DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
«Onehundredandeeeeeightyyyyyy!», schreien die Fans ab heute wieder im «Ally Pally».
«Onehundredandeeeeeightyyyyyy!», schreien die Fans ab heute wieder im «Ally Pally».Bild: EPA

Endlich beginnt die Darts-WM 2022! Was du vor dem Turnier alles wissen musst

Es ist wieder Zeit für «Onehundredandeeeeeightyyyyyy»! Ab heute bis zum 3. Januar 2022 duellieren sich an der Darts-WM im Londoner Alexandra Palace die besten Pfeilwerfer der Welt. Hier gibt's alles, was du wissen musst.
15.12.2021, 15:49

Endlich ist es wieder so weit: Am Mittwoch, 15. Dezember, beginnt die «PDC World Darts Championship 2022»! Spannung, Spektakel und grölende Fans sind garantiert. Damit auch du mitdiskutieren kannst, machen wir dich fit für den Sport-Event zum Jahreswechsel.

Der Ablauf

Die WM beginnt am Mittwoch (15. Dezember) um 20 Uhr und endet am 3. Januar 2022. Insgesamt nehmen 96 Spieler teil, die 32 besten der Weltrangliste («PDC Order of Merit») sind gesetzt und steigen erst in der 2. Runde ein.

Insgesamt 29 Nationen stellen jeweils mindestens einen Athleten. Am stärksten vertreten ist wie immer das Mutterland des Darts-Sports: England mit 35 Profis. Für Holland gehen zehn weitere Spieler an den Start. Schweizer sind leider keine dabei dafür aber wieder zwei Frauen (Fallon Sherrock und Lisa Ashton, beide aus England),

Im «Ally Pally» ist alles bereit.
Im «Ally Pally» ist alles bereit.bild: twitter/officialpdc
  • 1. Runde: 15. bis 21. Dezember
  • 2. Runde: 15. bis 23. Dezember
  • 3. Runde: 27. bis 29. Dezember
  • Achtelfinals: 29. und 30. Dezember
  • Viertelfinals: 1. Januar
  • Halbfinals: 2. Januar
  • Final: 3. Januar

Die Regeln: Gespielt wird im Satz-Modus mit Single-In und Double-Out. Ein Spiel von 501 Punkten runter auf 0 wird Leg genannt, drei Leg-Gewinne sind ein Satz. Zunächst wird «Best of Five»-Sätze gespielt, bis zum Final steigert sich die Anzahl benötigter Gewinnsätze dann auf 7.

Die TV-Übertragung: Der deutsche Sender Sport1 überträgt wie immer live von der Darts-WM. Rund 100 Stunden sind die Darts-Fan im «Ally Pally» hautnah dabei. Der Sender bietet zudem einen kostenlosen Livestream auf YouTube an. Auch auf dem Streamingdienst DAZN, wo Experte Elmar Paulke kommentiert, werden alle Spiele übertragen.

Zum Aufwärmen: Der WM-Final von 2020/21 zwischen Gerwyn Price und Gary Anderson in voller Länge.Video: YouTube/DVinVi180

Die Titelfavoriten

Zu den Favoriten gehören viele der üblichen Verdächtigen: Gerwyn Price (Vorjahressieger und Weltnummer 1), Peter Wright (Weltnummer 2) und Michael van Gerwen. Letzterer konnte in der laufenden Saison zwar kein einziges der grossen Turniere gewinnen, aus der Favoriten-Liste lässt sich der Darts-Veteran deshalb aber nicht streichen.

Gerwyn Price geht auch dieses Jahr als Favorit ins Rennen.
Gerwyn Price geht auch dieses Jahr als Favorit ins Rennen.Bild: keystone

Zudem gibt es einen neuen Herausforderer sowie zwei Altmeister, die noch nicht genug haben. Der Newcomer ist Dimitri van den Bergh. Darts-Legende Raymond van Barneveld gibt sein Comeback und will zeigen, dass er den Favoriten noch immer gewachsen ist. James Wade will endlich den seinen ersten WM-Titel feiern.

Fallon Sherrock, eine der beiden weiblichen Teilnehmern, konnte letztes Jahr bis in die dritte Runde mithalten. Die vergangene Saison lief zudem gut für die Engländerin. Ob sie sich tatsächlich zur ernsthaften WM-Herausforderin mausern kann, wird sich zeigen.

Fallon Sherrock schaffte letztes Jahr den Einzug in die dritte Runde.
Fallon Sherrock schaffte letztes Jahr den Einzug in die dritte Runde.Bild: AP

Das Comeback

Eigentlich sollte das Turnier 2019/20 sein letztes werden, nun gibt Raymond van Barneveld auf dieses Jahr sein Comeback. Er muss in der ersten Runde am 20. Dezember um 20 Uhr gegen Lourence Ilagan aus den Philippinen ran. Schlägt er diese Einstiegshürde, wartet dann in der zweiten Runde mit Rob Cross (Weltnummer 11) eine echte Herausforderung.

Raymond van Barneveld ist wieder da.
Raymond van Barneveld ist wieder da.bild: imago-images.de

Die Wettquoten

Die Briten wetten sehr gerne, natürlich auch beim Darts. Nach den Wettquoten von bettingodds.com gibt es zwei Topfavoriten: Gerwyn Price und Michael van Gerwen (je 20 Prozent Gewinnchance). Danach folgen Peter Wright und Jonny Clayton (mit je etwas über 11 Prozent). Für den Altmeister Raymond van Barneveld hingegen wird nur eine Quote von 0,7 Prozent angeboten.

Das Preisgeld

Das Gesamtpreisgeld der Darts-WM 2022 ist im Vergleich zum Vorjahr gleichgeblieben: 2,5 Millionen Pfund werden ausgeschüttet. Der PDC-Darts-Weltmeister 2022 erhält ein Preisgeld von 500'000 Pfund. Wer es in die 1. Runde geschafft hat, darf sich immerhin über 7500 Pfund freuen. Hier die komplette Liste:

  • Sieger: 500'000 Pfund
  • Finalist: 200'000 Pfund
  • Halbfinalist: 100'000 Pfund
  • Viertelfinalist: 50'000 Pfund
  • Achtelfinalist: 35'000 Pfund
  • 3. Runde: 25'000 Pfund
  • 2. Runde: 15'000 Pfund
  • 1. Runde: 7500 Pfund

Der Nine Darter

Der Nine Darter ist ein perfektes Leg. Mit neun Pfeilen wirft ein Spieler exakt 501 Punkte, natürlich mit einem Doppelfeld zum Schluss. 71 Möglichkeiten gibt es, das Kunststück zu schaffen.

Jose de Sousa warf im April den bislang letzten Nine-Darter.Video: YouTube/Professional Darts Corporation

In der WM-Geschichte gab es bisher zehn Neun-Darter von sieben verschiedenen Spielern. Gleich zweimal gelang Raymond van Barneveld und Adrian Lewis dieses Kunststück an einer Weltmeisterschaft. Zuletzt gelang dies James Wade in der dritten Runde der WM 2021.

Wie cool er dabei bleibt?Video: YouTube/DAZN_DE

Die Kultfigur

Kein anderer «Caller» (Schiedsrichter) ist so beliebt wie Russ Bray. Nicht nur, weil er so gut Kopfrechnen kann. Wegen seiner rauchigen Stimme wird er nur «The Voice» genannt. Kein Wunder: Wenn er «Ooonehundredandeeiightyyy!» ins Mikrofon schreit, geht das nicht nur den Darts-Fans unter die Haut.

Planen lässt sich der Einstieg in den Beruf des Callers natürlich nur schwer und so ist es kaum verwunderlich, dass Bray durch puren Zufall zu seiner Schiedsrichter-Tätigkeit kam. Eines Abends tauchte der damalige Caller nicht auf und Bray entschied spontan, auszuhelfen, solange er nicht selbst an der Reihe war. Im Nachhinein bestärkten ihn Freunde und Bekannte, weiterzumachen und so begannen die ersten Schritte seiner Karriere.

Russ Bray in Aktion.Video: streamable

Die Hymne

Genau wie Russ Brays Stimme ist auch «Chase the Sun» von Planet Funk nicht mehr aus dem «Ally Pally» wegzudenken. Wenn die Darts-Hymne ertönt, hält es keinen auf den Sitzen. Dann grölen alle nur noch: «Dödödödödööööö dödödödödö dödödödödöööö hey hey hey hey!».

Die perfekte Hymne zum Mitjohlen!Video: streamable

Der Austragungsort

Der Alexandra Palace – oder meist nur «Ally Pally» – ist der grösste Hexenkessel des Darts-Universums. Wenn 2500 Fans eine riesige Party veranstalten, bei der irgendwo auch noch ein wenig Darts gespielt wird, dann ist Gänsehaut garantiert.

Das «Ally Pally» von innen ...
Das «Ally Pally» von innen ...Bild: Getty Images Europe

Im vorderen Bereich befinden sich die teureren Plätze mit Festbänken, hinten und auf der einen Seite hat es normale Tribünen. Auf der anderen Seite, dort wo die Spieler einmarschieren, sitzt die Prominenz wie beispielsweise Prinz Harry im Jahr 2016.

... und von aussen.
... und von aussen.bild: getty images europe

Tatsächlich wird der Event dieses Jahr trotz Corona ebenfalls vor Publikum ausgetragen. 3000 sollen es werden. Es gilt aber strenge Zertifikat- und Masken-Pflicht. Die Maske darf nur abgelegt werden, wenn man isst oder trinkt.

Die Fans

Wie bereits erwähnt, ist die Darts-WM eine Mischung aus Oktoberfest und Fasnacht. Erlaubt ist fast alles, Hauptsache man fällt auf ...

1 / 19
Fans bei der Darts-WM
quelle: getty images europe / ben hoskins
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Für immer unvergessen! Diese Sportler gibt's als Statue

1 / 34
Für immer unvergessen! Diese Sportler gibt's als Statue
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nico misst sich mit der Quidditch-Elite

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gladbach blamiert sich in Hannover +++ Argentinien ohne Messi an WM-Quali
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story