Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Auto stösst frontal mit Postauto zusammen im Bündnerland

Auf der Oberalpstrasse in Rueun GR ist es am Freitagabend zu einer Frontalkollision zwischen einem Personenwagen und einem Postauto gekommen. Eine 82-jähriger Mann wurde verletzt.

Der Lenker des Personenwagens fuhr um 17.05 Uhr von Ilanz in Richtung Disentis, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag mitteilte. In Rueun geriet der 82-Jährige auf die Gegenfahrbahn, dort kollidierte das Fahrzeug frontal mit dem aus Andiast kommenden Postauto. Der Personenwagenlenker erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma.

Bild

Der Unfall ereignete sich am Freitagabend auf der Oberalpstrasse. bild: kantonspolizei graubünden

Ein Ambulanzteam aus Ilanz leistete die medizinische Erstversorgung. Mit der Rega wurde der Verletzte dann ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überführt. Der Personenwagen wurde total, das Postauto erheblich beschädigt.

Die Oberalpstrasse musste für die Bergungsarbeiten und die Tatbestandsaufnahme für knapp drei Stunden gesperrt werden. Für Personenwagen wurde eine Umleitung durch Rueun eingerichtet. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die Unfallursache, wie es weiter heisst.

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Mehr Polizeirapport: