International
Deutschland

20 Jugendliche attackieren zwei Mädchen aus Ghana in Grevesmühlen

24.03.2023, Mecklenburg-Vorpommern, Grevesm
Demonstration gegen Asylunterkunft in Mecklenburg-Vorpommern, Grevesmühlen, am 24. März 2023. Bild: DPA

Rassistischer Angriff in Grevesmühlen: 20 Jugendliche attackieren zwei Mädchen aus Ghana

Im deutschen Nordwestmecklenburg hat eine Gruppe Jugendlicher zwei Mädchen aus Ghana angegriffen. Die Polizei geht von einem fremdenfeindlichen Hintergrund aus.
15.06.2024, 20:5615.06.2024, 20:57
Tobias Eßer / t-online
Mehr «International»
Ein Artikel von
t-online

Am Freitagabend ist es in Grevesmühlen in Mecklenburg-Vorpommern zu einem rassistischen Vorfall gekommen. Wie ein Sprecher der Polizei im Gespräch mit t-online erklärte, griff eine Gruppe aus etwa 20 Jugendlichen ein achtjähriges Mädchen aus Ghana und ihre zwei Jahre ältere Schwester an. Dabei riefen sie rassistische Parolen.

«Der Angriff erfolgte unvermittelt», erklärte der Sprecher am Samstag. Acht Personen aus der Gruppe aus 20 Menschen hätten sich an dem rassistischen Übergriff beteiligt. Dem jüngeren der beiden Mädchen hätten die Jugendlichen ins Gesicht getreten. Woher die Angreifer kamen, sei derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. «Allerdings fand parallel das Stadtfest statt», so der Sprecher weiter.

Jugendliche griffen auch Eltern an

Als die Eltern der beiden Kinder zum Tatort kamen, um den Mädchen zu helfen, seien auch sie von der Gruppe angegriffen worden. Der Vater und seine achtjährige Tochter wurden mit leichten Verletzungen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Wegen des fremdenfeindlichen Hintergrundes der Tat sei der Staatsschutz zu den Ermittlungen hinzugezogen worden, erklärte der Polizeisprecher.

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Christian Pegel (SPD) verurteilte die Tat vom Freitagabend auf Schärfste: «Man greift keine Menschen an, erst recht keine Kinder und schon gar nicht aus rassistischen Motiven», sagte Pegel am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.

Die Polizei ermittelt nun zu den weiteren Hintergründen der Tat. Den Verdächtigen wird Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung, Volksverhetzung und Beleidigung vorgeworfen. Ausserdem suchen die Beamten nach Zeugen, die etwas von dem Angriff mitbekommen haben.

Verwendete Quellen:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
«Ich habe eine rassistische Seite in mir» – 18-Jährige reden klartext
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
50 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
sowhat
15.06.2024 22:58registriert Dezember 2014
8 von 20 Jugendlichen greifen ein 8-jähriges Kind an und die anderen 12 unternehmen nichts dagegen.
Was stimmt mit diesen Menschen nicht. Mit allen 20. Grade Jugendliche müssten doch noch rin intaktes Gerechtigkeitsempfinden haben. 🥺
14317
Melden
Zum Kommentar
avatar
Vallhag
15.06.2024 23:33registriert März 2024
Ja, so sind sie die grossen Helden von Rechts. Greifen im Rudel Kinder an. Was kommt als nächstes? Das Vierte Reich?
11230
Melden
Zum Kommentar
avatar
Gina3
16.06.2024 07:44registriert September 2023
Wenn man aggressive und gewalttätige Worte sät, wie es die AfD immer wieder tut, dann erntet man auch Gewalt
12039
Melden
Zum Kommentar
50
J.D. Vance – Klassenkämpfer und Trump-Loyalist
Der 39 Jahre alte J.D. Vance hat am zweitletzten Abend des republikanischen Wahlparteitags eine Grundsatzrede gehalten. Fünf Punkte zu einer Ansprache, die mit Spannung erwartet wurde.

J.D. Vance, Senator aus dem amerikanischen Bundesstaat Ohio, war der Star des dritten Tages des republikanischen Wahlparteitags. Er akzeptierte in einer Grundsatzrede die Nomination zum Vize-Kandidaten an der Seite von Donald Trump. Und nutzte die Gelegenheit, seine Biografie und seine politischen Ideen vorzustellen. Fünf Punkte, die an seiner Rede aufgefallen sind.

Zur Story