Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

38-Jährige in Bolligen erschossen: Mann in U-Haft

Nach dem Tötungsdelikt in Bolligen BE ist der mutmassliche Täter in Untersuchungshaft versetzt worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Er war am Weihnachtstag am Tatort von der Polizei gefasst worden.

Das Opfer der Tat ist mittlerweile formell identifiziert. Es handelt sich um eine 38-jährige Schweizerin aus dem Kanton Bern. Wie die Untersuchungen der Rechtsmediziner ergaben, verstarb sie an den Folgen der erlittenen Schussverletzung.

In der Wohnung der Frau stellten die Ermittler unter anderem eine Faustfeuerwaffe sicher. Sie gehen davon aus, dass es sich dabei um die Tatwaffe handelt. Gemäss jetzigem Kenntnisstand habe sich zum Zeitpunkt der Schussabgabe ausser dem mutmasslichen Täter keine weitere Person in der Wohnung aufgehalten.

Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 34-jährigen Schweizer, wie die Polizei bereits am Stephanstag gemeldet hatte. Das Zwangsmassnahmengericht hiess am Montag den Antrag auf Untersuchungshaft gut. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: