Schweiz
Polizeirapport

14-Jähriger von 16-Jährigem mit Messer bedroht und ausgeraubt

Polizeirapport

St.Gallen: 14-Jähriger von 16-Jährigem mit Messer bedroht und ausgeraubt

23.06.2024, 10:4123.06.2024, 17:22

In St.Gallen ist am Samstagnachmittag ein 14-Jähriger von einem Jugendlichen mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden. Der 16-Jährige mutmassliche Täter konnte kurz darauf festgenommen werden.

Der 14-Jährige war um 15.30 Uhr mit einigen Kollegen im Bereich Marktplatz unterwegs, wie die Kantonspolizei St.Gallen am Sonntag mitteilte. Anschliessen hätten sich er, zwei seiner Kollegen und der vorerst unbekannte Jugendliche in die Magnihalden begeben.

110 Franken erbeutet

Dort habe sich der Unbekannte unvermittelt an den 14-jährigen Schweizer gewandt und ihn gegen eine Hauswand gedrückt. In der Folge würgte er den 14-Jährigen und nahm diesem Bargeld in der Höhe von 110 Franken ab, wie es weiter hiess. Danach habe er ihn mit einem Messer bedroht und sei in unbekannte Richtung geflüchtet.

Blick auf den Bahnhofsplatz mit neuer Ankunftshalle, augenommen an der offiziellen Einweihung des neu gestalteten Bahnhofs und Bahnhofplatz, am Freitag, 31. August 2018, in St. Gallen. Der neue Bahnho ...
Am Hauptbahnhof wurde ein Verdächtiger verhaftet: St.Gallen. Bild: KEYSTONE

Der 14-Jährige erstattete daraufhin Anzeige bei der Kantonspolizei St.Gallen. Rund drei Stunden später konnte durch die Stadtpolizei St.Gallen am Hauptbahnhof ein 16-jähriger Afghane angehalten werden, auf den das Signalement passte. Ausserdem habe er ein Messer mit sich geführt.

Er wurde festgenommen und der Kantonspolizei St.Gallen übergeben, wie es weiter hiess. Der 16-Jährige wird nun bei der Jugendanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.