Hochnebel
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Schaun mer mal

NFL: Tom Brady knackt Schallmauer und Tyreek Hill macht den Jubelsalto

Tampa Bay Buccaneers quarterback Tom Brady (12) waves to spectators after an NFL football game between the Los Angeles Rams and Tampa Bay Buccaneers, Sunday, Nov. 6, 2022, in Tampa, Fla. The Buccaneer ...
Tom Brady lässt sich nach dem Sieg gegen die Rams feiern.Bild: keystone

Brady knackt eine Schallmauer, Hill macht den Jubelsalto und ein Schiri räumt ab

07.11.2022, 14:4207.11.2022, 16:46

Die Resultate

NFL Resultate
Grafik: ran

Brady knackt Schallmauer

Tom Brady hat als erster Quarterback in der NFL-Geschichte in seiner Karriere mehr als 100'000 Pass-Yards erzielt. Der 45-Jährige warf beim 16:13-Erfolg seiner Tampa Bay Buccaneers gegen die Los Angeles Rams im Schlussviertel auf Leonard Fournette. Mit den daraus resultierenden 15 Yards überschritt er die magische Marke. «Es geht mir nur um den Sieg», sagte der siebenmalige NFL-Champion nach der Partie. «All das andere hat mich nie interessiert», behauptete Brady.

Alle Pins gefällt

Die Minnesota Vikings feiern beim 20:17-Sieg gegen die Washington Commanders mittels Bowling-Jubel. Jordan Brailford, die Nummer 58, taumelt lange – und fällt schliesslich auch noch. Strrrrrike!

Der Schiri ist Luft

Blöd, wenn er es mal nicht ist und er dich über den Haufen rennt. Diese Erfahrung müssen die Vikings machen: Weil ein Ref einen Spieler übersieht, stürzt dieser und Curtis Samuel kann für den Touchdown der Commanders erben:

Hill macht den Jubelsalto

Tyreek Hill von den Miami Dolphins knackt als erster Spieler in dieser Saison die Marke von 1000 Receiving Yards. Das feiert er beim 35:32-Sieg gegen die Chicago Bears mit einem Salto:

Das sieht man auch nicht alle Tage: Jaelan Phillips blockt den Punt der Bears, Andrew Van Ginkel schnappt sich den Ball und läuft in die Endzone zum Touchdown:

Was die Bears draufhaben, zeigt Justin Fields. Zwei Mal täuscht er einen Pass an, geht dann selber und macht nach einem Lauf über 61 Yards den Touchdown:

Irrer Doppel-Fumble

Wie gewonnen, so zerronnen: Erst lassen die Chargers das Ei fallen, dann die Falcons:

Wanted: Snow!

Die Spieler der Cincinnati Bengals machen schöne Schneeengel. Gut, das mit der Schönheit können wir nicht beurteilen – denn Schnee hat es nicht:

Furchtloser Kicker

Über Kicker wird ja gerne gelästert, sie seien höchstens halbe Footballer. Jake Camarda von den Tampa Bay Buccaneers legt Ehre für seine Berufsgattung ein: Nachdem er den Ball in die gegnerische Hälfte befördert hat, stoppt er dort den Angriff mit seinem Tackle:

(Fast) nicht zu stoppen

Derrick Henry von den Tennessee Titans bewirbt sich gegen Kansas City für die Rolle des Messers, das durch heisse Butter geht:

(ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So crazy sind die Fans der 32 NFL-Teams

1 / 34
So crazy sind die Fans der 32 NFL-Teams
quelle: imago images
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Cheerleaderinnen führen ihre Choreo auf – bis dieser Security auftaucht

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

X-Games: Scherrer springt aufs Podest ++ Leipzig siegt ++ Odermatt rennbereit
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story