Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

43-Jährige kracht mit Lieferwagen gegen Fahnenmast

Verkehrsunfall: 43-Jährige kracht in Eptingen BL mit Lieferwagen gegen Fahnenmast

Bild: kapo bl

Eine 43-jährige Frau ist am Montag in Eptingen BL mit einem Lieferwagen von der Strasse abgekommen und gegen einen Stahlmast geprallt. Sie zog sich Verletzungen zu und musste von der Rega ins Spital geflogen werden.

Zugetragen hat sich der Selbstunfall aus noch nicht geklärten Gründen gegen 20.50 Uhr auf der Hauptstrasse. Auf der Fahrt von Eptingen Dorf in Richtung Diegten geriet die Lenkerin auf Höhe des Hundesports auf der rechten Fahrbahnseite gegen den Randstein, streifte die «Panzermauer» krachte schliesslich frontal gegen einen einbetonierten Fahnenmast aus Stahl.

Neben der Rega mussten wegen ausgelaufenem Motorenöl auch das Amt für Umweltschutz (AUE) und die Feuerwehr aufgeboten werden. Der stark beschädigte Lieferwagen wurde von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert.

Die Hauptstrasse musste für die Dauer der Bergungs- und Sachverhaltsarbeiten total gesperrt werden. Der Busverkehr wurde umgeleitet. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Mehr Polizeirapport: