Hochnebel-1°
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Polizeirapport

Bauen UR: Terrassengeländer stoppt Irrfahrt von Auto

Polizeirapport

Mann fragt nach dem Weg, fällt dabei aus dem Wagen – erst das Geländer stoppt sein Auto

17.09.2019, 13:00
Verkehrsunfall: Terrassengeländer stoppt Irrfahrt von Auto in Bauen UR
Bild: Kapo UR

Einen spektakulären Unfall in Bauen UR gebaut hat ein Autofahrer aus dem Kanton Basel-Landschaft. Er hielt an, um nach dem Weg zu fragen und fiel dabei aus dem Wagen. Dieser rollte rückwärts und kam erst 50 Meter weiter auf einer Terrasse wieder zum Stillstand.

Der Lenker war auf einer steil ansteigenden Quartierstrasse unterwegs. Nach dem Anhalten rollte sein Wagen ohne ihn in die Einfahrt einer Liegenschaft, wie die Urner Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Dort drehte sich das ungesicherte, führerlose Fahrzeug um 180 Grad und rollte vorwärts rund 50 Meter über ein steil abfallendes Wiesland.

Die Fahrt endete auf einer Garagenterrasse, als das Fahrzeug durch das Terrassengeländer gestoppt wurde. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug sowie an der Liegenschaft entstand Sachschaden von rund 30'000 Franken. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Mann schiesst mit Pistole auf Zuger Polizist und Hundezwinger – verhaftet

Beim Hundezwinger der Zuger Polizei ist ein Schuss eingeschlagen, als sich ein Polizist mit drei Diensthunden darin befand. Verletzt wurde niemand. Die Polizei nahm den mutmassliche Schützen vorübergehend fest. Er gab an, der Schuss habe sich bei der Entladekontrolle gelöst.

Zur Story