Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

Wohnungen in den Ferien mieten ist seit Airbnb mehr als nur salonfähig. Oft unterscheiden sich die Unterkünfte jedoch nur gering von unseren eigenen Wohnungen. Darum hier 10 Kontrapunkte zum Einheitsbrei.



Hotels haben nicht mehr das unumstrittene Monopol der menschlichen Beherbergung. Nicht mehr, seit es Portale wie Airbnb gibt, auf denen Privatpersonen ihre Wohnungen (oder Zimmer darin) an Touristen vermieten können.

Auch wenn das Konzept nicht unumstritten ist, so hat es sich mittlerweile als die vermeintlich attraktivere, oftmals günstigere Form der Ferienunterkunft etabliert. Neben schönen Chalets in der Schweiz, die ein Highlight für so manche Touristen sind, gibt es andernorts diverse, absolut sehenswerte Airbnbs. Hier eine nicht abschliessende Auswahl davon:

(Preise jeweils inklusive Service-Gebühr)

«Atlanta Alpaca Treehouse in the Bamboo Forest», Atlanta, USA

Das «Alpaca Treehouse» in Atlanta ist, wie der Name vermuten lässt, ein Airbnb mit dem gewissen Etwas, das in diesem Falle wenig überraschend ...

... aus Alpakas und Lamas besteht.

Bild

Auf einer sogenannten Urban Farm angesiedelt, verbringt man seine Ferien inmitten (oder eher über) freilaufenden Paarhufern.

So sieht das Ganze dann aus:

Bild

Bild: airbnb

Und drinnen so:

Bild

Bild: airbnb

Hier wird genächtigt:

Bild

Bild: airbnb

Und das wird gesehen:

Bild

Bild: airbnb

Oder auch das, für all jene, die lieber auf dem Boden bleiben:

Bild

Bild: airbnb

Wie sich erahnen lässt, ist die ganze Angelegenheit nicht ganz billig. Eine Nacht kostet da um die 400 CHF ... Falls dich das doch nicht abschreckt, findest du dieses Airbnb hier.

«Bird Island», Placencia, Belize

Wer weder ein Zimmer, noch eine Unterkunft, sondern eine ganze Insel will, der kann getrost nach Belize reisen. Dort kriegt man maximale Abgelegenheit für 6 Personen mittels Privat-Atoll.

Gestatten, das «Bird Island Atoll»:

Bild

Das Bungalow befindet sich unten rechts der Bildmitte. Bild: airbnb

So sieht die Unterkunft aus der Nähe aus:

Bild

Bild: airbnb

Es gibt tatsächlich auch festen Boden da:

Bild

Bild: airbnb

Die Einrichtung gestaltet sich schlicht:

Bild

Bild: airbnb

Wie man sich den Alltag ungefähr vorstellen kann:

Bild

Bild: airbnb

Erwartungsgemäss befindet sich das Paradies eher in der oberen Preisklasse. Rund 693 CHF kostet dieser Spass pro Nacht (Mindestaufenthalt 4 Nächte). Diese Unterkunft findest du hier.

Immerhin auch dabei: Ein Hausriff

Bild

Bild: airbnb

«Royal Train Carriage», Pokolbin, Australien

Nicht von einer atemberaubenden Landschaft umgeben, aber dennoch sehr sehenswert ist dieses Airbnb-Apartment. Ein Apartment, das eigentlich ein ausrangierter Zug-Wagon ist.

Und von aussen so aussieht:

Bild

Bild: airbnb

Drinnen zeigt sich die Bleibe schon eher royal:

Bild

bild: airbnb

So auch das Wohnzimmer:

Bild

bild: airbnb

Nur die Küche hat eher Camping- als Glamping-Flair:

Bild

bild: airbnb

Für 172 CHF verbringst du immerhin mal eine Nacht in königlichem Reise-Ambiente. Die Unterkunft findest du hier.

«Old Smock Windmill», Beneden, England

Klar, nicht immer ist Zeit für eine halbe Weltreise. Darum mal zurück nach Europa. Wer auf Retro-Chic und «Rural Romance» steht, wird in Kent definitiv fündig.

Dort steht nämlich diese umfunktionierte Windmühle:

Bild

Bild: airbnb

Einige Elemente wurden dabei erhalten ...

Bild

bild: airbnb

... und stilvoll ins Wohnambiente integriert:

Bild

bild: airbnb

Shabby-Chic vom Feinsten auch im Wohn- und Esszimmer:

Bild

bild: airbnb

Das Bad mit freistehender Dusche kann sich ebenfalls sehen lassen:

Bild

bild: airbnb

So auch die Aussicht:

Bild

bild: airbnb

Dein Bauchgefühl ist absolut richtig, wenn es dir sagt, dass der Aufenthalt in dieser schmucken Windmühle nicht gratis ist: 220 CHF pro Nacht ist der Kostenpunkt. Wenn es dir das wert ist, findest du die Unterkunft hier.

«Ilulissat Blue» Guesthouse, Ilulissat, Grönland

Im hohen Norden steht ein unscheinbares Haus, das aufgrund seiner Lage spektakulär ist. Es können lediglich Zimmer und nicht die ganze Residenz gemietet werden, was dem Spektakel allerdings kein Abbruch tun sollte.

Da steht es:

Bild

bild: airbnb

Und das ist der Ausblick:

Bild

bild: airbnb

Der Gemeinschaftsraum kann sich ebenfalls sehen lassen:

Bild

bild: airbnb

Die Zimmer selbst sind (als Kontrast zum Umfeld vermutlich) sehr schlicht gehalten:

Bild

bild: airbnb

Dafür ist ein majestätischer Platz an der Sonne vorhanden:

Bild

bild: airbnb

In der Hochsaison kostet eine Nacht in einem der drei Doppelzimmer 171 CHF (Einzelzimmer 141 CHF/Nacht). Die beiden benachbarten Häuser können ganz gemietet werden, was mit 447 CHF und 522 CHF pro Nacht aber auch seinen Preis hat. Hier geht es zur Location.

«San Giusto Abbey», Tuscania, Italien

Der Traum für alle Mittelalter-/Game-of-Thrones-Fans. Die Abtei wurde 1146 gebaut und nun, ein paar Jahre später, kann man den Turm bereits mieten.

Gemeint ist dieser Turm:

Bild

Bild: airbnb

Das Wohnzimmer:

Bild

bild: airbnb

Das eine von zwei Schlafzimmern:

Bild

bild: airbnb

Und das alles mit Dachterrasse:

Bild

bild: airbnb

Platz haben darin vier Gäste, wobei der Preis abhängig von der Anzahl Gästen ist: Pro Nacht kostet die Unterkunft insgesamt je nachdem 212 CHF (1-2 Personen), 261 CHF (3 Personen) oder 314 CHF (4 Personen). Die genaueren Angaben findest du hier.

«Bed/rock Homestead inside Escalante Nat. Monument», Boulder, Utah, USA

Ein Haus ganz ohne klassische Betonmauern findet man in Boulder. Auf den ersten Blick ist es nicht einmal eine offensichtliche Behausung.

Wo könnte es bloss sein, das Airbnb?

Bild

Bild: airbnb

Richtig, im Felsen!

Bild

Bild: imgur

Das Schlafzimmer ist sicherlich einzigartig, wenn auch nicht gerade heimelig:

Bild

Bild: airbnb

Die Küche ist auch eher spartanisch eingerichtet, dafür aber mit Bar:

Bild

Bild: airbnb

Alleine wegen der Aussicht würde es sich schon lohnen:

Bild

Bild: imgur

Im Stein wohnt man für schlappe 448 CHF die Nacht. Wer sich das leisten kann, findet das Angebot hier.

«The Rancho», Atenas, Costa Rica

«The Rancho» ist perfekt für alle, die sich nicht eingeengt fühlen wollen.

Denn diese Bleibe verfügt über viel Frischluft:

Bild

Bild: airbnb

Was deine Stalker die wilden Tiere sehen:

Bild

bild: airbnb

Der Wohn- und Essbereich ist quasi komplett offen:

Bild

bild: airbnb

Ähnlich auch das Bad:

Bild

Übrigens: Der braune Balken im Hintergrund ist eine Badewanne, respektive ein Badetrog. bild: airbnb

Nur im Schlafzimmer sind Wand-ähnliche Elemente zu erkennen:

Bild

bild: airbnb

Und hey, das Ganze ist gar finanziell einigermassen stemmbar: Die Kosten pro Nacht sind zwar saisonabhängig, jedoch ist grob mit gerade mal 150 CHF pro Nacht zu rechnen. Die Unterkunft findest du hier.

«Beautiful Gothic Church Conversion», East Harrington, Grossbritannien

Alle Menschen, die 15 Freunde haben und einen England-Aufenthalt der anderen Art suchen, aufgepasst!

Das könnte was für dich sein:

Bild

bild: airbnb

Die alten Kirchen-Strukturen sind trotz Totalsanierung klar zu erkennen:

Bild

bild: airbnb

Wie in einer Kirche, nur in gemütlich:

Bild

bild: airbnb

Das Schlafzimmer:

Bild

bild: airbnb

Und ja, auch ein Whirlpool ist vorhanden:

Bild

bild: airbnb

Der Gesamtpreis pro Nacht beträgt 1697 CHF. Bei 15 möglichen Freunden plus dir macht dies 106 CHF pro Person und Nacht. Mindestaufenthalt sind allerdings zwei Nächte. Alles Weitere zu dieser schmucken Kirche findest du hier.

«Heward's Fully Restored 1920's Sheep Wagon #1», Shirley Basin, Wyoming, USA

Wieso Geld für Luxus ausgeben, wenn man es auch in ein Abenteuer der rustikaleren Art investieren kann?

Zum Beispiel so:

Bild

Bild: airbnb

Der Ess-, Wohn- und Kochbereich:

Bild

bild: airbnb

Die Aussicht lässt sich allemal sehen:

Bild

bild: airbnb

Und eben ... Abgeschieden ist man da schon ein wenig:

Bild

bild: airbnb

Mit zirka 150 CHF pro Nacht ist man dabei. Ob man nun gewillt ist, Geld dafür zu zahlen, um weniger als gewohnt zu haben, sei dahingestellt. Falls dies dennoch der Fall ist, findest du dein Paradies hier.

Bonus «Malibu Dream Airstream», Malibu, Kalifornien, USA

Es ist ja (wie womöglich bereits anhand dieses Artikels erkennbar) in, möglichst zum Vagabunden-Dasein zurückzukehren. Am liebsten aber, ohne auf den Luxus des Alltags zu verzichten. Aus Camping wurde schon lange «Glamping».

Die Crème de la Crème des Glampings ist vermutlich dieser Trailer in Kalifornien:

Bild

Bild: rarestays

Die Terrasse mit dem offen gestalteten Trailer:

Bild

bild: rarestays

Träume da, wovon andere träumen:

Bild

bild: rarestays

Ein Ausblick, der kaum zu toppen ist, gehört ja beinahe zum Standard:

Bild

bild: rarestays

Das Ganze aus der Ferne ist nicht weniger eindrücklich:

Bild

bild: rarestays

Das Problem: 2018 wurde der Trailer Opfer eines Lauffeuers, weshalb die Unterkunft bis auf Weiteres unbewohnbar vermietbar bleibt.

Schöne Herbstferien allen, die welche haben!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die günstigsten Airbnb-Unterkünfte in den beliebtesten Städten auf Airbnb

Das übelste Airbnb der Schweiz

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

29 Beweise, dass die beste Kunst aus Zufall entsteht

An gewissen Tagen kommt einem das Leben wie ein Hamsterrad vor. Genau darum lohnt es sich manchmal, einfach etwas genauer hinzusehen. Und plötzlich merkst du, dass Kunst oftmals keines Künstlers bedarf.

Was Kunst ist und was nicht, wird wohl kaum je einer tatsächlich definieren können. Und wieso eine vermeintlich willkürlich blau angepinselte Leinwand (oder eine an die Wand geklebte Banane) mehr wert sein soll, als ein Luxus-Sportwagen, wird ebenfalls kaum je nachvollziehbar erklärt werden können.

Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass sehr viel Schönes schlicht ohne Absicht entsteht, erscheint die Kunstwelt irgendwie besonders absurd. Als Beispiel haben wir 29 Bilder zusammengestellt, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel