Schwangere Frau bei Selbstunfall auf der A13 mittelschwer verletzt

11.08.17, 16:04

Eine schwangere 24-jährige Frau ist am Freitag bei einem Selbstunfall in Maienfeld GR neben der A13 in einem Maisfeld gelandet. Die Automobilistin verletzte sich mittelschwer.

Die Frau war auf der Autobahn A13 nordwärts unterwegs, als sie kurz vor der Ausfahrt Maienfeld von der Überholspur zuerst nach links in den Grünstreifen geriet. Laut Polizei überquerte sie anschliessend schleudernd beide Fahrspuren und fuhr die Böschung hinunter.

Danach durchschlug das Auto den Wildschutzzaun, überschlug sich und kam in einem Maisfeld auf den Rädern zum Stillstand. Die Frau verletzte sich mittelschwer, konnte aber selber aus dem total beschädigten Auto klettern.

Die Ambulanz überführte sie ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Über den Gesundheitszustand des noch ungeborenen Kindes lagen laut Polizei am Freitag noch keine Angaben vor. Während der Rettung und Tatbestandsaufnahme konnte der Verkehr die Unfallstelle auf der Überholspur passieren. (sda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!