Spass
Videos

Das neuste Video von Putins Nordkorea-Besuch – pures Meme-Gold

Video: watson/Michael Shepherd

Das neuste Video von Putins Nordkorea-Besuch – pures Meme-Gold

21.06.2024, 15:3321.06.2024, 17:23
Mehr «Spass»

Wladimir Putin hat Kim Jong-un in Nordkorea besucht. Der Besuch ist jetzt vorbei. Leider. Aus humanitärer Sicht ist das natürlich gut. Wir hoffen alle, dass dabei nichts herausgekommen ist und dass der Besuch eine der letzten verzweifelten Amtshandlungen von Putin war, um seinen völkerrechtswidrigen Krieg irgendwie aufrechtzuerhalten.

Aus humoristischer Sicht muss man aber leider zugeben, dass der Besuch einfach witzig anzuschauen war. Die nordkoreanische Propagandamaschinerie war in voller Fahrt und hat unzähliges Videomaterial produziert.

Material von einem betrübten Putin, der in absolut überrissener Feierlichkeit empfangen wird und eine gute Miene aufsetzen muss.

Hier einige Impressionen:

Video: watson/Michael Shepherd

Heute dann haben die nordkoreanischen Medien nochmal einen draufgesetzt. Als Teil seines Besuches hat Putin dem nordkoreanischen Diktator eine russische Luxuslimousine geschenkt. Diese wollte er ihm dann natürlich auch vorführen und hat ihn prompt auf eine kleine Spritztour mitgenommen.

Die Aufnahmen von Putin und Kim in der Limousine machen derzeit die Runde und die Memes lassen nicht auf sich warten.

Es gibt jedoch noch ein zweites, etwas längeres Video, das auch noch zeigt, wie die beiden Pferde und Hunde streicheln und überhaupt einfach eine tolle Zeit zusammen haben. Meiner Meinung nach könnte es mit ganz wenigen Anpassungen eigentlich bereits ein Sitcom-Intro sein. Hier mein Vorschlag.

Die neuste Sitcom aus Nordkorea

Video: watson/Michael Shepherd

Ich glaube, bei diesem Fahrerduo wären sogar die Hosts von «Top Gear» überrascht:

Video: watson/Michael Shepherd

Oder wie wäre es mit einem Revival des Merkelwave-Memes?

Dictator Beats to Relax and Commit Warcrimes to anyone?

Video: watson/Michael Shepherd

Wie lässt sich das Video sonst noch so verwerten, schreib es uns in die Kommentare.

Noch mehr Videos:

Deutscher Pfarrer will mit Rap-Predigt Christentum wieder cool machen – und disst Putin

Video: watson/lucas zollinger

Kleinliche Republikanerin erwischt

Video: watson/Michael Shepherd

Er ist der König von Burgdorf – ja, wirklich!

Video: watson/Aya Baalbaki
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Kim trifft Putin
1 / 14
Kim trifft Putin
Der russische Präsident Wladimir Putin und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sind am 25. April 2019 in Wladiwostok zu ihrem ersten Gipfel zusammengetroffen.
quelle: ap/pool european pressphoto agency / sergei ilnitsky
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Kim Jong-Un und die Liebe zur Rakete
Video: twitter
Das könnte dich auch noch interessieren:
23 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
B. Bakker
21.06.2024 18:22registriert Juni 2017
Ihr wisst schon, dass sich das niemand anschaut, wenn bei jedem noch so kurzen Video Werbung kommt?!
2023
Melden
Zum Kommentar
avatar
El_Chorche
21.06.2024 18:08registriert März 2021
"Werbung wird geladen"


Das glaube ich nicht, Tim.
1161
Melden
Zum Kommentar
avatar
sansibar
21.06.2024 16:41registriert März 2014
Nukular. Es heisst „nukular“…! 🤓
902
Melden
Zum Kommentar
23
«Ich glaube, Melanias Statement wurde von einem Chatbot geschrieben»
Die Kulturwissenschafterin Elisabeth Bronfen erklärt uns die Wirkkraft des ikonischen Bildes nach dem Schuss und den kompletten Unsinn im Statement von Melania Trump.

Das Bild des verletzten, aber triumphierenden Donald Trump galt bereits am Tag nach dem Attentat als ikonisch. Können Sie uns die Wirkkraft des Bildes erklären?
Elisabeth Bronfen: Vieles an diesem Bild ist spektakulär und sehr pathetisch, etwa diese Farben! Das ganze Bild ist in die Farben der amerikanischen Flagge getaucht, alles ist blau, weiss oder rot. Der ganz klare blaue Himmel, die blauen Anzüge, die weissen Hemden, das rote Blut, die Flagge selbst. Dazu diese Frau, die ihn hält, man weiss nicht, stützt sie ihn oder richtet sie ihn wieder auf? Das ist eine umgekehrte Pietà: Christus liegt nicht tot in den Armen seiner Mutter, sondern er bäumt sich noch einmal auf. Die Frau wird hier zum stützenden Element, das ihm erlaubt, sich über alle zu erheben.

Zur Story