bedeckt, wenig Regen
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
USA

UN: Seit sechs Jahren im Iran festgehaltener US-Amerikaner kommt frei

US-Präsident Joe Biden (links) im Gespräch mit UN-Generalsekretär António Guterres.
US-Präsident Joe Biden (links) im Gespräch mit UN-Generalsekretär António Guterres.Bild: keystone

UN: Seit sechs Jahren im Iran festgehaltener US-Amerikaner kommt frei

02.10.2022, 02:36

Ein seit rund sechs Jahren im Iran festgehaltener US-Amerikaner kommt nach Angaben der Vereinten Nationen frei. Der 85-Jährige dürfe für eine medizinische Behandlung ins Ausland reisen, teilte ein UN-Sprecher am Samstag (Ortszeit) in New York mit. Auch sein Sohn sei aus der Haft im Iran entlassen worden, beides sei auf Bitten von UN-Generalsekretär António Guterres geschehen. Weitere Details wurden zunächst nicht mitgeteilt.

Iranischen Medienberichten zufolge handelte es sich bei der Aktion um einen Gefangenenaustausch. Nach Angaben der regierungsnahen Nachrichtenagentur Tasnim sollen gleichzeitig mit der Freilassung von Gefangenen auf beiden Seiten auch eingefrorene iranische Gelder in Milliardenhöhe freigegeben werden. Der Bericht wurde von offizieller iranischer Seite zunächst nicht bestätigt. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

#Justiceformasha – Iranerinnen landen TikTok-Hit und protestieren gegen Sittenpolizei

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Gas-Deal zwischen Katar und Deutschland steht – 2 Millionen Tonnen pro Jahr

Deutschland braucht dringend Gas, um die ausbleibenden Lieferungen aus Russland zu ersetzen. Katar will jetzt mit Flüssiggas einspringen. Die Lieferungen sollen im Jahr 2026 beginnen.

Zur Story