bedeckt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Polizeirapport

Junge Frau klettert in Genf auf Zug – tot

Polizeirapport

18-Jährige klettert in Genf auf Zug – tot

10.10.2022, 14:01

Eine 18-jährige Frau ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Bahnhof Genf-Sécheron auf das Dach eines Zuges geklettert und durch einen Stromschlag ums Leben gekommen. Ihr gleichaltriger Freund erlitt durch den entstehenden Lichtbogen schwere Verbrennungen.

Das Drama ereignete sich kurz vor 1 Uhr am Sonntagmorgen. Die Genfer Staatsanwaltschaft bestätigte am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA eine entsprechende Meldung der Zeitung «Tribune de Genève».

Un train FLIRT Leman Express arrive dans la zone de stationnement des trains de la gare CFF de Geneve-Secheron, ce lundi 6 mai 2019 a Geneve. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)
Der Unfall ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Bahnhof Genf-Sécheron.Bild: KEYSTONE

Die Polizei wurde von einem Zeugen alarmiert, der angab, im Bahnhof Genf-Sécheron einen Lichtbogen gesehen zu haben. Die Rettungsdienste und die SBB waren sofort vor Ort und entdeckten auf dem Dach eines Waggons die beiden jungen Personen.

Die Frau verstarb noch am Unfallort. Ihr Freund wurde zunächst ins Universitätsspital Genf (HUG) gebracht und anschliessend zur weiteren Behandlung ins Westschweizer Zentrum für Brandverletzungen des Universitätsspitals CHUV in Lausanne geflogen, wie Olivier Francey, Sprecher der Genfer Staatsanwaltschaft, sagte. Die Justiz hat eine Untersuchung eingeleitet, um die genauen Umstände des Vorfalls zu ermitteln. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.