DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Polizeirapport

Walliser sieht Blitzer – da kommt ihm eine eher seltsame Idee

10.11.2020, 08:5910.11.2020, 09:00

Routine bei der Kantonspolizei Wallis: Am späten Samstagabend führt sie auf der Kantonsstrasse in Conthey innerorts eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Kurz nach 23.30 Uhr endet die Routine: Ein Auto ohne Schilder rast mit 159 km/h am Radar vorbei. Am Steuer: ein vermummter Mann.

Ein bisschen ungläubig schreibt die Kapo Wallis in ihrer Mitteilung:

«Kurz zuvor war der Lenker langsam fahrend an der Kontrollstelle vorbeigefahren. In der Folge entfernte er offenbar die Kontrollschilder, vermummte sein Gesicht und fuhr mit hoher Geschwindigkeit erneut auf die Radarkontrolle zu.»

Die Beamten konnten den 21-Jährigen kurze Zeit später stoppen. Seinen Führerschein ist der in der Region wohnhafte Schweizer los. Die Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eröffnet. Die Geschwindigkeitsüberschreitung dürfe mit einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr geahndet werden, schreibt die Kapo Walis weiter. (mlu)

A propos Wallis: Wie gut kennst du dich aus?

Quiz
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.