DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Probleme an Zündung, Gurten, Bremsen

GM ruft erneut hunderttausende Autos in die Werkstätten zurück



Der US-Autokonzern General Motors (GM) ruft erneut hunderttausende Fahrzeuge zurück. Aus verschiedenen Gründen müssten in den USA 269'000 Fahrzeuge in den Werkstätten überprüft werden, teilte das Unternehmen am Freitag in Detroit mit. Ein Problem betreffe die Zündungen, ein anderes die Sicherheitsgurte.

Anders als bei früheren Rückrufaktionen sind auch neuere Modelle betroffen. Bei 215'000 Autos des Modells Saturn VUE bestehe die Gefahr, dass der Zündschlüssel herausgezogen werden könne, obwohl er nicht in der Aus-Position stehe, hiess es. Mit dem Defekt werden demnach zwei Unfälle mit einem Verletzten in Verbindung gebracht. 

Die übrigen Rückrufe betreffen Fahrzeuge, bei denen unter anderem Probleme mit dem Sicherheitsgurt und der Bremsflüssigkeit festgestellt wurden.

Allein in diesem Jahr hat der Konzern weltweit fast 15 Millionen Autos wegen Problemen mit den Zündschlössern zurückbeordert. Insgesamt waren es rund 30 Millionen Fahrzeuge, die meisten in den USA.  (rar/sda/reu/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter