Digital
Microsoft

Heute vor 40 Jahren kündigte Bill Gates Windows 1.0 an: eine Zeitreise

So sah Windows 1.0 aus.
So sah Windows 1.0 aus.bild: computerhistory / Microsoft Corporation

Vor 40 Jahren kündigte Bill Gates Windows 1.0 an – eine visuelle Zeitreise

10.11.2023, 17:3512.11.2023, 09:12
Mehr «Digital»

Am 10. November 1983 kündigte ein junger Bill Gates in New York Windows 1.0 an, eine grafische Benutzeroberfläche für Microsofts erstes PC-Betriebssystem MS-DOS (Microsoft Disk Operating System). MS-DOS war bereits am 12. August 1981 erschienen und Gates versprach, dass Windows 1.0 im April 1984 veröffentlicht würde. In die Läden kam das Ur-Windows aber erst am 20. November 1985.

Damals benötigte Windows 1.0 zwei Disketten, 256 Kilobyte Speicher und eine Grafikkarte. Wer mehrere Programme ausführen wollte, brauchte einen PC mit einer Festplatte und 512 Kilobyte Speicher.​

Windows 1.0 ermöglichte nur ein begrenztes Multitasking bestehender MS-DOS-Programme, die über eine einfache grafische Oberfläche bedient wurden.
Windows 1.0 ermöglichte nur ein begrenztes Multitasking bestehender MS-DOS-Programme, die über eine einfache grafische Oberfläche bedient wurden.

Windows 1.0 brachte eine grafische Benutzeroberfläche (GUI), mit der die User durch Zeigen und Klicken auf dem Bildschirm navigieren konnten, sprich es unterstützte die Eingabe per Maus. Es war aber kein vollwertiges Betriebssystem, sondern eher eine Betriebsumgebung, die MS-DOS erweiterte.

Richtig in Fahrt kam Microsofts Betriebssystem erst einige Jahre später: Windows 3.0 von 1990 verkaufte sich in den ersten zwei Jahren 10 Millionen Mal, eine für die damalige Zeit phänomenale Zahl. Windows 3.11 verhalf dem System ab 1993 endgültig zum Durchbruch.

Wie die Windows-Geschichte weiterging, erzählt die folgende Slideshow.

1985 erschien Windows 1.0: Vom Ur-Windows bis Windows 11

1 / 50
1985 erschien Windows 1.0: Vom Urwindows bis Windows 11
1985 stellte Bill Gates ein neues Betriebssystem für 95 Dollar vor. Andere Unternehmen, allen voran Apple, spotteten über die Billig-Konkurrenz.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Welches war dein erstes Windows-Betriebssystem?

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
13 nützliche Tastatur-Kürzel, die jeder Windows-Nutzer kennen sollte
1 / 15
13 nützliche Tastatur-Kürzel, die jeder Windows-Nutzer kennen sollte
Mit diesen Tastatur-Kürzeln wirst du zum Windows-Profi 😊
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Wo finde ich jetzt dieses internet.ch?» – Eltern und Technik
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
94 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
susika
10.11.2023 19:12registriert März 2022
Das waren noch Zeiten, als man noch zig Disketten brauchte um ein einzelnes Programm zu installieren :-D.
641
Melden
Zum Kommentar
avatar
Maurmer
10.11.2023 18:57registriert Juni 2021
In der Umfrage fehlen die brauchbaren Varianten NT/2000

Der Unterschied war damals enorm zwischen den instabilen Versionen wie ME (welch eine Katastrophe) und 2000 das exzellent war.

Da so oder so fast jeder das OS als geklaute Version hatte konnte ich nie verstehen, warum man sich Müll statt guter Software kopierte…
445
Melden
Zum Kommentar
avatar
WhiskyBill
10.11.2023 20:16registriert November 2014
Bei Windows XP kommen mir wohlig nostalgische Gefühle hoch. Bestes Win-Betriebssystem ever - nostalgisch verklärt gesehen natürlich :)
404
Melden
Zum Kommentar
94
Verbrenner ade! Der neue Porsche Macan fährt nur noch elektrisch
Der Macan ist das beliebteste Porsche-Modell in der Schweiz. Die zweite Generation fährt zeitgemäss nur noch elektrisch.

Porsche stellt sich für die Generation E breiter auf. Denn nach dem vergleichsweise elitären Erstling Taycan öffnet sich der Sportwagenhersteller jetzt mit dem neuen Macan für eine – etwas – weniger betuchte Kundenschicht.

Zur Story