DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Polizeirapport

Falsche Polizisten erbeuten in der Westschweiz 800'000 Franken

07.07.2022, 05:17

Falsche Polizisten haben in der Westschweiz seit Jahresbeginn fast 800'000 Franken erbeutet. Das teilten die Kantonspolizeien der Westschweiz und Tessin am Mittwoch mit. Ihren Angaben zufolge gibt es schweizweit einen starken Anstieg der Fälle.

Die Masche funktioniert demnach praktisch gleich wie der Enkeltrick. Ahnungslose ältere Personen werden am Telefon getäuscht und unter Druck gesetzt. Die Opfer übergeben kurz darauf Bargeld - oft sehr hohe Summen - an unbekannte Personen.

In der Westschweiz wurden seit Anfang des Jahres fast 200 Fälle registriert. In 22 Fällen sei es zur Straftat gekommen, schreiben die Polizeien der lateinischen Schweiz. Die Täter seien gut organisiert, operierten in der Regel vom Ausland aus und schickten nur Mittelsmänner in die Schweiz. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren: