Sport

Da raucht das Stadion! Jena-Ultras feiern ihren Geburtstag spektakulär

26.10.16, 17:56 27.10.16, 13:46

Video: streamable

Die Ultragruppe «Horda Azzuro» vom deutschen Viertligisten Carl Zeiss Jena hat am letzten Wochenende ihren 15. Geburtstag gefeiert. Dazu gehörte natürlich auch eine grosse Pyroshow –statt Fackeln zündeten die Jena-Fans verschiedenfarbige Rauchpetarden, was ziemlich spektakulär aussah.

Doch so schön die Choreografie anzusehen war, hat sie ein Nachspiel. Zwar hielt die «Horda Azzuro» ein Spruchband hoch, auf dem «Alles genehmigt! Vielen Dank fürs Geschenk NOFV. Eure Ultras» stand, doch eine Genehmigung wollte beim Nordostdeutschen Fussballverband niemand erteilt haben.

Auf Nachfrage der «Thüringer Allgemeine» bleibt die «Horda Azzuro» dabei, dass die Choreo dank eines Entgegenkommen des Verbandes möglich gewesen sei. Schriftliche Belege liefert sie allerdings nicht, stattdessen folgende Statement: «Es gab keine Gefahren für das Wohl der Besucher und den Spielbetrieb.» (pre)

Das komplette Video. Video: YouTube/Kurven des Ostens

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2 Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Bene86 27.10.2016 11:20
    Highlight Leider geil!
    22 3 Melden
    • Gilbert Schiess 27.10.2016 19:25
      Highlight Sau geil
      7 1 Melden
    600

So stolz ist Rod Stewart nach dem ersten Länderspieltor seines Sohns

Rod Stewart ist einer der erfolgreichsten Musiker aller Zeiten. (Noch) weniger bekannt ist, dass einer seiner Söhne für die britische Eishockey-Nationalmannschaft spielt. An der WM der Division I, Gruppe B, erzielt der 22-jährige Liam Stewart beim 5:1-Sieg gegen Estland sein erstes Länderspieltor – was den Vater riesig freut. «Ich verdrückte eine Freudenträne, so stolz bin ich!», schreibt Rod Stewart zum Video, auf dem er den Treffer seines Sprösslings mit der Welt teilt. (ram)

Artikel lesen