04.2024 08:01registriert Januar 2014
Hat das wirklich mit dem Hersteller zu tun oder der Wartung?
432
Melden
Zum Kommentar
30
Auftragsmörder des Sinaloa-Kartells an die USA ausgeliefert
Mexiko hat ein ranghohes Mitglied des Sinaloa-Drogenkartells an die USA ausgeliefert.

Er sei «verantwortlich für die Ermordung, Folterung und Entführung von Rivalen und Zeugen, die das kriminelle Drogengeschäft des Kartells bedrohten», sagte der US-Justizminister.

Zur Story