Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In der Schweiz sind zwei Tropenrückkehrer mit Zika-Virus infiziert



Dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) sind bislang zwei Fälle von Reiserückkehrenden bekannt, die sich in den Tropen mit dem Zika-Virus angesteckt haben.

Zu einer Tropenreise gehöre, sich im Vorfeld über mögliche Krankheiten und Schutzvorkehrungen bei den Reisemedizinern oder Safetravel zu informieren, hiess es beim BAG am Dienstag auf Anfrage. Schwangere sollten sich vor einer Tropenreise ganz generell über mögliche Gesundheitsrisiken informieren.

Um sich vor Krankheiten wie Dengue, Zika und anderen durch Mücken übertragene Infektionen zu schützen, empfiehlt das BAG einen guten Mückenschutz in Form von Sprays, langer Kleidung und Moskitonetzen. Das BAG beobachte die Lage, werde aber vorerst keine Reiseempfehlungen wegen Zika aussprechen, hiess es. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Bund hat über 65'000 Betreuungsplätze für Kinder gefördert

Seit 18 Jahren unterstützt der Bund die Schaffung von Krippenplätzen, Tagesschulen und anderen familienergänzenden Angeboten. In diesem Zeitraum hat er über 65'000 Betreuungsplätze unterstützt und dafür 408 Millionen Franken aufgewendet.

Ursprünglich war das Impulsprogramm auf acht Jahre bis Januar 2011 befristet. Weil der Bedarf an Betreuungsplätzen so gross war, wurde es bisher bereits dreimal um je vier Jahre verlängert, letztmals im Herbst 2018.

Per Ende Januar 2021 sind bisher insgesamt 3601 …

Artikel lesen
Link zum Artikel