wechselnd bewölkt
DE | FR
4
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wirtschaft
Wirtschafts-News

Nominallöhne steigen w 2022 laut Schätzung um 1,1 Prozent

Wirtschafts-News

Nominallöhne steigen 2022 laut Schätzung um 1,1 Prozent

30.11.2022, 08:5530.11.2022, 09:09

Die Löhne steigen in diesem Jahr. Die Teuerung dürfte jedoch diese Zugewinne oft zunichtemachen.

Die Nominallöhne steigen in diesem Jahr laut einer dritten Schätzung des Bundesamtes für Statistik (BFS) um 1.1 Prozent. In der zweiten Schätzung (2.0 Prozent) und in der ersten Schätzung (1.9 Prozent) waren noch deutlich höhere Werte angenommen worden. Das BFS schätzt die Nominallohnentwicklung quartalsweise. Der Wert basiert auf kumulierten Lohndaten und kann sich mit jeder weiteren Schätzung ändern.

Der Basler Grosse Rat debattiert
Bild: sda

Für viele Arbeitnehmende dürften die Lohnzuwächse somit durch die Inflation wieder aufgefressen werden. Die Schweizerische Nationalbank (SNB) rechnet derzeit für das Gesamtjahr mit einer Inflationsrate von 2.8 Prozent.

2021 sanken die Löhne gemäss BFS nominal um 0.2 Prozent, real lag das Minus sogar bei 0.8 Prozent. Auch damals war die Inflation von 0.6 Prozent der Hauptgrund für den Rückgang.

(yam/sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.