Hochnebel-1°
DE | FR
4
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Es ist kein Zufall, dass ein Tor vor der Halbzeit oftmals zum Sieg führt

France's Olivier Giroud celebrates after scoring the opening goal during the World Cup round of 16 soccer match between France and Poland, at the Al Thumama Stadium in Doha, Qatar, Sunday, Dec. 4, 202 ...
Beobachtet von Kylian Mbappé feiert Olivier Giroud sein 1:0 gegen Polen.Bild: keystone

Die Grossen schlagen im besten Moment zu: Kurz vor der Pause

Am Wochenende haben sich drei der vier für die WM-Viertelfinals qualifizierten Mannschaften eine Option auf den Sieg erarbeitet, indem sie kurz vor der Halbzeit ein Tor erzielten. Ein günstiger Zeitpunkt – denn der Volksmund hat recht.
05.12.2022, 16:39
Julien Caloz
Julien Caloz
Folge mir
  • 45.+1 Min.: Daley Blind (Niederlande)
  • 44. Min.: Olivier Giroud (Frankreich)
  • 45.+3 Min.: Harry Kane (England)

Am Samstag und Sonntag erzielten die Niederlande (Sieger gegen die USA), Frankreich (Sieg gegen Polen) und England (Sieg gegen den Senegal) jeweils vor der Pause ein Tor. Zufall? Sicherlich nicht.

Zum einen sind grosse Mannschaften diejenigen, die im richtigen Moment zuschlagen können. Die Minuten kurz vor der Halbzeit sind ideal, um ein Tor zu erzielen. Die Gegner haben nicht genug Zeit, um darauf zu reagieren. Sie gehen psychisch angeschlagen in die Kabine und versuchen mit allen Mitteln, sich für den Rest des Spiels zu motivieren, was nie einfach ist.

England's Harry Kane, left, scores his side's 2nd goal during the World Cup round of 16 soccer match between England and Senegal, at the Al Bayt Stadium in Al Khor, Qatar, Sunday, Dec. 4, 2022. (AP Ph ...
Harry Kane, der Torschützenkönig der WM 2018, traf gegen Senegal erstmals in Katar.Bild: keystone

Im Final der WM 1998 erzielte Zinédine Zidane in Minute 45+1 sein zweites Kopfballtor. «Der Blitz hat zwei Mal eingeschlagen», sagte der Kommentator und fügte hinzu: «Was für ein Moment, um ein zweites Tor zu schiessen.» Der Rest ist bekannt: Brasilien kam nicht mehr zurück, «Les Bleus» siegten 3:0 und wurden erstmals Weltmeister.

Studie bestätigt Mythos

Der Mythos, dass ein kurz vor der Halbzeit erzieltes Tor wesentlich zum Sieg beiträgt, wird durch Treffer in solch bedeutenden Partien noch verstärkt. Dies belegt auch eine kürzlich in der Zeitschrift PLOS ONE veröffentlichte Studie. Nils Rudi, Professor für operatives Management an der Yale SOM, und Jo Nesbø, ein ehemaliger Fussballer und Krimiautor, analysierten die Daten von mehreren hunderttausend Spielen und stellten fest, dass der Mythos einen wahren Kern hat.

Für ihre Studie konzentrierten sie sich nicht auf Spiele, in denen eine Mannschaft zur Pause führte, denn das wäre zu einfach. Sie untersuchten diejenigen, bei denen es 1:1 stand, nachdem eines der beiden Teams in der ersten Halbzeit nach der 44. Minute getroffen hatte. Das bedeutete, dass sich die Leistungen der Mannschaften nur in der Reihenfolge und dem Zeitpunkt der Tore unterschieden.

Daley Blind of the Netherlands, centre, scores his side's second goal during the World Cup round of 16 soccer match between the Netherlands and the United States, at the Khalifa International Stadium  ...
Nach Blinds Treffer landet der Ball im Netz der USA.Bild: keystone

Der Vorteil der Erfahrung

Im Laufe der Zeit haben grosse Spieler gelernt, ihre Gegner in diesem schicksalhaften Moment vor der Halbzeitpause zu bestrafen. Es ist vielleicht auch kein Wunder, dass die drei Fussballer, die am Wochenende um die 45. Minute herum trafen, alle talentiert und erfahren sind. Sie spielten zusammengerechnet 291 Länderspiele (Blind 97, Giroud 116 und Kane 78).

Man kann sich leicht vorstellen, dass sie im Laufe der Zeit gelernt haben, mit der «Money Time» umzugehen, die das Ende jeder Halbzeit darstellt.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Fussball-WM 2022 in Katar

Werbung

NICHT VERWENDEN: «Das ist am Fussball so schei**e!» – watsons Fussball-Laien schauen ikonische WM-Szenen

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4
Von Amherds Frauenquote für den Schweizer Sport ist nicht viel übrig geblieben
Sportministerin Viola Amherd hat sich für eine griffige Frauenquote starkgemacht – nun legt der Bundesrat eine verwässerte Version vor.

Er sei froh, dass seinem Verband nicht «das Messer an den Hals gesetzt» werde, sagt Claudio Spescha. Der Satz des Präsidenten des SAFV, des Schweizerischen American Football Verband, gibt die aktuelle Gemütslage im Schweizer Sport recht gut wieder. Der war in Aufruhr, seit die Sportministerin Viola Amherd ihre Pläne für eine Frauenquote präsentiert hatte. Er setzte sich mit seiner ganzen Lobby-Power zur Wehr – mit Erfolg, wie sich gestern zeigte.

Zur Story