bedeckt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Polizeirapport

Gefährlicher Schnee: Knapp 100 Unfälle in Bern auf winterlichen Strassen

Polizeirapport

Gefährlicher Schnee: Knapp 100 Unfälle in Bern auf winterlichen Strassen

09.12.2022, 09:1609.12.2022, 13:36
Mancher Lenker ist nicht auf die winterlichen Verhältnisse vorbereitet.
Mancher Lenker ist nicht auf die winterlichen Verhältnisse vorbereitet.bild: twitter/meteonews ag

Im Kanton Bern ist es am Freitagmorgen bis 11.30 Uhr zu knapp hundert Unfällen im Strassenverkehr gekommen. Sieben Personen haben sich nach ersten Erkenntnissen dabei leicht verletzt, wie die Kantonspolizei Bern der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte.

Mit dem ersten Schnee des Dezembers im Flachland ereigneten sich auf den Berner Strassen mehr Verkehrsunfälle als üblich. «Das ist auf die winterlichen Strassenverhältnisse zurückzuführen», bestätigte die Berner Kantonspolizei.

Am stärksten betroffen war die Region Seeland, Berner Jura mit rund vierzig Unfällen zwischen 4.00 Uhr und 11.30 Uhr. Im Mittelland, Oberaargau und Emmental kam es zu etwa 35 Unfällen. Das Berner Oberland und die Agglomeration Bern waren weniger stark betroffen mit sieben, respektive acht Unfällen in den Morgenstunden.

Bei Cormoret im Berner Jura prallte am Morgen kurz vor 7.30 Uhr ein Auto in eine Absperrung zwischen der Strasse und dem Bahntrassee. Infolgedessen war als Vorsichtsmassnahme die Bahnlinie zwischen Biel und La Chaux-de-Fonds für rund eine Stunde gesperrt. Bei diesem Ereignis verletzte sich niemand. (cpf/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.