Leben
Schweiz

Bird Life: Das sind die häufigsten «Gartenvögel» der Schweiz

Kein Wunder kennt ihn jedes Kind – der Haussperling ist der häufigste Gartenvogel der Schweiz.
Kein Wunder kennt ihn jedes Kind – der Haussperling ist der häufigste Gartenvogel der Schweiz.Bild: Shutterstock

Das sind die häufigsten «Gartenvögel» der Schweiz – einer ist mit Abstand die Nummer 1

15.05.2024, 13:5515.05.2024, 14:31
Mehr «Leben»

Der Spatz ist die am weitesten verbreitete Vogelart im Schweizer Siedlungsraum. Zu diesem Ergebnis kam die nationale Vogelzählung Stunde der Gartenvögel des Naturschutzvereins Birdlife, bei welcher über 142'000 Vögel gemeldet wurden.

Der Spatz – oder auch Haussperling genannt – wurde in 82 Prozent aller Flächen erspäht, wie Birdlife am Mittwoch mitteilte. Insgesamt wurden über 27'093 Spatzen gezählt. Auf dem zweiten Rang folgt die Rabenkrähe (11'800) und auf drei der Mauersegler (11'588).

Auch wenn Vergleiche mit Vorsicht zu geniessen sind, ermöglicht die Zählung, die in diesem Jahr in der Schweiz zum zehnten Mal in Folge durchgeführt wurde, das Ablesen gewisser Entwicklungen. So blieb die Zahl der gesichteten Vögel pro Garten in etwa konstant.

Zur Vogelzählung
Welche Vögel brüten rund ums Haus? Die «Stunde der Gartenvögel» von BirdLife Schweiz fand vom 8. bis 12. Mai 2024 statt. Gross und Klein waren aufgerufen, eine Stunde lang die Vögel im Garten, vom Balkon aus oder in einem Park zu zählen und zu melden. Für jede Art wurde die höchste Anzahl gleichzeitig beobachteter Individuen notiert.

Beim Grünfink und der Mehlschwalbe gab es eine Abnahme. Diese Arten wurden früher häufiger gesichtet. Weiter sind Vögel wie der Grauschnäpper oder der Gartenrotschwanz im Mittelland beinahe flächendeckend verschwunden.

Siedlungsraum wichtig für Vögel

Laut Birdlife bieten naturnahe Gärten für mehr Vogelarten einen Lebensraum als Gärten mit Einheitsrasen und exotischen Pflanzen. In naturnahen Gärten wurden in den letzten Jahren bis zu fünf Arten mehr gezählt. Der Siedlungsraum ist für Vögel zu einem wichtigen Lebensraum geworden. In Siedlungen kommen inzwischen mehr Vögel vor als in ausgeräumten Agrarlandschaften.

Eine «tote Hecke» für Vögel und andere Gartentiere.
Eine «tote Hecke» für Vögel und andere Gartentiere.Bild: Shutterstock

Die Zählung «Stunde der Gartenvögel» ist in diesem Jahr zum zehnten Mal in Folge in der Schweiz durchgeführt worden. Zwischen dem 8. und 12. Mai begaben sich über 7200 Menschen, Familien und Schulklassen auf Vogelsuche. (pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So viele Vögel gibt es pro Art
1 / 12
So viele Vögel gibt es pro Art
Der Spatz oder Haussperling ist einer der bekanntesten und am weitesten verbreiteten Singvögel. Sein Bestand beträgt 1.6 Milliarden.
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Falkner für einen Tag: Nico wagt den Tanz mit den grossen Greifvögeln
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
37 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Fretless Guy
15.05.2024 15:10registriert Juli 2018
Wir haben auch einige im und über dem Garten kreisend.
Rot- Schwarzmilane
Störche (brüten in der Nähe)
Habicht
Mäusebussard
Viele Elstern bis zu 7 Stück auf einem Baum
Raben
Türkentauben (Pärchen)
Buntspecht.
Amseln
Distelfink
Buchfink
Günfink
Goldammer
Spatzen nur wenige
Meisen Blau- Kohl- und Tannenmeise
Lärche
Hausrotschwanz (brüten unter dem Dach)
Rotkehlchen
Stieglitz
Kleiber
Ab und zu ein Rudel Stare
Und solche die ich nicht kenne.
Weiter:
A320 A330 und ähnliche aus der Familie
Und last but not least Egon die Fledermaus 😄
210
Melden
Zum Kommentar
37
James Blunt kommt ins Hallenstadion – und spielt das, was alle hören wollen

Am Sonntag, 23. Februar 2025, kommt der englische Popstar James Blunt wieder in die Schweiz. Genauer gesagt ins Hallenstadion, wo er endlich das spielen wird, was alle hören wollen: seine alten Hits.

Zur Story