Coronavirus
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Corona-Fallzahlen bleiben hoch – Bundesrat trifft sich zu einer Sitzung



Erst vor zwei Wochen hat der Bundesrat weitere Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus in der Schweiz beschlossen. In diesen zwei Wochen hat sich die Situation gesamtschweizerisch gesehen leicht entspannt. Regional gibt es allerdings Unterschiede und was die täglichen Hospitalisierungen und die Todesfälle angeht, bewegt sich die Schweiz sogar wieder auf dem Niveau vom März.

Zwei Wochen nach Verschärfung der Massnahmen trifft sich heute Mittwoch der Bundesrat wieder zu einer Sitzung. Das sind die wichtigsten Fragen zur Bundesratssitzung vom 11. November:

Wann findet die Pressekonferenz des Bundesrates statt?

Bundesrat Alain Berset diskutiert mit Aerzten, nach einem Besuch in der Intensivstation im Krankenhaus

Verkündet Bundesrat Alain Berset heute neue Massnahmen gegen das Coronavirus? Bild: keystone

Am Morgen trifft sich der Bundesrat ab 7 Uhr. Die Sitzung dauert dabei erfahrungsgemäss bis am Mittag. Die Pressekonferenz fand seit März jeweils immer erst am Nachmittag statt. Auch dieses Mal startete die Pressekonferenz um 14:30 Uhr.

Wird an der Sitzung vom 11. November auch Corona besprochen?

Der Bundesrat bespricht eine Vielzahl an Themen an seinen Sitzungen. Eines ist jedoch klar: Während die Corona-Pandemie in der Schweiz und Europa weiterhin wütet, wird auch das neue Coronavirus auf der Tagesordnung stehen. So auch am 11. November.

Welche Corona-Massnahmen hat der Bundesrat ergriffen?

Medizinisches Personal macht einen Schnelltest im durch das Stadtspital Triemli und Waid im Auftrag der Gesundheitsdirektion Zuerich neu eroeffneten Testzentrum auf dem Kasernenareal am Montag, 9. November 2020, in Zuerich. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Vor zwei Wochen führte der Bundesrat die Corona-Schnelltests in der Schweiz ein. Bild: keystone

Im Vergleich zu vor zwei Wochen, als mehrere Bundesräte unabhängig voneinander gegenüber den Medien bestätigten, dass am neue Massnahmen ergriffen werden, gab es bislang keine Vorankündigung von erneuten Massnahmen.

Die Corona-Zahlen in der Schweiz sind weiterhin sehr hoch, besonders die Hospitalisierungen und Todesfälle sind besorgniserregend. Trotzdem haben sich die Zahlen in den letzten Tagen auf hohem Niveau stabilisiert und sind nicht weiter exponentiell gestiegen.

Bundesrat Alain Berset sagte jedoch an der Konferenz, es seien für den Moment keine weiteren Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus in der Schweiz geplant.

Wo kann ich die Medienkonferenz live mitverfolgen?

Die Medienkonferenz kann hier nachgeschaut werden:

Alle Informationen dazu, was an der Konferenz besprochen wurde, findest du hier:

Gibt es diese Woche noch weitere Pressekonferenzen?

Für diese Woche sind keine weiteren Konferenzen angekündigt. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) gab bereits am Dienstag eine Pressekonferenz. Die nächste geplante Bundesratssitzung findet in einer Woche am 18. November statt. In aussergewöhnlichen Situationen wie einer Pandemie kann es jedoch sein, dass kurzfristig ausserordentliche Sitzungen abgehalten werden. (leo)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Kambodscha – mit Vogelscheuchen gegen Corona

Corona-Hotspot Wallis: So erleben die Leute in Brig den Mini-Lockdown

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liveticker

Holland verschärft Lockdown +++ Erneut 400 Tote in Frankreich +++ Waadt im Lockdown

Artikel lesen
Link zum Artikel