Sport
Fussball

Europa League: PSV-Fan attackiert Sevilla-Goalie Marko Dmitrovic

A PSV supporter attacks Sevilla's goalkeeper Marko Dmitrovic during the Europa League playoff second leg soccer match between PSV and Sevilla at the Philips stadium in Eindhoven, Netherlands, Thu ...
Ein PSV-Fan greift Sevilla-Goalie Marko Dmitrovic an.Bild: keystone

Fan attackiert Sevilla-Goalie und 7 weitere Szenen vom gestrigen Fussball-Abend

Spektakulärer Fussball-Abend in Europa und Conference League. Der Goalie von Sevilla muss einen Fan abwehren und ManUnited wirft Barça raus. Das waren die grössten Aufreger.
24.02.2023, 09:3624.02.2023, 12:25
Mehr «Sport»

Fan unterschätzt Sevilla-Goalie

Seltsamer Zwischenfall beim Europa-League-Spiel zischen PSV Eindhoven und dem FC Sevilla: Ein Fan der Heimmannschaft verschafft sich Zugang zum Spielfeld und greift plötzlich den Torwart des Gegners an. Der lässt sich aber nicht einschüchtern, sondern weiss sich zu verteidigen. Als der Flitzer in Richtung Gesicht von Torhüter Marko Dmitrovic schlug, reagierte der Schlussmann blitzschnell, packte sich den Angreifer und drückte ihn zu Boden.

Video: watson/lucas zollinger

Spieler beider Mannschaften liefen zum Ort des Geschehens kurz vor dem Strafraum der Gäste, versuchten die beiden voneinander zu trennen. Erst dann kamen Ordner herbeigeeilt und führten unter lauten Buhrufen und Pfiffen den Fan ab.

Dmitrovic erklärte den Vorfall so: «Ein Fan hat mich von hinten geschubst. Ich nehme an, dass er sich über das Resultat seines Teams geärgert hat. Ich vermute, er war auch ein wenig verrückt oder betrunken.» Der Serbe betonte, dass er sich immer verteidige, wenn ihn jemand angreife. Und: «Ich hoffe, dass so etwas bestraft wird.» Eindhoven schied wegen der 0:3-Niederlage im Hinspiel trotz eines 2:0-Heimsiegs aus.

Antony lässt United jubeln

Nach einem unterhaltsamen 2:2 im Hinspiel bot auch das Rückspiel im Europa-League-Duell zwischen Manchester United und Barcelona Spektakel. Barça ging in der ersten Halbzeit dank einem Penalty von Lewandowski in Führung, doch United schaffte die Wende. Fred glich kurz nach der Pause aus, und die Engländer drückten immer weiter. Antony belohnte den Effort in der 73. Minute mit dem Siegtreffer.

Antony trifft zum 2:1 für ManUnited.Video: streamja

Für den FC Barcelona ging damit eine Negativserie weiter. Von den letzten 15 Duellen in europäischen Wettbewerben gegen Mannschaften aus den Top-5-Ligen gewannen die Katalanen nur eines.

Rettungstaten und Rudelbildung

Um den Sieg gegen Barcelona festzuhalten, brauchte Manchester United aber auch Rettungstaten seiner Feldspieler. Zuerst blockte Casemiro gleich zwei Abschlüsse aus bester Position:

Die Rettungstat von Casemiro.Video: streamable

Dann klärte Raphael Varane den Ball kurz vor der Linie. Der Schuss von Lewandowski in der Nachspielzeit hätte andernfalls den Ausgleich bedeutet.

Die Rettungstat von Varane.Video: streamable

Den hitzigsten Moment erlebte die Partie in der 59. Minute. Barcelonas Frenkie de Jong fiel nach einem Zweikampf auf den Boden und United-Mittelfeldmotor Bruno Fernandes schmetterte den Ball mit voller Wucht auf dessen Bauch.

Fernandes sorgt für Rudelbildung.Video: streamja

Basel macht Xhaka glücklich

Der FCB schaffte gegen Trabzonspor nach dem 0:1 im Hinspiel die Wende. Zuhause gewannen die Basler dank Toren von Zeki Amdouni und Andi Zeqiri mit 2:0 und zogen in den Conference-League-Achtelfinal ein. Dabei hatte das Team von Interimstrainer Heiko Vogel auch das nötige Glück. Beim vermeintlichen 1:1-Ausgleich der Türken in der 61. Minute stand Stefano Denswil hauchdünn im Abseits.

Mehr zum Spiel:

Das gefiel sogar dem sonst immer sehr kritischen Granit Xhaka. Der Arsenal-Captain schrieb: «Genau das ist der FCB! Laufen! Fighten! Füreinander! Weiter so!»

Granit Xhaka gratuliert dem FC Basel nach dem Weiterkommen in der Europa Conference League.
Bild: screenshot instagram

Europäische Union

Union Berlin begeistert in dieser Saison weiter. Die Mannschaft des Zürcher Trainers Urs Fischer grüsst in der Bundesliga derzeit punktgleich mit den Bayern vom zweiten Platz. Gestern schalteten die Berliner in der Europa League Ajax Amsterdam aus und schafften den Einzug in den Achtelfinal.

Juranovic erwischt den Ajax-Goalie zum 2:0.Video: streamja

In bester Union-Manier liessen sie den Gegner das Spiel machen, machten selbst aber die Tore. Das 1:0 fiel per Hands-Penalty. Beim 2:0 profitierten sie von einem Goaliepatzer. Mit dem 3:1-Erfolg von Union im Rückspiel stellte die Bundesliga einen Rekord auf. Die Berliner und der SC Freiburg sind die Klubs zwölf und 13, die sich aus der deutschen Liga für die Achtelfinals der Europa League qualifizieren. Kein anderes Land stellte in der Geschichte des Wettbewerbs so viele unterschiedliche Teilnehmer.

Stimmung lässt Kommentator verstummen

Stade Rennes verpasste gegen Schachtar Donezk die Qualifikation für den Achtelfinal in der Europa League. Die Franzosen scheiterten im Penaltyschiessen. Am Support des Anhangs lag es aber nicht. Zwischenzeitlich verstummte gar ein Kommentator des Spiels, um den Gesängen den Platz zu geben.

Video: streamja

Di-Maria-Schlenzer

Juventus Turin hatte in der Europa League auswärts bei Nantes überhaupt keine Mühe und zog dank eines 3:0-Sieges locker in den Achtelfinal ein. Das Skore eröffnete Angel Di Maria mit einem herrlichen Schlenzer von der rechten Seite.

Video: streamja

Cabrals VAR-Jubel

Beim 3:2-Sieg von Fiorentina in der Conference League gegen Braga war ein alter Bekannter mittendrin. Ex-FCB-Stürmer Artur Cabral musste zuerst miterleben, wie eines seiner Tore vom Videoassistenten aberkannt wurde. Doch in der 83. Minute durfte der Brasilianer dennoch jubeln. Er schoss seine Mannschaft in den Achtelfinal und feierte dies mit einer speziellen Geste.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt
1 / 23
Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt
2023: Jude Bellingham (Real Madrid).
quelle: keystone / pablo garcia
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Freestyle-Profi überfordert Nico – hätte er sich doch lieber aufgewärmt
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
21 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Ehrenmann
24.02.2023 09:58registriert Januar 2018
Der Torwat hätte mein vollstes Verständniss wenn er dem Typen noch 2,3 mitgegeben hätte. Wäre dann aber sicher ewigs gesperrt worden obwohl er sich nur selber verteidigt hat.
794
Melden
Zum Kommentar
avatar
Junkrat
24.02.2023 09:45registriert März 2019
Wie kann da während eines laufenden Spiels ein Fan so ungestört bis zum Goali gehen? gibts da keine Security? Hätte ja auch schlimmeres kommen können als "nur" ein Faustschlag!

Respekt an den Goali der die Lage in den Griff bekommen hat und sogar noch das Spiel fertig gemacht hat👍
703
Melden
Zum Kommentar
avatar
T13
24.02.2023 09:58registriert April 2018
Was hat sich dieser Idiot gedacht?
Nicht nur kann er wohl vergessen nochmals je ein Fußballspiel live zu sehen.
Nein Dmitrovic ist anscheinend einen halben Kopf grösser, ein Spitzenleistungssportler und von daher wahrscheinlich x mal fitter und kräftiger als der Typ.
Aber alles für ein bisschen fame und so was?
490
Melden
Zum Kommentar
21
Diese Umarmung kommt Irans National-Goalie teuer zu stehen
Kurz vor dem Ende eines Spiels im Iran stürmt ein weiblicher Fan aufs Spielfeld und umarmt den Torwart. Dieser erhält deswegen nun eine Sperre sowie eine Geldstrafe.

Nach der Umarmung einer Anhängerin ist Irans Fussball-Nationaltorwart Hossein Hosseini für ein Spiel gesperrt worden. Der Disziplinarausschuss des iranischen Verbandes (FFI) verhängte zudem eine Geldstrafe in Höhe von drei Milliarden Rials, umgerechnet mehr als 65'000 Franken, wie das Fussball-Portal Varzesh3 berichtete.

Zur Story