Sport

Kein Finale in London

«Ich wollte nicht, dass das Turnier so endet» – Roger Federer muss für Finale Forfait geben

16.11.14, 18:15 16.11.14, 20:50

Ticker: 16.11.14: Federer - Djokovic

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Matterhorn 16.11.2014 23:54
    Highlight Ich würde halt in diesem Alter nicht einfach alles aus mir herauspressen...
    0 0 Melden
  • Matterhorn 16.11.2014 19:17
    Highlight Was hat jetzt der Abnutzungsksampf gegen Stan gebracht?
    0 5 Melden
    • Jol Bear 16.11.2014 20:14
      Highlight Vermutlich hat er sich eine Verletzung am Ende des dritten Satzes zugezogen. Einige aufmerksame Zuschauer haben dort sogar Rückenprobleme beobachtet. Die sinngemässe Gegenfrage lautet deshalb beispielsweise: was bringt es, wenn jemand Wochen im Voraus einen wichtigen Termin vereinbart und ihn dann nicht wahrnehmen kann, weil er am Tag X mit Grippe im Bett liegt? Soll da jemandem ein Vorwurf gemacht werden?
      1 1 Melden
  • elnino 16.11.2014 18:41
    Highlight Wünsche ihm nur das Beste! Ein unverdientes Ende für ein solch erfolgreiches Jahr...
    4 0 Melden

Mit diesen 4 neuen Regeln will die ATP das Tennis revolutionieren

Heute beginnt in Mailand die erste Austragungen der «Next Gen Finals». Beim Masters der besten U21-Spieler werden neue Regeln getestet, die das Tennis spektakulärer und moderner machen sollen.

Das Rampenlicht auf der ATP-Tour gehört mehrheitlich den etablierten Spielern. Die Hälfte der Top 20 ist derzeit 30-jährig oder älter. Um den Jungen eine Plattform zu bieten, hat die ATP die Kampagne «Nextgen» lanciert, nach dem Vorbild der «New Balls», zu deren Aushängeschilder vor 16 Jahren spätere Grössen wie Roger Federer, Andy Roddick, Marat Safin, Gustavo Kuerten, Juan Carlos Ferrero oder Lleyton Hewitt gehörten.

Von den aktuellen Hoffnungsträgern ragt Alexander Zverev heraus, der in …

Artikel lesen