Schweiz
AHV

Erste SRG-Umfrage: Die 13. AHV-Rente holt momentan eine Mehrheit

Die 13. AHV-Rente holt momentan eine Mehrheit – das zeigt die erste SRG-Umfrage

26.01.2024, 06:0026.01.2024, 06:05
Mehr «Schweiz»

Wäre Mitte Januar über die Initiative für eine 13. AHV-Rente abgestimmt worden, hätten diese zwei Drittel angenommen. Die Renteninitiative wäre mit 53 Prozent Nein-Stimmen abgelehnt worden. Dies zeigt eine Trendumfrage von SRG SSR zu den Abstimmungen am 3. März.

Teilnehmer protestieren und fordern die dringende Einfuehrung einer 13. AHV-Rente, an ein Aktion von AVIVO, am Mittwoch, 14. Dezember 2022 auf dem Bundesplatz, in Bern. Heute der Nationalrat debattier ...
Eine Protestaktion für die 13. AHV-Rente, aufgenommen im Dezember 2022 vor dem Bundeshaus.Bild: keystone

Der Stand der Meinungsbildung sei insgesamt «mittelweit» fortgeschritten, teilte SRG SSR am Freitag mit. Ablehnung gegenüber der Initiative «Für ein besseres Leben im Alter» gebe es bei den Befragten aus dem Umfeld der GLP und der FDP. Alle anderen hätten der Vorlage Mitte Januar mehrheitlich zugestimmt.

Bei der Renteninitiative «für eine sichere und nachhaltige Altersvorsorge» zeigten sich laut SRG 6 Prozent der Befragten noch unentschlossen. Die meisten untersuchten Gruppen wären mehrheitlich gegen die Initiative. Menschen im Rentenalter, welche nicht von einer Erhöhung betroffen wären, würden dem Volksbegehren knapp zustimmen.

Für die Umfrage befragte das Forschungsinstitut gfs.bern zwischen dem 8. und 21. Januar 19'490 Menschen. Der Stichprobenfehler liegt bei +/-2.8 Prozentpunkten. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
In den USA frieren gerade die Alligatoren ein – so überleben sie
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
118 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Snowy
26.01.2024 06:53registriert April 2016
Mehr Geld für die Minderheit der Rentner, welche finanziell nicht über die Runden kommen: Ja, unbedingt!
—> Mindestrente anheben

Mehr Geld für die Ü65 jährigen, die mit Abstand reichste Bevölkerungsgruppe der Schweiz mit dem höchsten Verbrauch von Wohnfläche pro Person : Nein!
—> Eine volkswirtschaftliche und sozialpolitische Unsinnigkeit historischen Ausmasses!
5125
Melden
Zum Kommentar
avatar
nukular
26.01.2024 07:05registriert Juni 2016
Solidarität hin oder her... aber ich als 90iger kind frage mich halt wohin dies noch führen soll.. ich soll also ein system weiter mitfinanzieren was irgendwann eh vor dem abgrund steht? also noch weniger nettolohn?.. es müsste doch entweder andere finanzierungsmassnahmen geben oder aber man sollte die AHV irgendwann für gescheitert erklären..
4017
Melden
Zum Kommentar
avatar
AlfredoGermont
26.01.2024 06:41registriert März 2022
Die alten wollen sich nicht an der Finanzierung der 13. Rente beteiligen (etwa über die Mehrwertsteuer), das sollen mal schön die jungen bezahlen!
2910
Melden
Zum Kommentar
118
Unfälle auf Schweizer Autobahnen führen zu Staus auf A1 und A7 – Rega im Einsatz

Auf der A1 zwischen Winterthur-Ost und Matzingen TG kam es zu einem Unfall. Die A1 ist dort in beide Richtungen gesperrt. Gemäss «Züri Today» ereignete sich der Unfall bei Bertschikon ZH. Bei dem Unfall seien vier Fahrzeuge involviert. Auch die Schweizerische Rettungsflugwacht (Rega) ist vor Ort.

Zur Story