Schweiz
Basel

«Morgestraich – vorwärts, Marsch!»: In Basel startet die Fasnacht

«Morgestraich – vorwärts, Marsch!»: Die schönsten Bilder der Basler Fasnacht

19.02.2024, 07:1219.02.2024, 07:37
Mehr «Schweiz»

Die Basler Fasnacht 2024 hat mit dem Morgenstreich am frühen Montagmorgen ihren Auftakt erlebt. Zehntausende standen in der verdunkelten Innenstadt und verfolgten bei leichtem Regen das Spektakel von Fasnachtslaternen und Trommel- und Piccolomärschen.

Fasnachtscliquen mit Laternen ziehen durch die Strassen am Morgestraich in Basel, am Montag, 19. Februar 2024. Mit dem Morgestraich beginnt am Montagmorgen um 04:00 Uhr die Basler Fasnacht. (KEYSTONE/ ...
Fasnachtscliquen mit Laternen ziehen durch die Strassen am Morgestraich in Basel.Bild: keystone

Pünktlich um vier Uhr ist am Montag in der Basler Innenstadt die Strassenbeleuchtung ausgeknipst worden. Der Tambourmajorsansage «Morgestraich – vorwärts, Marsch!» folgten unzählige Trommel- und Pfeiferklänge, begleitet von Laternen.

Das Wetter war bei Temperaturen um acht Grad mild und am Anfang trocken, knapp 10 Minuten nach dem Start regnete es allerdings leicht. Die Innenstadt war voll, so gab es an der Schneidergasse oder am Barfüsserplatz zeitweise kein Durchkommen mehr.

KI, Barbie und Credit Suisse

Wie es die Tradition will, macht am Morgenstreich der gleichnamige Marsch den Anfang, kleine Kopflaternen schmücken die Larven der vielen Fasnächtlerinnen und Fasnächtler. Erstmals kommen auch die grossen gezogenen oder getragenen Laternen der vielen Cliquen zum Vorschein.

Basel startet mit dem Morgenstreich in die Fasnacht 2024

1 / 31
Basel startet mit dem Morgenstreich in die Fasnacht 2024
Die Basler Fasnacht 2024 hat mit dem Morgenstreich am frühen Montagmorgen ihren Auftakt erlebt.
quelle: keystone / georgios kefalas
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Viele davon widmen sich dem Thema künstliche Intelligenz (KI). Weitere Laternen thematisieren unter anderem das Kino- und Hotelsterben in Basel, den Barbie-Kinofilm, das Ende der Credit Suisse oder den Klimawandel.

Motto: «Vogelfrei»

Am Morgenstreich sind ausschliesslich Tambouren, Pfeifer und Vorträbler im «Charivari»-Kostüm unterwegs, also mit individueller Maskierung. Am Nachmittag präsentieren die Cliquen dann nebst der Laterne auch ihre Zugskostüme und Requisiten zum Sujet. Beim Cortège, dem grossen Umzug, stossen dann auch die Guggenmusiken, Wagencliquen und «Chaisen» (Kutschen) dazu.

Das Motto der Basler Fasnachts 2024 lautet «vogelfrei», die Blaggedde zeigt einen Piccolo spielenden Vogel in einem Käfig. Das Fasnachts-Comité erwies damit dem Basler Zolli in seinem 150-Jahr-Jubiläum die Reverenz. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese Valentinstag-Überraschung in Peru endete nicht, wie erwartet …
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Lai Nair
19.02.2024 08:51registriert Dezember 2016
und wenn man die Masken (sorry Larven!) sieht, die Laternen etc. dann haben die meisten anderen "Fasnächtler" noch ein echtes Problem mit dem setzen von Themen. Das was die Basler jedes Jahr bieten ist schlicht und einfach genial
527
Melden
Zum Kommentar
14
Baurekursgericht pfeift Stadt Zürich bei Uferplanung zurück

Auf dem Land der Kibag AG am Zürichseeufer in Wollishofen sollen weiterhin auch Wohnungen gebaut werden können: Das Baurekursgericht hat die Stadt Zürich zurückgepfiffen, die das Gebiet in ihre Grünraum-Planungen aufnehmen wollte.

Zur Story