DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
1 / 17
Diese 15 Filme & Serien erscheinen im Februar
quelle: netflix
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

15 Serien und Filme, die du im Februar streamen kannst

30.01.2022, 12:28

Für Februar sind etliche Fortsetzungen angekündigt. Netflix veröffentlicht die vierte Staffel «Disenchantment» und auch mit «Space Force» geht es weiter. Auf Disney Plus wird der zweite Teil der elften Staffel von «The Walking Dead» verfügbar sein. Es kommen aber auch neue Serien: «Pam & Tommy» basiert auf dem Sextape-Skandal von Pamela Anderson in den 90er Jahren.

Alle anderen Film- und Serien-Highlights im Februar findest du hier:

Netflix

«Vikings: Valhalla»

«Vikings: Valhalla» ist ein Sequel der «Vikings»-Serie und spielt rund 200 Jahre später; im frühen 11. Jahrhundert. Die Serie zeigt die Abenteuer des berühmten Wikingers Leif Eriksson und seiner Schwester Freydis Eriksdottir. Gemeinsam mit dem nordischen Fürsten Harald Sigurdsson begeben sie sich auf eine Reise jenseits des Schlachtfeldes.

«Vikings: Valhalla» kann ab dem 25. Januar geschaut werden.

«Disenchantment»

Bean, Elfo und Luci begeben sich gemeinsam mit König Zøg auf eine Reise, um das Geheimnis des Ursprungs von Dreamland herauszufinden. Gleichzeitig sollen diese Geheimnisse auch Aufschluss über die Zukunft des Landes bringen. Die Gruppe reist nach Steamland, unter Wasser, zu Klöster, Traumlandschaften und Zauberwälder.

Die vierte Staffel ist ab dem 9. Februar verfügbar.

Bild: netflix
Bild: NETFLIX

«Space Force»

Steve Carell kehrt als General Mark R. Naird – dekorierter Pilot und vier-Sterne-General – auf unsere Bildschirme zurück. Am Ende der ersten Staffel kam es zur Eskalation zwischen den USA und China. Astronautinnen und Astronauten von beiden Ländern sitzen ohne jeglichen Ressourcen auf dem Mond fest. Die zweite Staffel, über die noch nicht viel bekannt ist, wird wohl dort ansetzen.

Die zweite Staffel von «Space Force» ist ab dem 18. Februar auf Netflix.

Bild: DIYAH PERA/NETFLIX

«Inventing Anna»

Anna Delvey ist die grösste Betrügerin New Yorks. Eine Journalistin wird auf die Betrügerin aufmerksam und beginnt zu Recherchieren. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Art Hassliebe.

Die Mini-Serie basiert auf dem Artikel «How Anna Delvey Tricked New York’s Party People», welcher von Jessica Pressler geschrieben und im New York Magazine veröffentlicht wurde.

«Inventing Anna» kommt am 11. Februar auf Netflix.

Disney Plus

«Pam & Tommy»

1995 wurde ein Sextape von Pamela Anderson und Tommy Lee geleakt und ging um die Welt. In der achtteiligen Serie «Pam & Tommy» werden die Geschehnisse dieser wahren Geschichte gezeigt. Die Serie hat eine Altersfreigabe von 16 Jahren und behandelt Themen wie Privatsphäre, Technologie, Liebe und Prominenz.

«Pam & Tommy» kann ab dem 2. Februar geschaut werden.

«The Walking Dead»

Die elfte Staffel von «The Walking Dead» ist in drei Teile aufgespalten. Im zweiten Teil – Staffel 11B – befindet sich ein Teil der Gruppe im Kampf gegen die Reapers. Die andere Gruppe wird in Alexandria von Regenfällen überflutet. Auch das Leben im Commonwealth ist weniger idyllisch als es scheint.

Staffel 11B von «The Walking Dead» ist ab dem 21. Februar verfügbar.

«Torn»

«Torn» ist eine Dokumentation von National Geographic. 1999 kam der Bergsteiger Alex Lowe in einer Lawine in Tibet ums Leben. 2016 – 17 Jahre nach dem tödlichen Unfall – wird seine Leiche geborgen. Diese Entdeckung wirbelt das Familienleben auf. Lowe's ältester Sohn ist der Regisseur und zeigt zum einen die Seite der riskanten Welt des Bergsteigens und zum anderen das Leben eines Familienvaters.

Die Doku ist ab dem 4. Februar auf Disney Plus verfügbar.

Apple TV+

«Suspicion»

Vier britische Bürger werden der Entführung des Sohns einer einflussreichen amerikanischen Unternehmerin (gespielt von Uma Thurman) beschuldigt. Die vier sind die Hauptverdächtigen der Polizei. Für sie beginnt nun einen Wettlauf gegen die Zeit, um ihre Unschuld zu beweisen und der Wahrheit auf den Grund zu gehen.

