Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: watson / shutterstock

Was ich wirklich denke

Ein «Looner» erzählt, wieso er gern Sex mit Luftballons hat



Was ist «Was ich wirklich denke»?

Wir gestehen: Bei der Idee für «Was ich wirklich denke» haben wir uns schamlos beim «Guardian»-Blog «What I'm really thinking» bedient. Wir mussten fast, denn die Idee dahinter passt wie die Faust aufs Auge auf unseren alten Claim «news unfucked». Es geht darum, Menschen, Experten, Betroffene anonym zu einem Thema zu Wort kommen zu lassen, ohne dass diese dabei Repressalien befürchten müssen. Roh und ungefiltert. Und wenn du dich selber als Betroffener zu einem bestimmten Thema äussern willst, dann melde dich bitte unter wasichdenke@watson.ch.

Die Namen unserer Gesprächspartner sind frei erfunden.​

Ich habe einen Fetisch, den viele Menschen nicht verstehen. Bereits als Kind war ich fasziniert von Luftballons. Ich erinnere mich noch ganz genau daran, wie traumatisch es für mich als kleines Kind war, wenn jemand auf einer Party einen Luftballon platzen liess. Ich konnte es immer nur schwer ertragen, wenn Dinge ohne irgendeinen Grund kaputt gemacht wurden – und finde es auch heute noch komisch.

Ich musste mich als Kind dieser Angst aber häufig stellen. Es kommt schliesslich öfter vor, dass Luftballons auf Kinderpartys platzen. Das war für mich in etwa so, als würde jemand einem Kuscheltier den Kopf abschneiden. Es ist aber ja normal, dass Kinder Gegenstände vermenschlichen. Und so habe ich Luftballons, genau wie Kuscheltiere, immer eher als meine Spielpartner betrachtet.

Irgendwann habe ich mich dann selbst getraut, Luftballons platzen zu lassen und hatte Freude daran. Wieso das so war und wann, weiss ich aber nicht mehr. Aber wenn mein bester Freund zu Besuch war, haben wir irgendwann mit Lufballons gespielt und sie platzen lassen. Ich habe sie auch häufig als Polster oder Kopfkissen verwendet.

Als ich 11 Jahre alt war, habe ich dann mal aus Spass einige Ballons mit unter meine Bettdecke geholt und mich daran gerieben. Und bei der Reibung an meiner nackten Haut ist es dann passiert: Ich bin zum ersten Mal gekommen. Damals hatte ich aber noch keine Ahnung, was das eigentlich bedeutet. Ich konnte damals auch nicht einfach googeln, was das alles bedeutet. Und so wusste ich auch nicht, dass ich einen Fetisch habe.

Später, als ich dann ungefähr mit 12 Jahren angefangen habe, zu onanieren, habe ich die Luftballons dabei bewusst verwendet. Ich mochte das Material, den Geruch und die Elastizität der Ballons.

Viel gedacht habe ich mir dabei nicht, ich hielt es einfach für eine verschrobene Vorliebe.

Irgendwann waren aber all meine Vorräte aus Kindheitstagen aufgebraucht, und ich habe mich zu sehr geschämt im Supermarkt neue zu kaufen. Ich dachte es sei nicht normal, kam mir blöd dabei vor und war zu unsicher. Ich weiss, es ist zwar prinzipiell kein Problem Luftballons zu kaufen, ich wusste aber, was ich damit vorhabe, und habe mich dafür geschämt.

Als ich dann älter wurde, hat es mir immer gefallen, wenn andere Jungs auf Partys Luftballons kaputt gemacht, oder einfach nur damit gespielt haben. Ich habe mir vorgestellt, wie meine Klassenkameraden Geburtstagsluftballons kaputt machen, oder wie wir in einem Raum voller Ballons Sex haben. Es hat mich erregt, und es wurde zu einer Fantasie. Und diese Fantasie wurde mit der Zeit immer präsenter. Erst Jahre später, als ich 22 Jahre alt war, habe ich sie zum ersten Mal mit meinem damaligen Freund ausgetestet.

Bevor ich ihm davon erzählt habe, war ich ziemlich aufgeregt. Wie würde er reagieren? Irgendwann habe ich dann meinen Mut zusammengenommen und es ihm erzählt – und er wollte es auch mal versuchen. Als wir es dann aber gemacht haben, wusste ich nicht so richtig, was ich eigentlich will. Mein Freund sah dabei auch unbeholfen aus – so als würde er es zum ersten Mal machen.

Das fand ich nicht sexy.

Ich erzähle nicht vielen Menschen von meiner Vorliebe. Beim Online-Dating ghosten mich Männer ab und zu, wenn ich es erwähne oder schreiben, dass sie es komisch finden – dabei ist es eigentlich nichts anderes als ein Leder- oder Latex-Fetisch. Manchmal merke ich bei einem Date, dass jemand Interesse daran hat und dann taste ich mich langsam heran. Aber es ist immer ein bisschen komisch, jemandem, den man neu kennenlernt, von einem Fetisch zu erzählen. Ich kann schliesslich nie wissen, wie die Person darauf reagiert. Ausserdem habe ich keine Lust, dass mich jemand deswegen verarscht – oder mich nur darauf reduziert. Denn Spass am Sex kann ich auch ohne Luftballons haben.

Ich würde meinen Fetisch gerne öfter ausleben. Es gibt aber ein paar Hindernisse, die es mir erschweren. Wenn ich ein eigenes Haus hätte, könnte ich es machen, wann immer ich Lust darauf habe – und nicht nur, wenn ich weiss, dass einige meiner Nachbarinnen und Nachbarn nicht da sind. Ich mache mir dann immer zu viele Gedanken:

Was würden die denn nebenan denken, wenn ich nachts Luftballons platzen lasse?

Es ist einfach zu laut und das macht es schwierig die Fantasie umzusetzen.

Berlin ist zwar eine Fetisch-Stadt, aber eine Looner-Szene gibt es hier leider nicht. Ich bin auch erst mit 20 Jahren online auf den Begriff «Looner» gestossen. Der Fetisch ist einfach selten und das macht es schwierig, Menschen mit der gleichen Vorliebe zu finden. Ich merke aber, dass die Community in den letzten Jahren grösser geworden ist.

Looner sind untereinander aber auch unterschiedlich: Manche blasen die Ballons gerne auf bis sie platzen, andere reiten sie und manche wollen sie erst gar nicht platzen lassen. Und dann gibt es auch noch Personen, die auf Inflatables stehen, also Luftboote oder Schläuche. Das mag ich nicht gerne. Mir sind Material und Geruch besonders wichtig. Es dürfen keine billigen Luftballons sein, sondern qualitativ hochwertige aus gutem Latex – und die riechen am besten, wenn sie bereits ein oder zwei Tage herumliegen.

Ich stehe auch darauf, einem anderen Mann dabei zuzuschauen, wie er Luftballons kaputt macht. Ich finde es aber auch geil, die Ballons so lange aufzublasen bis sie platzen – oder anderen dabei zuzuschauen. Da ich auch einen Fussfetisch habe, finde ich es sexy, jemandem zuzschauen, wie er Luftballons zertritt.

Menschen, die offen für den Luftballon-Fetisch sind, machen auf mich einfach einen unbeschwerten und verspielten Eindruck. Looner wirken so, als würden sie nicht alles zu ernst nehmen und als hätten sie keinen Stock im Arsch. Das finde ich einfach wahnsinnig attraktiv.

(Aufgezeichnet von watson)

Spielregeln:

Kommentare sind wie immer sehr erwünscht. Kommentare, welche die Identität des Protagonisten zu entlarven versuchen, werden allerdings nicht freigeschaltet.

Der Sex im Kopf:

Dr. Ruth (91) gibt uns Sex-Tipps

abspielen

Video: watson/Emily Engkent, Linda Beciri

Verliebtheit, Liebe und alles das dazwischen

«Wir sind immer single – obwohl wir verlobt sind» – So leben Menschen, die mehrere Leute gleichzeitig lieben

Link zum Artikel

Wir sind die Generation Y. Wir suchen die Liebe, wollen aber keine Beziehung. Wie das gehen soll, steht im folgenden Manifest

Link zum Artikel

Solltest du schleunigst Schluss machen oder hurtigst heiraten?

Link zum Artikel

6 Anzeichen dafür, dass du dem Ex nachtrauerst (und 6 Gründe, warum das Ganze Blödsinn ist)

Link zum Artikel

Pansexualität, Polyamorie und die Halbsexuellen: Wie gut kennst du dich mit sexuellen Orientierungen aus?

Link zum Artikel

Wie sich der fiese Herzschmerz vertreiben lässt

Link zum Artikel

10 alltägliche Ärgereien, die zum Beziehungskiller taugen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Verliebtheit, Liebe und alles das dazwischen

«Wir sind immer single – obwohl wir verlobt sind» – So leben Menschen, die mehrere Leute gleichzeitig lieben

49
Link zum Artikel

Wir sind die Generation Y. Wir suchen die Liebe, wollen aber keine Beziehung. Wie das gehen soll, steht im folgenden Manifest

28
Link zum Artikel

Solltest du schleunigst Schluss machen oder hurtigst heiraten?

3
Link zum Artikel

6 Anzeichen dafür, dass du dem Ex nachtrauerst (und 6 Gründe, warum das Ganze Blödsinn ist)

0
Link zum Artikel

Pansexualität, Polyamorie und die Halbsexuellen: Wie gut kennst du dich mit sexuellen Orientierungen aus?

4
Link zum Artikel

Wie sich der fiese Herzschmerz vertreiben lässt

0
Link zum Artikel

10 alltägliche Ärgereien, die zum Beziehungskiller taugen

0
Link zum Artikel

Verliebtheit, Liebe und alles das dazwischen

«Wir sind immer single – obwohl wir verlobt sind» – So leben Menschen, die mehrere Leute gleichzeitig lieben

49
Link zum Artikel

Wir sind die Generation Y. Wir suchen die Liebe, wollen aber keine Beziehung. Wie das gehen soll, steht im folgenden Manifest

28
Link zum Artikel

Solltest du schleunigst Schluss machen oder hurtigst heiraten?

3
Link zum Artikel

6 Anzeichen dafür, dass du dem Ex nachtrauerst (und 6 Gründe, warum das Ganze Blödsinn ist)

0
Link zum Artikel

Pansexualität, Polyamorie und die Halbsexuellen: Wie gut kennst du dich mit sexuellen Orientierungen aus?

4
Link zum Artikel

Wie sich der fiese Herzschmerz vertreiben lässt

0
Link zum Artikel

10 alltägliche Ärgereien, die zum Beziehungskiller taugen

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

9
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

9
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

9
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

9
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

67
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
67Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • B-Arche 01.02.2020 10:32
    Highlight Highlight Wow. Das freut mich jetzt (siehe mein Avatar). Bin ein Looner.
    In NYC hat man wirklich das Problem dass die Nachbarn 911 anrufen wenn man nachts Ballons platzen lassen würde. Unter einer Bettdecke geht es aber, gut gedämpft dann.

    Bei mir war es aber die totale Angst vor dem Knall. Ich bin bei jeder Geburtstagsfeier weggegangen wenn das übliche Luftballonspiel begann.

    Aus der Angst wurde Faszination und dass das Aufblasen bis zum Knall erregend wird. Und jedes Mal wenn ich Männer sah die dies tun konnte ich meine Erregung nicht verstecken.
    Auch heute noch kostet der Knall Überwindung.
  • Barthummel 01.02.2020 01:29
    Highlight Highlight Ha! Ich bin froh macht ein Footjob keinen Krach. Glück gehabt. 😊
    Ja, es braucht immer wieder etwas Mut, neuen Partnern seinen Fetisch näher zu bringen. Tut mans aber nicht und schweigt, steigt der Leidensdruck und davon hat letztendlich niemand was.
    Von den Loonern habe ich schon gehört und bin der Meinung, etwas harmloseres und verspielteres in Sachen Fetisch und Sex, gibt es kaum. Es gibt so viele Fetische und inzwischen zum Glück genug Möglichkeiten mit Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen. Danke für den Einblick in eine fast unbekannte Welt der sexuellen Fantasien. Gerne mehr davon.
  • ThePower 31.01.2020 23:08
    Highlight Highlight Genug Internet für heute.
  • Kommentareschreiber 31.01.2020 17:17
    Highlight Highlight "Passt wie die Faust aufs Auge..." bedeutet genau das Gegenteil von dem, was sie hier sagen wollen!
  • häxxebäse 31.01.2020 16:14
    Highlight Highlight Wieso kann ich lesen.......🙄
  • Weisser Mann 31.01.2020 15:51
    Highlight Highlight Spannend :)
  • Kimbim 31.01.2020 15:14
    Highlight Highlight Why not? Ich denke da könnte man sich als Partner auch an weitaus abgedrehtere Dinge gewöhnen müssen😄🎈
  • Holzkopf 31.01.2020 15:02
    Highlight Highlight Unsere Psyche ist doch einfach faszinierend.
    Würde ich auf Männer stehen und dann auch noch auf Tom, dann würde ich noch heute Modellierballons in guter Qualität besorgen, dazu ein Youtube-Tutorial für Anfäger und versuchen, ihm mit den Füssen ein paar Ballonfiguren zu knoten. Wäre doch super, wenn er bei jedem meiner Misserfolge erregter würde, d.h. wenn ein Ballon platzt 😃🎈🎊

  • Pana 31.01.2020 14:53
    Highlight Highlight Leider nichts für mich.
    Benutzer Bild
    • ArcticFox 01.02.2020 03:04
      Highlight Highlight ohne clown wär es ganz nett
  • Der Buchstabe I 31.01.2020 14:51
    Highlight Highlight Not my cup of tea, but hey.. er schadet niemandem dabei, also.. mach halt.
  • hutti 31.01.2020 14:36
    Highlight Highlight Da denke es ch unweigerlich an "Kumpelblase" 😂🤣
    • Nkoch 31.01.2020 14:48
      Highlight Highlight Die Blase muss platzen!
    • Der Buchstabe I 31.01.2020 14:53
      Highlight Highlight Oder Dr. Heinz Doofenschmirtzs "Balloni"
    • Florian Wey 01.02.2020 01:13
      Highlight Highlight Balloni, 😂😂😂😂😍
  • Die verwirrte Dame 31.01.2020 14:30
    Highlight Highlight Es gibt wohl tatsächlich nichts, was es nicht gibt...
    • fools garden 31.01.2020 21:13
      Highlight Highlight Vom verwirrten Herrn.
    • ArcticFox 01.02.2020 03:05
      Highlight Highlight oder was es nicht zu erleben gäbe...
  • Asmodeus 31.01.2020 14:24
    Highlight Highlight Die Geschichte deckt sich in etwa mit derselben Geschichte die auch jemand auf Joyclub erzählt hat. (Generell ein guter Ort für jeden mit "speziellem" Fetisch um gleichgesinnte zu finden).


    Persönlich nicht mein Ding (da finde ich das Gefühl von Leder oder Seide/Satin auf der Haut angenehmer) aber im Grunde ein sehr harmloser Fetisch.

    Aber jaa.... dass er um 2 Uhr Morgens mal nicht schnell ein paar Ballons platzen lassen kann, ist irgendwie verständlich.

    "HARALD! RUF DIE POLIZEI! BEI MÜLLERS WIRD SCHARF GESCHOSSEN!!"
    • MeinAluhutBrennt 31.01.2020 18:26
      Highlight Highlight 😘😂😂😂😂
  • Milf Lover 31.01.2020 14:14
    Highlight Highlight Wie kann ich das was ich hier gelesen habe, schnell wieder vergessen?
    • hutti 31.01.2020 14:43
      Highlight Highlight Bleib bei Blick oder so, da gibt es nur fantasie Menschen ohne Ecken unt Kanten. (ausser nstürlich die phösen Ausländer)
    • Garp 31.01.2020 15:36
      Highlight Highlight Warum wirft Dich ein Fetisch, der Dich gar nicht betrifft, so aus der Bahn, Milf Lover?
    • Mimimimi 01.02.2020 03:19
      Highlight Highlight Wäh, milfs sind ecklig!
  • Team Insomnia 31.01.2020 14:09
    Highlight Highlight Da wird mir echt schlecht 🤮.
    • Burdleferin 31.01.2020 15:05
      Highlight Highlight Schlecht? Er tut niemandem weh, schadet ja nicht einmal sich selbst.

      Im Gegenteil. Er scheint glücklich zu sein. Das ist doch toll!
    • SwissWitchBitch 31.01.2020 15:12
      Highlight Highlight Wieso? Wenigstens ist klar dass Safer Sex nie ein Diskussionsthema wird.
    • Garp 31.01.2020 15:38
      Highlight Highlight Warum wird Dir bei Ballonen und Sex schlecht? Präservative kann man auch aufblasen, manchmal platzen sie auch 😏 .
    Weitere Antworten anzeigen
  • SwissWitchBitch 31.01.2020 13:52
    Highlight Highlight Ich hätte mir bis heute NIE Gedanken gemacht wenn jemand vor mir im Migros tausend Ballons gekauft hätte. Nie. Bis heute.
    • Kruk 31.01.2020 13:59
      Highlight Highlight Und ich bestelle die Ballons für die Kinder ab jetzt übers Internet.
    • Garp 31.01.2020 15:39
      Highlight Highlight Ich werd auch weiterhin an Kindergeburtstag denken.
    • SwissWitchBitch 31.01.2020 17:28
      Highlight Highlight @Garp ich werd mir vermutlich jedes Mal in den nächsten vier Wochen das Grinsen verkneifen müssen. Okay, zwei Wochen, so vergesslich wie ich bin. 😅
    Weitere Antworten anzeigen
  • I_am_Bruno 31.01.2020 13:50
    Highlight Highlight Ehrlich jetzt? Ich meine, ich bin da voll tolerant und so. Aber ehrlich jetzt? Ballone?
    • Holzkopf 31.01.2020 14:48
      Highlight Highlight Ich hatte keine Ahnung, dass es Looner gibt. (Fetische für Latex als Material an sich oder in Form von Kleidung ist ja schon weiter verbreitet.) Aber schlimm finde ich diesen Fetisch absolut nicht.
      Hätte ich eine Partnerim, welche Loonerin ist, würde ich ihr den Gefallen gerne machen. Probleme damit hätte ich erst, wenn es nichts anderes mehr gäbe, das sie erregt.
    • OrbiterDicta! 31.01.2020 14:59
      Highlight Highlight Vielleicht bist du doch nicht so tolerant wie du dachtest?

      Du musst es ja nicht mögen, und zu Schaden kommt ja (ausser die Ballone) auch niemand.

      Leben und leben lassen. 🤷‍♀️
    • Garp 31.01.2020 15:42
      Highlight Highlight Da es Dich absolut nicht betrifft, hat das mit Toleranz nichts zu tun. Echte Toleranz zeigt sich immer erst, wenn man persönlich betroffen ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • OrbiterDicta! 31.01.2020 13:32
    Highlight Highlight Ein gutes Beispiel dafür dass wir alle ein wenig verschieden sind. Ich finde, dass die Zeit reif ist das endlich zu akzeptieren.

    So z.B. im neuen Gesetz zur Diskriminierung über welches wir abstimmen werden. Wieso sollen nur Homosexuelle, Heterosexuelle und Bisexuelle geschützt werden? Wir sind so vielfältig dass abgeschlossene Listen mit schützenswerten Merkmalen /Orientierungen einfach nicht genügend sind.

    Es ist an der Zeit jeden so zu akzeptieren wie er ist und ihm die Möglichkeit zu geben dies auch auszuleben.
    Keiner sollte sich schämen so zu sein wie er ist!
    • Hades69 31.01.2020 13:40
      Highlight Highlight Die Frage ist aber: Wer bin ich wirklich? Nicht wer glaube ich zu sein.
    • bokl 31.01.2020 13:44
      Highlight Highlight "Wieso sollen nur Homosexuelle, Heterosexuelle und Bisexuelle geschützt werden?"

      Wo steht, dass nur diese 3 geschützt werden? In der Erweiterung die zur Abstimmung ansteht auf jeden Fall nicht.
    • SwissWitchBitch 31.01.2020 13:50
      Highlight Highlight Wenn man gegen eine Gruppe m Menschen wegen deren sexueller Orientierung nicht hetzen darf beinhaltet das wohl auch Furrys und MLP-Fetischisten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Padolinskii 31.01.2020 13:28
    Highlight Highlight Super Kolumne!
    So können Menschen denen dies sehr peinlich ist einen 1. Schritt wagen und einen "geheimen Fetisch" öffentlich präsentieren. Sehr schön :)
  • senior gurgel 31.01.2020 13:19
    Highlight Highlight
    Benutzer Bild
    • Mcapple 31.01.2020 14:12
      Highlight Highlight 😂 das könnte ich sein!

      Und Google hat gleich Looner-„Pornos“ auf YT dazugeliefert...

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Es seien nicht die Frauen, sondern die Männer, die unterdrückt werden. Oder genauer gesagt: die Beta-Männchen. Denn sie kriegen nicht den Sex, den sie doch grundsätzlich verdienen würden. 

Was passiert mit dem Mann nach dem Feminismus? – Schlimmes! – sagt eine dunkle Ecke des Internets, die sich das «Incel-Movement» nennt. «Incel» steht für involuntary celibates also für unfreiwillige Zöllibatäre. Das sind wütende Männer, die davon überzeugt sind, dass ihnen die Welt bedingungslosen Sex schuldig ist. 

Die Männer sind die wahren Opfer der Weltordnung, sagen die Incels. Aber nicht alle Männer. Nur die Beta-Männer. Nicht die sogenannten «Chads», in deren Schatten alle …

Artikel lesen
Link zum Artikel