Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bolivien: Menschen mit Behinderung in Bolivien fordern mehr Hilfe

26.04.16, 04:24

380 Kilometer im Rollstuhl hoch auf fast 4000 Meter nach La Paz: Rund 1000 Menschen mit Behinderung haben nach sechs Tagen die bolivianische Metropole erreicht, um ihrer Forderung nach mehr Unterstützung durch die Regierung Nachdruck zu verleihen.

Sie waren in der Stadt Cochabamba gestartet, begleitet von Angehörigen. In dem südamerikanischen Land leben rund 70'000 Menschen mit Behinderung und bekommen eine Unterstützung von 1000 Bolivianos (137 Franken) im Jahr. Sie fordern eine monatliche Zahlung von 500 Bolivianos (69 Franken). Die Regierung lehnt das aus finanziellen Gründen aber ab. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen