DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Polizeirapport

Schwerverletzter nach Unfall in Laax gestorben

26.09.2021, 14:14

Der 22-jährige Lenker, der mit seinem Auto am Samstag vor einer Woche in Laax GR verunfallt war, ist am Freitag im Spital gestorben. Seine beiden Mitfahrer waren bereits am Unfallort verstorben.

Der 22-Jährige wurde nach dem Selbstunfall schwer verletzt geborgen. Am Freitag ist der Mann nun im Kantonsspital Graubünden in Chur verstorben, wie die Kantonspolizei Graubünden am Sonntag schrieb.

Der junge Lenker war am Samstag vor einer Woche kurz nach 01.15 Uhr zusammen mit zwei Mitfahrern auf der Oberalpstrasse von Ilanz in Richtung Flims gefahren. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet das Auto über die Einspurstrecke und Sperrfläche auf die Gegenfahrbahn, beschädigte am linken Strassenrand einen Leitpfosten und einen Holzzaun auf einer Länge von etwa 20 Metern.

Der Wagen fuhr danach ungebremst im feuchten Wiesland parallel zur Hauptstrasse weiter in Richtung Unterführung Via Tuleu. Bei einer abfallenden Böschung hob das Fahrzeug laut Polizei ab, flog über die Via Tuleu und prallte mit voller Wucht in die gegenüberliegende Stützmauer. Die drei Fahrzeuginsassen wurden im völlig zerstörten Auto eingeklemmt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.