Schneeregenschauer
DE | FR
28
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leben
People-News

Will Smith äussert sich erstmals öffentlich zur Oscar-Ohrfeige

People-News

Will Smith äussert sich erstmals öffentlich zur Oscar-Ohrfeige

Will Smith hat sich nun lange aus dem Rampenlicht zurückgezogen – jetzt spricht er in einer Talkshow über die Beweggründe seiner Ohrfeige an Chris Rock.
30.11.2022, 10:5530.11.2022, 13:03

Vermutlich hast du keine Ahnung mehr, wer im März 2022 einen Oscar gewonnen hat. Was du aber mit Sicherheit weisst: Will Smith hat Chris Rock eine Ohrfeige verpasst. Mitten auf der Bühne. Vor laufenden Kameras. In der Talkshow «The Daily Show» mit Trevor Noah gab er Einblick, was in diesem Moment in ihm vorgegangen ist – und machte nebenbei noch etwas Werbung für seinen neuen Film.

Das ganze Interview siehst du hier:

Im Interview sagt Smith unter Tränen, dass er an jenem Abend neben sich gestanden habe und dass dies nicht die Person war, die er gerne sein würde. «Ich machte in dieser Nacht gerade etwas durch. Es ist aber nicht so, als würde das mein Handeln entschuldigen.»

Es sei Wut gewesen, die lange in ihm gebrodelt habe, bevor sie an diesem Abend überkochte. Er fühlte sich zurückversetzt: «Ich war wieder der kleine Junge, der zusehen musste, wie sein Vater seine Mutter schlägt.»

Kein Will Smith an den Oscars bis 2033

Der Schauspieler sagte zudem, dass er es völlig verstehen könne, wenn ihn deshalb jemand nicht in seinem neuen Film «Emancipation» sehen wolle. Trotzdem hoffe er aber stark, dass man nicht das gesamte Team hinter dem Streifen für seine Fehlhandlungen verantwortlich mache – und sich die Zuschauer den Film trotzdem ansehen.

Die Dreharbeiten für «Emancipation» waren bereits vor der Oscarnacht im März abgeschlossen, der Film erscheint am 9. Dezember 2022 auf Apple TV+. Will Smith spielt darin einen Sklaven, der sich auf den Weg in seine Freiheit macht. Die Oscarverleihung nächstes Jahr dürfte aber ohne den 54-Jährigen stattfinden, denn der ist nun für 10 Jahre davon ausgeschlossen.

(anb)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Oscars 2022 – die Gewinnerinnen und Gewinner

1 / 25
Die Oscars 2022 – die Gewinnerinnen und Gewinner
quelle: keystone / chris pizzello
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Wir verkaufen das Haus» – Will Smith flüchtet vor Spinne

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

28 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
DiegoTheCat
30.11.2022 13:52registriert Oktober 2022
Deine Filme finde ich meistens gut, mag ihn als Schauspieler und es gibt nicht den geringsten Grund seine Filme nicht mehr zu schauen. Ob er nun für den Oscar zugelassen ist, spielt sowas von keine Rolle.
453
Melden
Zum Kommentar
avatar
Remus
30.11.2022 11:51registriert Dezember 2016
10 Jahre Oscarverleihung Verbot und darum kein Will Smith bis 2043?!
455
Melden
Zum Kommentar
avatar
w'ever
30.11.2022 12:32registriert Februar 2016
da hat seine PR und kommunikationsagetur aber gute arbeit geleistet
469
Melden
Zum Kommentar
28
Dschungelcamp: Djamila ist Dschungelkönigin – Gigi tritt gegen Lucas nach

Tag 17 im Dschungelcamp: Nun fiel nach zwei Wochen im grossen Finale endlich die Entscheidung, wer König oder Königin des Dschungels wird. Zuvor mussten Cosimo und Jolina gehen, sie bekamen nicht genügend Anrufe und verfehlten somit die Chance auf den grossen Sieg. Der Sender gab bereits zuvor bekannt, dass in der letzten Folge eben nur Platz für drei Stars sei.

Zur Story