Die Thriller-Serie kommt am 4. Februar auf Apple TV+.

Amazon Prime

«I Want You Back»

Peter und Emma begegnen sich zufällig, nachdem beide von ihren Partnern verlassen wurden. Sie schliessen einen Pakt, sich gegenseitig zu unterstützen. Bald kommen sie mit einem Plan auf, um ihre – so sind sie sich sicher – Lieben des Lebens zurückzuerobern. Doch es gibt ein Hindernis: Beide Ex-Partner sind bereits glücklich in einer neuen Beziehung.

«I Want You Back» ist ab dem 11. Februar auf Amazon Prime abrufbar.

«The Marvelous Mrs. Maisel»

Es sind die 60er-Jahre und Stand-up-Comedian Midge Maisel findet einen Auftritt mit völliger kreativer Freiheit. Solche Auftritte möchte sie auch in Zukunft haben. Doch so läuft es in den 1960ern nicht. Weil sie sich dem gesellschaftlichen Druck nicht biegen möchte, zerrüttet das die Beziehung zu ihrer Familie und ihren Freunden.

Die vierte Staffel ist ab dem 18. Februar verfügbar.

Sky

«The Fear Index»

Dr. Alex Hoffmann lanciert ein KI-gesteuertes Programm, welches konstruiert ist, um an den Finanzmärkten schnell grosse Gewinne zu erzielen. Nachdem er das Programm den begeisterten Investoren vorgestellt hat, folgen die schlimmsten 24 Stunden seines Lebens. Er gerät in eine Verschwörung und kann nicht mehr zwischen Realität, Erinnerungen und paranoiden Fantasie unterscheiden.

Die Premiere – des in Genf spielenden Thrillers – ist am 17. Februar.

«A Discovery of Witches»

In der zweiten Staffel reisten der Vampir Matthew Clairmont und die Hexe Dina Bishop zurück in die Vergangenheit. Das, nach dem sie gesucht haben, haben sie nicht gefunden. Zurück im 21. Jahrhundert müssen sie sich Peter Knox stellen. Er wird die Zukunft aller übernatürlichen Lebewesen prägen.

«A Discovery of Witches» startet am 1. Februar mit der dritten und finalen Staffel.

Kino

«King Richard»

Will Smith spielt in «King Richard» den Vater von Venus und Serena Williams. Der Film basiert auf dem wahren Leben von Richard Williams, der seine Töchter zu Tennisstars machte.

Kinostart ist der 24. Februar 2022.

«Uncharted»

Bei «Uncharted» handelt es sich um die Verfilmung des gleichnamigen Games. Tom Holland spielt Nathan Drake, der sich gemeinsam mit seinem Mentor (gespielt von Mark Wahlberg) auf die Suche nach der sagenumwobenen Stadt El Dorado in Südamerika begibt.

«Uncharted» kommt am 17. Februar in die Schweizer Kinos.

«Death on the Nile»

Mit «Death on the Nile» (deutscher Titel: «Tod auf dem Nil») wird ein weiterer Kriminalroman von Agatha Christie verfilmt. Es ist die Fortsetzung zu «Mord im Orient Express». Der Ermittler Hercule Poirot (gespielt von Kenneth Branagh) nimmt sich eines Mordfalles, der während einer ägyptischen Flussschifffahrt passiert, an. Weiter spielen Gal Gadot («Wonder Woman»), Emma Mackey («Sex Education»), Letitia Wright («Black Panther»), Russell Brand («Nie wieder Sex mit der Ex») und Rose Leslie («Game of Thrones») mit.

Kinostart für «Death on the Nile» ist der 10. Februar.

Auf welchen Film/welche Serie freust du dich im Februar am meisten?
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

7 Bücher, die 2022 verfilmt werden

1 / 9
7 Bücher, die 2022 verfilmt werden
quelle: titan publ. group ltd.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Cool Runnings» wird wahr – 4er-Bob startet in Peking für Jamaika

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Swen Goldpreis
30.01.2022 14:00registriert April 2019
Die erste Staffel von Space Force fand ich ziemlich witzig. Da sie jedoch zu einem grossen Teil eine Parodie auf Trumps Art der Regierungsführung war, bin ich gespannt, wie sich die Geschichte an die neue politische Realität anpasst. Ich freue mich jedenfalls darauf.
261
Melden
Zum Kommentar
19
27 Streiche für mehr Spass im Büro – zumindest für Unbeteiligte …

Uns ist in der Redaktion zu Ohren gekommen, dass es in manchen Büros angeblich langweilig werden kann. Erstaunt von diesem Fakt, haben wir uns direkt die Frage gestellt, was können Menschen, die unter solchen Umständen arbeiten müssen, bloss dagegen tun?

Zur Story